Album-Adventskalender 2022

Snakecharmer22

Parkrocker
Beiträge
1.692
Reaktionspunkte
1.103
513uXKoxPiL._UX358_FMjpg_QL85_.jpg


Platz 3 : Sticky Fingers - Lekkerboy

Absolutes Feelgood Album, lief im Sommer rauf und runter. Wenn der Begriff laidback jemals auf eine Band passt, dann auf diese Australier. Haben auf jedem ihrer Alben Hits. Im kommenden Jahr endlich in Deutschland mal zu sehen ! Wird gut.
 

Jimmy Pop

like a princess
Beiträge
7.733
Reaktionspunkte
5.036
Alter
32
Ort
Fürth
Website
blinkybill.taplink.ws
HIJS1Nn.md.png


Zu dem Album wurde hier quasi auch schon ausreichend geschrieben. Es handelt sich wieder um eine Band, die sich mir dieses Jahr erst richtig eröffnet hat.
Ich Frage mich bis heute, wie man so schöne Melodien schreiben kann, wie man sie auf diesem Album findet. Selten was gehört, was wirklich sowas von direkt ins Herz geht. Pure Schönheit.
Im April darf ich sie das erste mal live erleben und ich kann gar nicht einschätzen, was da auf mich zukommt. Ich ahne aber schon, dass das ziemlich nett werden könnte :)
 

Ksaver

Parkrocker
Beiträge
7.353
Reaktionspunkte
3.224
Alter
32
Ort
Coburg
E4230020-D15A-40FD-B8B4-355AF9AEB25B.jpeg


Da hat sich bei mir beim ersten Durchlauf ein Gefühl eingestellt, wie damals bei Car Seat Headrests „Teens of Denial“, welches sich noch immer in meinen All Time Top 10 hält. Dafür hat‘s dann nicht ganz gereicht, aber immerhin für einen, im Hinblick auf die Konkurrenz, beachtlichen zweiten Platz hier. Wer mal über die Vinyl stolpert, bitte mitnehmen und mir zukommen lassen. Danke.

€: Einen der besten Songs des Jahres gibt’s noch gratis dazu.

Zustimmung erforderlich

An dieser Stelle befindet sich ein eingebetteter Inhalt eines externen Anbieters (z. B. von YouTube oder Vimeo).

Um diesen eingebetteten Inhalt anzuzeigen, benötigen wir deine Zustimmung zum Setzen von Drittanbieter-Cookies.

Weitere Informationen findest du in der Datenschutzerklärung.
 
Zuletzt bearbeitet:

Jimmy Pop

like a princess
Beiträge
7.733
Reaktionspunkte
5.036
Alter
32
Ort
Fürth
Website
blinkybill.taplink.ws
HI7Qjl2.md.png


Ich kann mich einfach nicht satt hören und das Album wird nur immer, immer besser.
Schon die beiden Vorgänger-Alben waren klasse, aber das ist die vorläufige Krone des Post-Punk-Genres.
Im Sommer durfte ich sie am Hurricane mit dem neuen Album live erleben und wurde komplett weggeblasen. Ich habe glaube ich noch nie so eine Energie bei einem Konzert gespürt. Es war nahezu perfekt und ist locker in den Top 5 Konzerten bei mir zu finden. Es kann nicht jede:r was damit anfangen, aber wer gerne Musik in diese Richtung hört, kam daran eh nicht vorbei behaupte ich.

Das war's dann auch für dieses Jahr :) es hat mir wieder mega Spaß gemacht. Ich hoffe, ich konnte vielleicht ein paar User:innen erreichen, die dadurch neue Musik entdecken, oder etwas wiederentdeckten.

Hier findet ihr noch die Spotify-Playlist für Interessierte zum nachhören in der richtigen Reihenfolge:

Album Adventskalender 2022

Genießt die Feiertage! : )
 
Zuletzt bearbeitet:

Ksaver

Parkrocker
Beiträge
7.353
Reaktionspunkte
3.224
Alter
32
Ort
Coburg
AC97FCF2-925F-4F87-8520-5FD467470F5A.jpeg


@Jimmy Pop hat mir mal geschrieben, dass auf der Platte quasi jeder Song ein Meisterwerk ist. Und was soll ich sagen, der Herr hat natürlich recht.
Wie sich das Album aufbaut und dann letztendlich im 12-minütigen Basketball Shoes entlädt, ist einfach unfassbar genial und selten hab ich etwas so gefühlt.

Es schmerzt etwas, dass der Kopf der Band, Isaac Wood, die Gruppe noch vor dem Release, zumindest vorübergehend, aus persönlichen Gründen verlassen hat. Die Band spielt seitdem live auch keine „alten“ Songs mehr, sondern nur noch nicht veröffentlichten Stuff. So auch beim Primavera Sound dieses Jahr, auf dem ich sie glücklicherweise hören konnte. Mir blieb vor allem in Erinnerung, dass einfach jedes Bandmitglied fantastisch singen kann. So 100 % erreicht hat es mich zwar nicht, aber ich bin dennoch wahnsinnig gespannt die neuen Songs dann auch aus dem Studio zu hören.

Danke für die Aufmerksamkeit. Frohe Feiertage und einen guten Start ins neue (Musik-)Jahr 2023!
 

