Was habt ihr als letztes gesehn und wie wars?

Dieses Thema im Forum "Forumskneipe" wurde erstellt von Lutz, 5. Januar 2017.

  1. Snakecharmer22

    Snakecharmer22 Parkrocker

    Beiträge:
    532
    Zustimmungen:
    270
    Ort:
    Bamberg
    Dunkirk


    Nolan schafft es auch im Kriegsfilm neue Akzente zu setzen, die bis dahin noch nicht so dagewesen waren. Angefangen von der raffinierten Erzählstruktur auf drei unterschiedlichen Zeitebenen, die aber dennoch sehr stimmig und clever zusammengefügt wurden, über die grandiose Bild - Ton - Komposition, bei der Hans Zimmer wieder mal zeigt, warum er zu den besten Komponisten seit langer Zeit zählt. Die beklemmende Atmosphäre lässt einen über die gesamte Laufzeit nicht mehr los. Kein Hollywoodkitsch, kein falscher Heldenpathos, einfach das Grauen nüchtern und schonungslos in den Kinosaal transportiert. Und mit seinen knapp 2 Stunden Laufzeit ist er auch kein Sück zu lang geraten, eine Krankheit, die in letzter Zeit zu viele Filme befallen hatte.

    Wenn man dem Film etwas ankreiden kann, dann nur, dass man von Nolan einfach noch mal ein anderes Maß gewöhnt ist. Der letzte Gänsehautmoment hat mir dann eben doch gefehlt, der sich in seinen anderen Filmen auch fast immer eingestellt hat. Wobei man sich dann fragen muss, ob das bei einem Kriegsfilm dann auch angemessen ist.

    9/10
     
  2. ostrichz

    ostrichz Parkrocker

    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    80
    Geschlecht:
    männlich
    Dunkirk

    Kein klassicher Kriegsfilm, eher ein Psychothriller. Der Feind wird hier nicht in Form von deutschen Soldaten dargestellt, sondern ist, neben Wasser, eher eine abstrakte, aber allgegenwärtige Bedrohung, die sich vor allem durch Flugzeuglärm bemerkbar macht. Unfassbar packender und sehr lauter Film. Man hat tatsächlich das Gefühl, man ist mittendrin und ist genauso ahnungslos wie die Soldaten. Außerdem erwähnenswert sind die spitzenmäßigen Luftaufnahmen inklusive echten Spitfires.

    Richtig lobenswert finde ich zudem, dass der Film von seiner eigenen Sprache und nicht durch Dialoge lebt. Insgesamt ein sehr konsequenter Film, aus filmhistorischer Sicht vielleicht Nolans relevantester. Wer allerdings einen Film mit Mindfuck (inklusive unbedingten Erklärungswillen) sehen will, wird eher enttäuscht sein.

    9,5/10
     
  3. Gledde

    Gledde #MusikfürGledde - ich mach mit!

    Beiträge:
    3.516
    Zustimmungen:
    2.673
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Kulmbach
    Wo iz der hype?

    + das was dieser ksaver sagt.
     
  4. Gunga

    Gunga Parkrocker

    Beiträge:
    2.094
    Zustimmungen:
    977
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Windisch - Schweiz
    ja jetzt nicht mehr... letztes Jahr schon eher.
    Bin grad nen bissle froh, dass ich doch nicht so allein da stehe mit meiner Meinung.
     
  5. Jimmy Pop

    Jimmy Pop like a princess

    Beiträge:
    7.107
    Zustimmungen:
    4.019
    Ort:
    Nürnberger Bronx
    Die Spielregel (FRA, 1939)

    Top Film, welcher der damaligen französischen Oberschicht den Spiegel vorhält. Erschien kurz vor Ausbruch des Zweiten Weltkrieges und thematisiert auch teilweise das, was zu diesem führte.
    Eine bunte und wilde Mischung aus Komödie, Tragödie und persönlichen Dramen, mit super sympathischen Schauspielern.

    8/10
     
    Impala gefällt das.
  6. Sabsy

    Sabsy Parkrocker

    Beiträge:
    363
    Zustimmungen:
    152
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Schwerin
    Doch, haben sie ;)
     
  7. Alphawolf

    Alphawolf Schnauzer-Andi

    Beiträge:
    6.652
    Zustimmungen:
    4.086
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Mos Eisley
    Mary and Max

    Wunderbar berührender Knetanimationsfilm über die Brieffreundschaft zwischen zwei komplett unterschiedlichen Personen und Lebenswegen, die das Außenseitertum eint. Wolfstränen wurden vergossen.

    8,5/10
     
    Ksaver gefällt das.
  8. Hooch

    Hooch Ebenezer Hooch

    Beiträge:
    14.570
    Zustimmungen:
    6.870
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Augsburg
    Dann cool
     
  9. Ksaver

    Ksaver Parkrocker

    Beiträge:
    6.694
    Zustimmungen:
    2.463
    Ort:
    Nahe Bamberg
    Dunkirk

    Nolan is einfach ne Bank. Optisch und akustisch nichts anderes als völlig herausragend. Story durch die verschiedenen Handlungsstränge auch nicht 0815. Einer der besten Kriegsfilme, die ich bisher gesehen hab. Vielleicht der beste.

