Die Headliner der Zukunft

Dieses Thema im Forum "Musik allgemein" wurde erstellt von Dutzendteichente, 29. April 2019.

  1. Dutzendteichente

    Dutzendteichente Parkrocker

    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    54
    Geschlecht:
    männlich
    Das Thema wurde ja schon öfter mal angesprochen, die alten Größen sind schon nicht mehr aktiv, wie Linkin Park, Black Sabbath oder The Prodigy oder werden vielleicht nicht mehr ewig spielen, wie Metallica oder die Hosen. Was denkt ihr, kommt für Rock im Park und andere, vergleichbare, Festivals als Headliner nach in den nächsten Jahren? In Deutschland tippe ich auf Kraftklub in vll 3-5 Jahren. Twenty One Pilots und Imagine Dragons stehen auch international kurz davor. Für Park /Nova/Download und ähnliche sehr bald Disturbed und Parkway Drive. Avenged Sevenfold waren es am Nova und Download ja schon. Mittelfristig auch Ghost. Eher längerfristig hoffe ich auf zB Jinjer weit oben, aber ist schon sehr spekulativ. Danke, und los!
     
  2. Mad_Mahoney

    Mad_Mahoney Parkrocker

    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    24
    Geschlecht:
    männlich
    Guten Morgen, interessantes Thema. Ich denke für die Download Reihe und alle "härteren" Festivals wird langfristig kein Weg an den Architects vorbei gehen. Für Events wie RIP/Nova tippe ich mal auf BMTH, da ihre Musik immer poppiger wird und dadurch mehr der gute Gesang von Jordan Fish zum Vorschein kommt.

    Bei Parkway Drive stimme ich dir zu, die sind live unglaublich stark (siehe letztes Jahr RIP) werden aber sicherlich bald mal eine Pause einlegen. Kraftklub glaube ich eher nicht.
     
  3. Promillo

    Promillo Parkrocker

    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    22
    Ort:
    Austria
    Bei PWD bin ich mir ziemlich sicher, dass sie in naher Zukunft diese 3 Festivals headlinen werden. Vielleicht schafft es auch eine Band aus der irischen Fraktion (Dropkick Murphys, Flogging Molly) einmal zum Headliner.
    Weiters könnte auch Heaven shall burn diesen Sprung schaffen. Ich denke auch, dass Feine Sahne Fischfilet noch ziemlich nach oben kommt (jedoch eher nicht als Headliner).
     
  4. Mad_Mahoney

    Mad_Mahoney Parkrocker

    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    24
    Geschlecht:
    männlich
    Stimmt die habe ich ja komplett vergessen :D, für kleinere Festivals sind sie ja bereits Headliner und wenn sie weiterhin so polarisieren, denke ich könnten sie die Hosen ablösen
     
  5. Mike1893

    Mike1893 Parkrocker

    Beiträge:
    1.868
    Zustimmungen:
    922
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    FFM/Stuttgart/Gerlingen
    In die Fußstapfen der Hosen sind schon die Broilers getreten. Die haben auf jeden Fall Potential Headliner auf großen Festivals zu werden.
     
  6. Toxicity

    Toxicity PR-Vergnügungswart
    Veteran

    Beiträge:
    4.222
    Zustimmungen:
    576
    Ort:
    München
    eigentlich warte ich ja schon seit ein paar Jahre drauf, dass Biffy Clyro auch im Park die Hauptbühne als Head bespielen.
    Ähnlich sehe ich das bei Twenty One Pilots. Das würde aber (zumindest aktuell) eher dem britischen Festival-Booking entsprechen bzw Reading / Leeds.
     
    RIP_Tobi und zinsair gefällt das.
  7. Hägar

    Hägar Parkrocker

    Beiträge:
    5.960
    Zustimmungen:
    1.085
    Ich schmeiße mal Grete van Fleet in den Ring

    Edit: was ist mit Airbourne
     
  8. TheEmperor

    TheEmperor Zu Gast bei Freunden
    Moderator

    Beiträge:
    13.150
    Zustimmungen:
    4.004
    Ort:
    Ostwig (Sauerland/NRW)
    Wir werden uns in den nächsten 10 Jahren wenn die großen Bands langsam aufhören wohl mit "kleineren" Headlinern zufrieden geben müssen. Das Problem ist, dass heute kaum noch Musik produziert wird, die das Zeug zum großen Klassiker hat. Vieles viel zu schnelllebig und auf schnellen Erfolg ausgelegt.

    Man nehme Kraftklub. Könnte man vermutlich heute schon riskieren auf der Main Stage als Headliner und es wäre voll. In 10 Jahren weiß vermutlich niemand mehr wer Kraftklub war.
     
    icedearth, Matte und Hooch gefällt das.
  9. Mad_Mahoney

    Mad_Mahoney Parkrocker

    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    24
    Geschlecht:
    männlich
    Beste Beispiel ist Slipknot. Die lösen eine Welle der Begeisterung aus, jedenfalls bei mir. Aber ob die noch lange spielen ist mehr als fraglich und zb. Kraftklub als Headliner zieht meine Generation dann auf kein Festival. Werden dann wohl kurzlebige Heads werden, bzw. bauen sich gerade erst welche auf, die wir in 5 bis 10 Jahren dann frühestens bewundern können zur Primetime.
     
