Album-Adventskalender & Alben des Jahres 2023

Jimmy Pop

like a princess
Beiträge
7.722
Reaktionspunkte
5.009
Alter
32
Ort
Fürth
Website
boxd.it
Oh Mann! Was für ein musikalisches Jahr, oder? Oder?

Wir hatten einen Sommerhit, den keiner gehört hat. Ein Festival, zu dem keiner wollte, eine Band, zu der leider viel zu viele wollten, und eine andere Band, die endlich mal wieder in Originalbesetzung auf Tour war, mit 50-Jährigen, die so tun, als wären sie 25, die Musik für 35-Jährige machen, die so tun, als wären sie 15.

Egal. Ich tue mal so, als hätte ich Ahnung von Musik und vor allem von der Relevanz von Longplayern und präsentiere meine Top 24 Alben des Jahres 2023 traditionell in Form eines Adventskalenders. Türchen 1 = Platz 24 ... you know how it goes.

Ich eröffne den Thread absichtlich so früh, weil ich mich wieder über rege Beteiligung freuen würde und ihr so noch 10 Tage Zeit habt, eure Rangliste zu erstellen.

Hier noch der Link zur diesjährigen Spotify-Playlist zum Reinhören :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Jimmy Pop

like a princess
Beiträge
7.722
Reaktionspunkte
5.009
Alter
32
Ort
Fürth
Website
boxd.it
0124.png


Die Erwartungen waren natürlich riesig für Album eins nach Stadtaffe, und das auch noch 15 Jahre später.
Love Songs konnte einfach nur enttäuschen, hat es aber nicht über die volle Distanz. 3-4 sehr starke Hits haben sich für mich herauskristallisiert. Das ist mir Platz 24 Wert :)

>> Denkt auch an die Spotify-Playlist! <<
 
  • Like
Reaktionen: Alphawolf

Alphawolf

Schnauzer-Andi
Moderator
Beiträge
9.098
Reaktionspunkte
8.249
Ort
Mos Eisley
War ein ganz komisches Album. Die Singles ließen erst mal Schlimmstes befürchten, das Album selbst hatte dann eigentlich einen ziemlich coolen Vibe. Aber ist irgendwie die Sorte Album, bei der mir die Fantasie fehlt, mir eine Situation vorzustellen, wo ich das bewusst auflegen würde.
 
  • Like
Reaktionen: Jimmy Pop

el-basso

Parkrocker
Beiträge
419
Reaktionspunkte
242
Alter
33
Ort
Lindau
Ich nutze den 1.12. für meine Flop-Liste. Denn mit den Alben, die ich gut fand, kann ich erst ab 3.12. anfangen.

Flop 5:
1. 30StM: It's the End of the World...
2. Martin Kohlstedt - Feld
3. Miley Cyrus - Endless Summer Vacation
4. Dilla - Also bin ich
5. Casper - Nur Liebe, immer
 
  • Like
Reaktionen: Gledde

Jimmy Pop

like a princess
Beiträge
7.722
Reaktionspunkte
5.009
Alter
32
Ort
Fürth
Website
boxd.it
Ich nutze den 1.12. für meine Flop-Liste. Denn mit den Alben, die ich gut fand, kann ich erst ab 3.12. anfangen.

Flop 5:
1. 30StM: It's the End of the World...
2. Martin Kohlstedt - Feld
3. Miley Cyrus - Endless Summer Vacation
4. Dilla - Also bin ich
5. Casper - Nur Liebe, immer
Oha, von Miley bin ich eigentlich recht begeistert. Von den anderen, die ich kenne, habe ich nichts besseres erwartet 😅
 
  • Like
Reaktionen: el-basso

Snakecharmer22

Parkrocker
Beiträge
1.682
Reaktionspunkte
1.094
Würde auch heute meinen, tatsächlich einzigen, richtigen Flop in 2023 präsentieren.