    9/10
     
  10. _Contagious

    _Contagious Parkrocker

    Beiträge:
    1.140
    Zustimmungen:
    240
    Ort:
    Mülheim an der Ruhr (NRW)
    Dunkirk 9/10

    hab mich nach längerer Zeit mal wieder ins Kino gewagt, weil es ja hieß, dass man den Film im Kino sehen sollte. dem stimme ich zu, war im Kino ein echtes Erlebnis. noch dazu, weil ich ihn in der Lichtburg, eines der ältesten Kinos in DE, mit gleichzeitig dem größten Kinosaal in DE, inkl. Balkon und eben so richtigem Filmsaalflair. Der Film wurde in/auf 70mm gezeigt.
    Was soll man sagen, der Film ist optisch, sowie spannungstechnisch eine totale Wucht. Vor allem die letzten 30 bis 40 Minuten waren nervenzerreißend. dazu trägt natürlich die Filmmusik und das Sounddesign bei, die beide absolut grandios sind. obwohl man keinen Charakter näher kennengelernt hat, hat man mitgefühlt, da man einfach durch die Kameraeinstellungen und die Nähe fast schon selbst am Strand und auf dem Meer und in der Luft dabei war. das machte die ständigen Rückschläge, von diesem Strand wegzukommen umso schlimmer.
     
  11. sunset

    sunset Parkrocker

    Beiträge:
    1.837
    Zustimmungen:
    434
    Ort:
    Götzenreuth
    Dunkirk 8/10

    Der Film beginnt und man ist sofort mitten im Geschehen. Ohne Verschnaufpause geht es dann 95 Minuten durch den Film, es fliegen dem Publikum ohne Unterlass Kugeln und Bomben um die Ohren. Das Verknüpfen der drei Zeitebenen gelingt Herr Nolan wieder einmal sehr brilliant, ein Story-Rädchen greift nahtlos in das andere. Der Film fesselt, lässt die Zuschauer während der kompletten Laufzeit nicht los, man spürt in jeder Sekunde die lauernde Bedrohung durch den gesichtslosen Feind. Sehr spannend das Alles. Warum dann nur 8 Punkte? Tja, emotional ist der Film leider ein fast kompletter Totalausfall, er fühl sich irgendwie leer und kalt an. Hat mich auf dieser Ebene leider überhaupt nicht erreicht. Den zweiten Punkt Abzug gibt es dafür das
    die letzte halbe Stunde gefühlt eine exakte Kopie des finalen Aktes von Inception ist. Könnte sogar schwören das der Soundtrack sich bis auf wenige Abweichungen nahezu gleich anhört :D

    €: Die Luftschlacht - Szenen sind absolut genial und sollten hier nochmal besonderes hervorgehoben werden!

    Löblich: Im Universum Kino in Backnang kostet die Karte am Donnerstag Abend um 20 Uhr gerade einmal 6 Euro, das war doch sehr überraschend. Hätte nicht gedacht das es irgendwo noch unter 7,50 Euro geht!
     
  12. Hooch

    Hooch Ebenezer Hooch

    Beiträge:
    14.570
    Zustimmungen:
    6.870
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Augsburg
    Ikarus (2017) - IMDb

    Doku auf Netflix. Amateurradfahrer und gleichzeitiger Filmemacher Bryan Fogel lässt sich für ein einwöchiges Rennen in Frankreich dopen und dabei von einem der renommiertesten Anti-Doping-Wissenschaftler der Welt beaufsichtigen. Später stellt sich in der Doku heraus, dass Grigory Rodchenkov - Wikipedia, so sein Name, gleichzeitig der Leiter des Labors ist, das hinter dem russischen Staatsdoping steht (bzw. all das erst möglich gemacht hat). Im gleichen Zeitraum deckt die ARD jenes auf und Grigory wird von dem russischen Sicherheitsdienst verfolgt und von Bryan Fogel in den Staaten untergebracht. Mehr verrate ich nicht. Das Leben schreibt weiterhin die besten Storys.

    8/10
     
    Matte und Alphawolf gefällt das.
  13. Matte

    Matte matte1987

    Beiträge:
    6.511
    Zustimmungen:
    2.512
    Ort:
    Passau
    Kann ich mich anschließen.

    Sehr interessant, gut gemacht ubd irgendwie frustrierend.
     
  14. Lutz

    Lutz Parkrocker

    Beiträge:
    1.382
    Zustimmungen:
    159
    Sing
    Nix erwartet, positiv überrascht. Schön gemachter Animationsfilm mit sympathischen Charakteren und paar wirklich guten Songs.

    6,5 , vielleicht sogar 7 / 10