  10. Funkyandy

    Funkyandy Mach mir den Hirsch

    Beiträge:
    3.669
    Zustimmungen:
    978
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Berlin
    Die sind dieses Jahr übrigens einer der Headliner beim Lollapalooza Berlin. ;)
     
  11. Sawyer

    Sawyer Parkrocker

    Beiträge:
    1.038
    Zustimmungen:
    125
    Aktuell ist eine sehr schwierige Zeit für neue Rock Bands... von einem Newcomer zum Headline zu werden ist für (echte) Rock Bands (also jetzt nicht Imagin Dragons und BMTH) zurzeit fast unmöglich. In diesem Genre verdienen eigentlich nur noch die bereits großen und etablierten Bands... wenn sich das nicht ändert, wird man in 10+ Jahren, wenn es dann überhaupt noch richtige Rock Festivals dieser Größenordnung gibt, keine Stadionfüllenden Rock Heroes finden... ich vermute eher, dass es in Zukunft bei den meisten Festivals so aussehen wird wie jetzt schon bei Coachelle und vielen weiteren internationalen Festivals... da stehen dann Hip Hop, EDM und Pop Künstler in der ersten Reihe und zwischendurch gibts dann mal ne Rock Band. Wacken wird sicherlich immer ne Ausnahme bleiben... bei Ring und Park wäre ich mir aber nicht so sicher...
     
  12. parkrocker92

    parkrocker92 Parkrocker

    Beiträge:
    11.170
    Zustimmungen:
    3.682
    Ah Imagine Dragons und BMTH sind also unechte Rockbands. Sehr interessant.
     
  13. mindstop

    mindstop Parkrocker

    Beiträge:
    1.138
    Zustimmungen:
    556
    Geschlecht:
    männlich
    In Zukunft werden wir wohl öfter Namen wie Parkway Drive, Avengend Sevenfold, Biffy Clyro, Bring Me The Horizon, Volbeat oder 30 Seconds To Mars, Imagine Dragons, Twenty One Pilots in der Headlinerzeile haben. Irgendwoher müssen ja die neuen Headliner kommen. Dass RiP und RaR ein zweites Coachella werden von der Ausrichtung her, bezweifle ich jedoch stark :D :D
     
  14. Hooch

    Hooch Ebenezer Hooch

    Beiträge:
    16.202
    Zustimmungen:
    8.236
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Füssen
    Also wenn es nur um RiP geht, sehe ich Twenty One Pilots maximal als Alternahead, auch langfristig. Die wird sich Marek nie in die oberste Zeile tun. Hauptpublikum sehe ich auch eher bei der Schicht über 20.

    Bei Imagine Dragons (die eh schon unendlich riesig sind) und Parkway Drive geh ich da eher mit. Ansonsten hätten es die Beatsteaks so langsam verdient, wenn man bedenkt wie konstant sie die beiden Festivals abreißen. FSF seh ich auf dem Festival niemals als Head, Broilers schon eher. Ich hab vor acht Jahren gesagt, dass A7X Head der Zukunft ist und dabei bleib ich auch. Hängt vor allem davon ab, welche Richtung die nächste Platte einschlagen wird.
     
    #14 Hooch, 30. April 2019
    Zuletzt bearbeitet: 30. April 2019
  15. parkrocker92

    parkrocker92 Parkrocker

    Beiträge:
    11.170
    Zustimmungen:
    3.682
    Jep sind alles Namen, mit denen man rechnen muss.
    Dazu in Deutschland vllt noch Kraftklub wenn sie so weiter machen.
    Kann mir aber auch gut vorstellen, dass es bei denen nicht reichen wird. Ebenso wie FSF, Dropkick Murphys oder Flogging Molly, bei denen es mMn auch nie reichen wird.
    Potential hätten noch die Broilers, wie schon erwähnt als Hosen-Nachfolger.

    edit: Beatsteaks sind mMn grad wieder eher aufm absteigenden Ast (vom letzten Album kenn ich bewusst quasi nix). Bei denen wird es stark auf das nächste Album ankommen ob sie das Ruder nochmal rumreißen können.
     
    TheEmperor und mindstop gefällt das.
  16. NAIL

    NAIL Parkrocker

    Beiträge:
    1.158
    Zustimmungen:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Schwäbisch Hall
    PLACEBO habe ich für 2020 bei Rock im Park/am Ring auch aufm Zettel für eine der obersten zwei Zeilen. Da müsste doch nun auch mal wieder was kommen.
     
  17. Hägar

    Hägar Parkrocker

    Beiträge:
    5.960
    Zustimmungen:
    1.085
    Was ist eigentlich mit Bon Jovi? Warum sieht man die nicht mal bei Rock im Park
     
  18. TheEmperor

    TheEmperor Zu Gast bei Freunden
    Moderator

    Beiträge:
    13.150
    Zustimmungen:
    4.004
    Ort:
    Ostwig (Sauerland/NRW)
    Murphys und Molly sind zu speziell für einen Headliner das wird niemals reichen

    Auch Beatsteaks geb ich dir Recht. Deren Prime Time ist einfach längst vorbei. Die waren immer der fette Co-Head. Für mehr hats leider nicht gereicht und für mehr ists jetzt auch zu spät m.M.n.
     
    Gledde gefällt das.
  19. Gledde

    Gledde #MusikfürGledde - ich mach mit!

    Beiträge:
    4.242
    Zustimmungen:
    3.438
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Bayreuth
    Ihr Zwei seid schon unglaublich.#-o

    Headliner der Zukunft

    Placebo, Bon Jovi... Warum nicht noch Metallica und Rammstein erwähnen? :lol:
     
  20. TonyMac

    TonyMac Parkrocker

    Beiträge:
    7.897
    Zustimmungen:
    3.558
    Ort:
    Beat City
    Ist kacke.
     
    ostrichz, Matte, Hooch und 3 anderen gefällt das.
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden