Feedback RiP 2015 - Securities

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Rocksack

Titel? Brauch ich nicht!
Beiträge
3.618
Reaktionspunkte
674
Ort
81.225773, 95.599168
Eine Situation beim Einlass in den Wellenbrecher war etwas unentspannt, aber auch kein Wunder bei dem Gedränge.
Und bei der Evakuierung hat man gut gemerkt, dass viele "Securities" einfach nicht in dem Job ausgebildet sind, und deshalb im Stress evtl etwas ruppiger reagieren.

Aber alles in allem selten so entspannte Secs erlebt. War richtig gut.
 

toastbrot51

Parkrocker
Beiträge
10
Reaktionspunkte
2
Alter
25
also ich hab noch nie so entspannte und gut gelaunte Securities gesehen wie auf der Center :smt023 Die Secs an den Brechern waren mega nett und witzig und mit den Secs im Graben vorne konnte man auch gut labern während den Pausen :D
 

Kada

Parkrocker
Beiträge
71
Reaktionspunkte
7
Ort
Augsburg
Wir fanden es sehr unangebracht, dass man nachts um 4 bei strömendem Regen vom Parkhaus (Evakuierung) wieder rausgeworfen wurde. Wir haben nur geschlafen da wäre es echt cool gewesen wenn des geduldet würde...vor allem nachdem man um 2 ja schonmal ausm Zelt geschmissen wurde. Aber kein direkter Vorwurf an Securitys eher an den der dieses zurück aufn Zeltplatz bei Regen veranlasst hat. ..
 

El_Cattivo

El_lenlange Wartezeit
Moderator
Beiträge
14.445
Reaktionspunkte
9.963
Alter
33
Ort
Dude Ranch
Mir ist grad wieder der Security eingefallen der mir gestern nach Enter Shikari 4(!) Flaschen Wasser geschenkt hat. Unglaublich gut, danke nochmal dafür, ich hab brav mit anderen Leuten geteilt :)
 

Andi Has A Unicorn

Parkrocker
Beiträge
652
Reaktionspunkte
232
Alter
26
Ort
Bei meinem Einhorn
Jemand hat neben mir bei Rise Against ( 2. Wellenbrecher, ganz vorne, rechts) versucht, über den Brecher zu springen und dann im 1. Wellenbrecher unterzutauchen. Der Kerl wurde gefühlte 1000000 Mal von Leuten gewarnt, dass der Security vor unserer Nase vorhin schon nem 14 jährigem Mädchen das Band abgerissen hat.Der Typ hat es trotzdem versucht.Allerdings war der Security schneller und hat ihm das Bändchen abgerissen.
 

McLeo

Parkrocker
Beiträge
12.304
Reaktionspunkte
6.240
Ort
Augsburg
Die Schweine haben meinen Flachmann weggeworfen am Eingang. Aber sonst war das alles sehr gut, was die Jungs und Mädels geleistet haben.
 

matze616

Kommt noch was?
Beiträge
1.632
Reaktionspunkte
974
Alter
28
Ort
Baden-Württemberg
Waren wirklich alle unglaublich cool drauf dieses Jahr, gestern Abend hat uns sogar noch eine 20er Gruppe Secs für 10 Minuten beim Flunkyball zugeschaut :lol:
Einzig Freitag Abend kamen um 3 Uhr Securities zu uns (wir waren auf C5.1) und meinten wir müssten die Musik aus machen, weil Nachtruhe ist. Aber irgendwie haben ich noch nie von einer Nachtruhe gehört :-k
 

Pommes01

Parkrocker
Beiträge
182
Reaktionspunkte
30
wenn ihr nicht im GC gecampt habt, wieso stand dann euer Auto da? Also zum einen wurden zumindest Donnerstagmorgen die GC-Anmeldungen kontrolliert wenn man im Colosseum parken wollte und zum anderen müsste euch ja klar gewesen sein, dass ihr mit GA-Bändchen nicht auf die GC-Fläche kommt.

Bei uns wurde außer Tickets garnichts kontrolliert. Wir wollten eigentlich auf den Volksfestplatz, wurden dann aber ins Colosseum geleitet. Steht ja auch nirgendswo das der Parkplatz nur fürs GC ist.
 

KimSevenfold

Parkrocker
Beiträge
90
Reaktionspunkte
50
Alter
29
Ort
Nünberg
Hab eigentlich auch nur gute Erfahrungen gemacht bis auf eine:

Wollte beim Rausgehen aus der Clubstage aus Gewohnheit nach links, wo man auch rein kann. Da stand dann ne Menschenkette von securities als Absperrung. Ich dreh um und verdreh die Augen einfach weil ich genervt von den ewigen Veränderungen und zu großen Menschenmassen war. Hab die secs weder beleidigt noch sonst irgendwas. Dann rennt ein sec auf mich zu und schreit mich voll an und packt mich richtig grob am Oberarm. Hab nur gefragt was das soll, das Augendrehen war doch nichts gegen die secs persönlich was ich ihm bitte getan hab und dass ich wortlos umgedreht bin?.....Der hat weiter auf mich eingeschimpft, dann war ich wütend bin weg von ihm und hab ihm hinterher gerufen, dass es kein Wunder is das es net zu mehr bei ihm gereicht hat.

