Was habt ihr als letztes gesehn und wie wars?

Dieses Thema im Forum "Forumskneipe" wurde erstellt von Lutz, 5. Januar 2017.

  1. Snakecharmer22

    Snakecharmer22 Parkrocker

    Beiträge:
    524
    Zustimmungen:
    266
    Ort:
    Bamberg

    Nee der zweite war mindestens genauso stark wie Teil 1 und der dritte war auch ganz nett. Aber das Format hat sich einfach totgelaufen. Auch die Story um Will Turner und seinen Sohn, einfach total einfallslos.
     
  2. Jimmy Pop

    Jimmy Pop like a princess

    Beiträge:
    7.085
    Zustimmungen:
    4.009
    Ort:
    Nürnberger Bronx
    Captain Fantastic

    Ein kluger, humorvoller und wichtiger Streifen, der fast an mir vorbei gegangen wäre.
    Viggo Mortensen spielt das wirklich außerordentlich sanft und gefühlvoll. Dazu passt natürlich perfekt der Sigur Ros Soundtrack. Ich glaube ein etwas stärkerer Indie-Anstrich hätte ihm auch noch gut gestanden.

    8/10
     
    gfc, vorsicht_bissig und Ksaver gefällt das.
  3. vorsicht_bissig

    vorsicht_bissig Parkrocker

    Beiträge:
    149
    Zustimmungen:
    49
    Ort:
    Nürnberg
    Jep, war einer meiner 5-Top Filme im letzten Jahr.
    9/10
     
    gfc und Jimmy Pop gefällt das.
  4. Lutz

    Lutz Parkrocker

    Beiträge:
    1.375
    Zustimmungen:
    156
    Inferno
    Fand ich ganz schwach. Ist nochmal deutlich abgefallen im Vergleich zu Illuminati.

    3 / 10
     
  5. Jimmy Pop

    Jimmy Pop like a princess

    Beiträge:
    7.085
    Zustimmungen:
    4.009
    Ort:
    Nürnberger Bronx
    Blade Runner

    Vong Bildästhetik her nicht zu übertreffen. Da schaut man einfach keine Sekunde weg. Story war jetzt eeeetwas dünn, was aber nicht ins Gewicht fällt. Allein die letzten 20 Minuten sind Filmgeschichte. Der Monolog von Rutger Hauer am Ende hat mir den Rest gegeben.
    Wenn man dann beachtet, dass der Film Grundstein für viele kommende SciFi Filme war und zusätzlich eine ganze Cyberszene geprägt hat ist er mindestens ein Meisterwerk.

    8,5 / 10
     
    #145 Jimmy Pop, 10. Juli 2017
    Zuletzt bearbeitet: 10. Juli 2017
  6. Jimmy Pop

    Jimmy Pop like a princess

    Beiträge:
    7.085
    Zustimmungen:
    4.009
    Ort:
    Nürnberger Bronx
    Raum

    Von vorne bis hinten herausragend. Jack wacht im gleichen Moment auf wie wir. Es ist sein fünfter Geburtstag und wir dürfen mit ihm die Welt begrüßen. Den gesamten Film über verfolgen wir Jack. Zittern, lachen und weinen mit ihm. Machen uns mit ihm steif und entspannen uns irgendwann wieder (diese Momente sind selten).
    Der Film erzählt eine Geschichte, von der man weiß, dass sie da draußen wirklich so existieren. So nah wird man allerdings (hoffentlich) nie mehr ran kommen. Brutalstes Gänsehaut und mitfieber Kino. Herausragend.

    9/10
     
    Fatbot, Impala und _Contagious gefällt das.
  7. _Contagious

    _Contagious Parkrocker

    Beiträge:
    1.140
    Zustimmungen:
    240
    Ort:
    Mülheim an der Ruhr (NRW)
    der Film war wirklich in allen Aspekten brillant, soweit man das bei der Thematik sagen darf.
    war selten so gefesselt und mitgerissen.
     
    Jimmy Pop gefällt das.
  8. Fatbot

    Fatbot Parkrocker

    Beiträge:
    707
    Zustimmungen:
    339
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    München
    Einer der wenigen Filme bei denen ich im Kino rotz und Wasser geheult habe. Zum Glück ist es da dunkel und man sieht die Tränen nicht.
     
  9. Charles_Robotnik

    Charles_Robotnik Thomas Anderster

    Beiträge:
    6.202
    Zustimmungen:
    1.291
    Ort:
    Main Spessart
    Nach dem Film war ich psychisch K.O. Zeigt sehr deutlich, welche Perversionen überall lauern können.
     
  10. sunset

    sunset Parkrocker

    Beiträge:
    1.833
    Zustimmungen:
    433
    Ort:
    Götzenreuth
    Baby Driver 7,5/10

    Gesneaked. War nach den Kritiken wie erwartet überaus unterhaltsam. Ist natürlich alles nichts Neues, aber wurde von Herr Wright sehr nett inszeniert.