Alphawolf

Schnauzer-Andi
Moderator
Beiträge
9.128
Reaktionspunkte
8.293
Ort
Mos Eisley
Nachdem sämtliche Türchen im Kalender aufgerissen sind, hijacke ich den Thread mal und balller meine Jahrescharts rein :D

Live

3. Anna von Hausswolff - Live At Montreux Jazz Festival
2. Miley Cyrus - Attention: Miley Live
1. Neil Young & Promise Of The Real - Noise & Flowers

EPs, Demos & Mixtapes

15. Sotherion - Schwarmgeist
14. Brutalismus 3000 - Eros Massacre
13. Thebes - Ziggurat Beyond The Unseen Shroud
12. Ropes Of Night - Futher Than Guns Will Go
11. Spider God - Ett Främmande Språk / A Foreign Tongue

10. svrm - Червів майбутня здобич
9. Welk - Mahr
8. Au-Dessus - Mend
7. Kaskade - Nazileichenschändung
6. Pashanim - Himmel über Berlin
5. Kanonenfieber - Yankee Division
4. Ancst - Zorn

3. Morbid Rituals - Demo
2. Finistère - Aux Morts
1. Dark Forest - Ridge & Furrow

Studioalben

30. GVLA - Ira
29. Ultha - All That Has Never Been True
28. Einvigi - Yö Kulje Kanssani
27. Kendrick Lamar - Mr. Morale & The Big Steppers
26. Phantom Spell - Immortal's Requiem
25. Laibach - Wir sind das Volk (Ein Musical aus Deutschland)
24. Porcupine Tree - Closure/Continuation
23. Wallfahrer - Den Menschen so fern
22. Voodoo Jürgens - Wie die Nocht noch jung wor
21. Slægt - Goddess

20. Rammstein - Zeit
19. Imha Tarikat - Hearts Unchained - At War With A Passionless World
18. Cult Of Luna - The Long Road North
17. Spider God - Fly In The Trap
16. Funeral Harvest - Redemptio
15. Wanda - Wanda
14. The Halo Effect - Days Of The Lost
13. Toadeater - Bexadde
12. Venus Principle - Stand In Your Light
11. Kvaen - The Great Below

10. Proper. - The Great American Novel
9. Erzfeynd - Behaft.Bekert
8. King Dude - Death
7. Hinterlandgang - Maschendraht
6. Unru - Die Wiederkehr des Verdrängten
5. Ghost - Impera
4. Danger Mouse & Black Thought - Cheat Codes

3. Festung - Der Turm
2. grim104 - Imperium
1. OG Keemo - Mann beisst Hund
 

Snakecharmer22

Parkrocker
Beiträge
1.692
Reaktionspunkte
1.103
Etwas verspätet (Weihnachtsstress und so) dann noch meine zwei fehlenden Plätze

Platz 2 : Porcupine Tree - Closure/Continuation

Diese Band ist mir in den letzten Jahren wider so sehr ans Herz gewachsen, nachdem ich sie für bestimmt 10 Jahre gar nicht mehr auf dem Schirm hatte. Die Freude über ein neues Album nach 13 Jahren war dementsprechend groß, die Erwartungen ebenfalls. Es ist definitiv ein Grower geworden, das beim ersten mal hören nicht sofort einschlägt aber wenn es das tut, dann erlebt man hier Porcupine Tree deluxe und so gut wie seit ihrem 2007er Meisterwerk "Fear of a blank Planet" nicht mehr. Konzert in Berlin diesen Jahres locker unter den Top 5 aller Zeiten bei mir. Auch schön zu sehen, wie die Band in ihrer langen Abwesenheit noch an Popularität zugenommen hat und so viele Leute erreicht, wie sie es verdient haben.



813nTdnC16L._AC_UL160_SR160,160_.jpg



Platz 1 : Casper - Alles war schön und nichts tat weh

fee_325_225_png



Hätte ich auch nicht mehr für möglich gehalten, dass mich ein Casper Album noch mal so mitnimmt. Aber AWSUNTW ist vielleicht sein bestes Ding seit XOXO und schlägt es in manchen Momenten für mich sogar. Eine einzige emotionale Achterbahnfahrt durch alle Gefühle hindurch. Überragend produziert, genau auf den Punkt, schön viel Post-Rock und andere kleine Experimente drin. Ein rundum perfektes Album, daran wird sich für mich zumindest in Zukunft alles von ihm noch messen müssen.
 

maxibt

Dipl.-Ing. Hexenmeister, BSc in Wohnmobiling
Administrator
Beiträge
18.415
Reaktionspunkte
5.880
Alter
33
Ort
Nürnberg
Das interessiert mich auch bei @Jimmy Pop : Hast du den Draht zu Casper verloren? Oder hat es schlicht nicht für eine Platzierung gereicht? Ich hätte safe damit gerechnet, dass AWSUNTW irgendwo mit dabei sein würde :)
 

RIP_Tobi

Parkrocker
Beiträge
2.182
Reaktionspunkte
1.234
Alter
30
Ort
Würzburg
Anhang anzeigen 14115

Kann mich da den Ausführungen von @Jimmy Pop nur vollumfänglich anschließen. Man hat sich diesmal die (teils durchaus spannenden) Experimente gespart und ein Hitfeuerwerk auf die Leute losgelassen. Kaum eine Band verschafft mir mehr gute Laune und so hatte ich 2019 im Park (ja, da war ich tatsächlich mal wieder für einen Tag vor Ort!) mit den größten Spaß bei einem Festival Gig jemals. Entsprechend hab ich unglaublich Lust auf die Tour im kommenden Jahr. Ich werde kreischend ganz vorne im Premium VIP Bereich zu finden sein. :bang:

Weiß man da schon näheres, ob die nur Sosi/Huso spielen, oder ob noch Einzelkonzerte folgen?