Den hat Corey Taylor mit CMFT2 vorgelegt. Ich liebe den Mann ja über alle Maßen und kann total verstehen, dass man mal aus dem Korsett Slipknot bzw. Stone Sour ausbrechen möchte. Ich konnte seinem Debüt vor 2 Jahren ja durchaus was abgewinnen, hatte definitiv seine Momente. Aber das Album langweilt mich übertrieben, hab das Gefühl, er hat jetzt auch sein kreatives Limit erreicht, alle Balladen, Knüppel - Songs und den ganzen Rest hat er durch und haut jetzt nur noch raus, weil er kann. Lief exakt 2 mal und musste mich wirklich quälen. Man wünschte, er würde kreativ pausieren.
 

Mad_Mahoney

Parkrocker
Beiträge
477
Reaktionspunkte
576
Alter
36
Wenn wir alle mit dem miesen Shit anfangen, was unsere Ohrmuscheln ertragen mussten dieses Jahr, werf ich mal meinen Handschuh in den Ring mit, Trommelwirbel: was erlauben Ronnie Radtke...was auch immer er mit "Watch The World Burn" darstellen wollte, ging völlig daneben.
Mittlerweile find ich auch seine Einstellung bzw. Meinung, die er überall gefragt/ungefragt Preis gibt, mehr als Grenzwertig, was die Sache für mich nicht einfacher macht, wenn irgendwo Falling in Reverse Songs laufen...
 

TonyMac

Parkrocker
Beiträge
8.091
Reaktionspunkte
3.749
Ort
Beat City
Bin sehr gespannt, was ihr dieses Jahr in eure Listen packt. Bei mir hat sich kein Album so richtig festsetzen können. Selbst überhaupt Top 5-würdige Alben aufzuzählen fiele mir irgendwie schwer.

Andererseits ist meine Playlist mit einzelnen Songs, die ich mir jährlich favorisiere, fast doppelt so lang, als in den Vorjahren. Da finden sich allerdings auch Neuentdeckungen aus früheren Jahren wieder, nicht ausschließlich Neuerscheinungen.
 

Jimmy Pop

like a princess
Beiträge
7.722
Reaktionspunkte
5.009
Alter
32
Ort
Fürth
Website
boxd.it
0223.png


In Alex Laheys "The Answer Is Always Yes" dreht sich alles um den Kick, frische Blickwinkel einzunehmen und die "Andersartigkeit" mit einer Prise Humor und Surrealismus zu durchleuchten.
Ich mag es super gerne, dass das Album vor Selbstbewusstsein strotzt und Songs beinhaltet, die sofort ins Ohr gehen. Singer/Songwriter-Mukke mit einigen starken Hymnen am Start!
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: Alphawolf

Ksaver

Parkrocker
Beiträge
7.353
Reaktionspunkte
3.224
Alter
32
Ort
Coburg
7a5c3e5f-b6f7-4bc2-bb14-312dea57868f.jpeg


Schöner Indie-Pop aus Singapur. Album kann mich nicht auf ganzer Länge überzeugen, aber hat seine Momente, die wahnsinnig ins Ohr gehen.
 
  • Like
Reaktionen: Alphawolf

Jimmy Pop

like a princess
Beiträge
7.722
Reaktionspunkte
5.009
Alter
32
Ort
Fürth
Website
boxd.it
0322.png


Hot Mulligan haut mit "Why Would I Watch" ihr bestes und wunderbar aggressives Album raus. Mit den eingängigen Hooks, dem starken Songwriting und einer genialen Mischung aus Beharrlichkeit und zugänglichen Melodien zeigen sie, dass das Altbewährte immer noch funktionieren kann. Vom schnellen Opener "Shouldn’t Have a Leg Hole But I Do" bis zum umfassenden Abschluss "John ‘The Rock’ Cena, Can You Smell What the Undertaker" – das Album ist ne Liebeserklärung an den modernen Pop-Punk.
 