    Falls jemand mal Mittwoch Abend in Duisburg ist und nicht weiß was er tun soll, ich kann die Sneak Preview im UCI am Bahnhof sehr empfehlen. Ziemlich gut gemacht und sehr spaßig das Rahmenprogramm :smt023
     
  11. sunset

    sunset Parkrocker

    Beiträge:
    1.833
    Zustimmungen:
    433
    Ort:
    Götzenreuth
    Spiderman - Homecoming 6/10

    Vielleicht liegt es gar nicht an der Qualität der Filme selbst, vielleicht liegt es einfach daran dass ich den ganzen Superhelden - Filmen der letzten Jahre einfach überdrüssig bin... Immer der gleiche Story Verlauf, immer die gleichen Sidekicks, immerzu der gleiche Spannungsbogen, immer wieder die gleichen abgenutzen Witze. Spiderman ist kein wirklich schlechter Film geworden, aber allein schätzen kann ich das nicht mehr. Marvel beginnt langsam seinen Zenit zu überschreiten und zugegebenermaßen geht man teilweise nur noch ins Kino um kein Puzzleteil des großen Ganzen zu verpassen. Würde mir sehr wünschen das man sich mal etwas traut, bekannte Figuren den Heldentot sterben lässt, unerwartete Wendungen einbaut und somit wenigstens etwas Dramaturgie in das Universum bringt. Vielleicht ist es schon zu spät dafür in Marvel bonbonbunter heilen Superhelden-Welt....

    Schlussfazit: Sam Raimis Spiderman spielt weiterhin in einer eigenen Liga!
     
    #151 sunset, 17. Juli 2017
    Zuletzt bearbeitet: 17. Juli 2017
  12. Gledde

    Gledde #MusikfürGledde - ich mach mit!

    Beiträge:
    3.497
    Zustimmungen:
    2.668
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Kulmbach
    Ich denke Avengers Infinity War wird da nen cut in die heile Superhelden-Welt reißen.
    Auch hatte ichs gestern mit Baumi drüber, denke der Sam Raimi Spider-man hat vorallem den Retro/Nostalgie Bonus, hat man damals halt gesehen findet man immernoch gut.

    Ich wurde gestern sehr gut unterhalten von Spider-Man - Homecoming (7,5/10)
    RDJ und Michael Keaton super gespielt, KEaton mal wirklich mit ner guten Schurkenrolle im MCU.

    Als Peter die Tür geöffnet bekommt und Adrian der Vater von Liz ist hab ich schon geschluckt, hätte ich ehrlichgesagt nie erwartet. Auch der Talk danach im Auto - einfach genial.

    Holland für mich persönlich auch der beste Spiderman - finde die jugendliche Rolle (insbesondere in dem MCU) sehr erfrischend.

    An Sich geb ich dir Recht bzgl. dem immer gleichen Aufbau (der sich aber so auf jeden x-beliebigen Film (Blockbuster, Indieshizzl ausgenommen) adaptieren lässt) aber ist ja im Endeffekt auch nichts woran man sich aufhängen muss.

    Der ABlauf ist doch immer, Held wird Held, Held überschätzt sich, Held wird Kraft/Unterstützung entzpgen, oder stürzt in Emotionales Loch, Held muss sich selbst überwinden, Held rettet den Tag.

    + Fand die zweite After-Credit Szene sehr genial (und scheiße:censored::D)
     
  13. Hooch

    Hooch Ebenezer Hooch

    Beiträge:
    14.525
    Zustimmungen:
    6.824
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Augsburg
    Raimis erster Spider-Man war vor allem dadurch gut, dass die Beziehung zwischen MJ und Peter gut und verhältnismäßig langsam aufgebaut wurde. CGI wurde auch recht sparsam angewendet. Da, wo es halt wirklich nötig war.
     
  14. sunset

    sunset Parkrocker

    Beiträge:
    1.833
    Zustimmungen:
    433
    Ort:
    Götzenreuth
    Auf den Punkt gebracht.
     
  15. Invincible

    Invincible Parkrocker

    Beiträge:
    244
    Zustimmungen:
    59
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Landkreis Forchheim
    Fluch der Karibik Salazars Rache 6,5/10

    einige gute Lacher, schön den ganzen Haufen wieder zusammen zu sehen, nette Story, hat Spaß gemacht

    Ich Einfach Unverbesserlich 3 7/10

    Ich wurde sehr gut unterhalten. Lieder von MJ bis hin zu Dire Straits (genial). Schöne Story. Klasse Charaktere und natürlich die Minions!
     
  16. Gledde

    Gledde #MusikfürGledde - ich mach mit!

    Beiträge:
    3.497
    Zustimmungen:
    2.668
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Kulmbach
    Ja gut, am CGI kommste heutzutage halt (besonders im Action- SciFi- Genre) nichtmehr wirklich vorbei..