Ksaver

Parkrocker
Beiträge
7.353
Reaktionspunkte
3.224
Alter
32
Ort
Coburg
099e32c4-4eef-4669-9a01-c2e0b06fe389.jpeg


Würde ich die Liste heute erstellen, wäre das Album kein Teil mehr davon, denn so sehr, wie noch nach den ersten Durchläufen, packt es mich mittlerweile nicht mehr.
Dennoch liefern Diners hier eine Power-Pop Platte ab, die immer noch wahnsinnig Spaß macht und stets gut nach vorne geht. Langeweile kommt hier, auch Dank der knackigen 24 Minuten, zu keiner Zeit auf. Give it a spin!
 
  • Like
Reaktionen: Alphawolf

Jimmy Pop

like a princess
Beiträge
7.722
Reaktionspunkte
5.009
Alter
32
Ort
Fürth
Website
boxd.it
0421.png


Das Album ist wie eine wilde Party im Wiener Nachtleben mit dem unverwechselbaren Charme eines kleinen Schlawiners. Es zelebriert die Wiener Nächte, angehaucht von Wein, Kokain, Liebe und einer Prise Philosophie. Bibiza bedient sich bei Falco, Wanda und Mozart, und verwandelt sie in einen 20 Tracks umspannenden Liebesbrief an seine Heimatstadt.
 

Ksaver

Parkrocker
Beiträge
7.353
Reaktionspunkte
3.224
Alter
32
Ort
Coburg
d1052c8c-acb1-47d0-ad8c-ddb081c6c3ac.jpeg


Wunderbare Lo-Fi-Indierock Platte bei der es überwiegend ruhig zugeht, aber hie und da auch mal herrlich geschrammelt wird. Wem Pulp zu krass sind, sollte hier mal reinhören. 🙃
 
  • Like
Reaktionen: Alphawolf

Jimmy Pop

like a princess
Beiträge
7.722
Reaktionspunkte
5.009
Alter
32
Ort
Fürth
Website
boxd.it
0520.png


Flotte 30 Minuten einer sinnliche Reise, begleitet von spannenden Beats und einer frischen Sicht auf das Vergnügen.
Monáe zaubert nen utopischen Soundtrack, der von Lust, Liebe und Gemeinschaft erzählt und dabei klar macht, dass Sinnlichkeit auch eine politische Dimension hat.
 

el-basso

Parkrocker
Beiträge
419
Reaktionspunkte
242
Alter
33
Ort
Lindau
Screenshot_20231205_113657_Amazon Shopping.jpg

Hab die Mädels dieses Jahr beim Southside gesehen und wurde live wirklich überzeugt. Hab dann gespannt das eher ruhige, indie-poppige Debütalbum angehört. Man hört, dass sie noch ganz am Anfang stehen, aber ich bin mir sicher, dass die ihren Weg gehen.
 

Ksaver

Parkrocker
Beiträge
7.353
Reaktionspunkte
3.224
Alter
32
Ort
Coburg
8d617fab-97bb-46cd-b46b-3902d9545e73.jpeg


Spätestens mit Norman Fucking Rockwell! hat Lana gezeigt, dass sie eine absolut ernstzunehmende Künstlerin ist, die sich hinter den größten im Geschäft nicht zu verstecken braucht. Seitdem liefert sie konsequent ab, gibt dabei einen Fick auf den Mainstream und macht das, worauf sie Lust hat.

So viel wie auf dem neuen Album hat sie ihren Hörer*innen über die Laufzeit von fast 80 Minuten vermutlich noch nie zugemutet, aber der Plan geht trotz oder vielleicht gerade wegen einiger Experimente absolut auf.

Objektiv müsste das Album in meiner Liste weiter oben stehen, aber ich habe über‘s Jahr dann einige andere Platten doch etwas lieber gehört.

Da sie bereits für europäische Festivals nächstes Jahr bestätigt wurde, hoffe ich sehr auf eine Solo Tour und werde einiges daran setzen, da dabei zu sein.

Kl. side note: Die Single A&W wurde diese Woche von Pitchfork zum Song des Jahres gekürt. Kann man machen.
 
  • Like
Reaktionen: Alphawolf