Sry für meine Grammatik und Schreibweise..der Trichter gestern morgen sitzt mir noch im Nacken :D
 

El_Cattivo

El_lenlange Wartezeit
Moderator
Beiträge
14.445
Reaktionspunkte
9.963
Alter
33
Ort
Dude Ranch
Das war bestimmt der gleiche, auf den ich getroffen bin. Hab nach Enter Shikari nach nem Halsbonbon gesucht, weil mein Hals mich fast umgebracht hat. Hab dann nen Sani in nem RTW gefragt, wo das Sanizelt ist, der mich daraufhin von der Clubstage weggeschickt hat (vermutlich weil er es tatsächlich nicht besser wusste). Hab dann eben noch einen Security vor der Clubstage gefragt, der mich daraufhin angeschnauzt hat, ob ich ihn verarschen wolle, weil das Sanizelt in der anderen Richtung war.
Wollt ihm dann erklären, dass mich der Sani in seine Richtung geschickt hat. Daraufhin ist er noch mehr ausgerastet. Hab ihn dann nur noch gefragt, wieso er mir nicht in einem normalen Ton antworten kann, wenn ich ihm eine normale Frage stelle, und bin dann gegangen.
 
  • Like
Reaktionen: KimSevenfold

Gledde

#MusikfürGledde - ich mach mit!
Beiträge
5.212
Reaktionspunkte
4.845
Alter
32
Ort
Bayreuth
Die Schweine haben meinen Flachmann weggeworfen am Eingang. Aber sonst war das alles sehr gut, was die Jungs und Mädels geleistet haben.
Hat ne die Bimbi doch nicht in den Hintern gepackt?^^

-> TT: Secs waren teilweise sehr nett, teilweise zum kotzen.
Kollege von mir war auch als Sec auf RiP und hat gemeint die Organisation ist einfach zum kotzen (auch intern) und es gibt einfach so Spackos, die Ihre "Macht"-Stellung extrem ausnutzen...
 
S

Skizzler

-> TT: Secs waren teilweise sehr nett, teilweise zum kotzen.
Kollege von mir war auch als Sec auf RiP und hat gemeint die Organisation ist einfach zum kotzen (auch intern) und es gibt einfach so Spackos, die Ihre "Macht"-Stellung extrem ausnutzen...


da fällt mir ein, dass unsere securities uns angehalten haben, weil es einen aus dem "zug" gab, der mit schlagstock und co rumläuft und sich aufführt wie der king, falsches outfit trägt etc, da aber, wie du schon sagst, die orga teils zum kotzen war, war von dem keine nummer bekannt, weil die securities das auch nur aus "zweiter hand" mitbekommen haben, sehr seltsam das ganze - gefunden haben sie ihn aber dann.
 

el-basso

Parkrocker
Beiträge
418
Reaktionspunkte
242
Alter
33
Ort
Lindau
ich muss sagen, ich war dieses jahr sehr angetan von den securities. zumindest die, die ich erlebt habe. ich wurde noch nie in 8 jahren rock im park so gründlich gefilzt, was ich tatsächlich mal lobenswert fand, weil das häufig einfach zu schnell abgewickelt wird.
davon abgesehen (bis auf eine einzige ausnahme) alle sehr höflich und gut drauf. die ich erlebt habe, haben auch ohne weiteres ihre wasserflaschen mit dem publikum geteilt und einzelne leute sogar gefragt, ob sie ein wasser haben möchten. hut ab.
 

DinoClaw

Parkrocker
Beiträge
12
Reaktionspunkte
2
Alter
33
Ort
Suhl
Speziell auf den Campingflächen (zu mindestens bei uns auf 4.17) waren die Securities sehr gut drauf und auch immer für einen Plausch bereit. Vor allem ein Securitie-Mann viel sehr positiv auf. Nach dem Unwetter fragte er uns ob bei uns noch alles in Ordnung ist und ob alles heilgeblieben ist. Auch die Securities an den Wellenbrechereingängen waren immer Gut drauf und für einen Spaß zu haben.

Allerdings gab auch hier ein paar schwarze Schafe. Am Freitag während der Beatsteaks musste meine Schwester zu den Sanis, die Secs haben uns auch super weitergeholfen und den Weg gezeigt. ALs wir dann aber am Ausgang zum ersten Wellenbrecher waren wollte uns einer der Sec, einfach nicht zu den Sanis lassen, da meine Schwester keine offensichtlichen Beschwerden hatte (hatte extreme Unterleibsschmerzen, aufgrund einer Blasenentzündung). Erst nachdem meine Schwester dieser Security mehrmals gesagt hat das sie Schmerzen hat, hat er uns endlich durchgelassen und wir konnten zu den Sanis. An dieser Stelle auch nochmal einen großen Dank und dickes Lob an die Sanis hinter der Zeppelinstage, für die nette und gute und vor allem schnelle Behandlung meiner Schwester.

Extrem negativ war aber, dass die Sicherheitskontollen am Eingang Esso Tankstelle so gut wie nicht vorhanden waren. Es konnte einfach jeder durch ohne das weder das Festivalbändchen generell, noch das Gepäck bei Anreise kontrolliert wurde. Es konnte also jeder rein der wollte. Hier muss nächstes Jahr unbedingt nachgebessert werden.

Aber alles in allem haben die Secs versucht uns und sich selbst eine so angenehme Festivalatmosphäre wie möglich zu schaffen.
 
  • Like
Reaktionen: Powerball74

Spezi

Parkrocker
Beiträge
38
Reaktionspunkte
27
Alles super hier.. Ob die Eingänge zum Green Camping, die Einlasskontrollen, die Jungs im Graben und vor allem die top gelaunten Kollegen an den Wellenbrechereingängen links an der Zeppelinstage... rundum zufrieden, alles sehr freundlich und gechillt. Da habe ich schon oft ganz andere Sachen erlebt.
 

Gunga

Parkrocker
Beiträge
3.556
Reaktionspunkte
1.970
Alter
45
Ort
Berlin
Bei uns wurde außer Tickets garnichts kontrolliert. Wir wollten eigentlich auf den Volksfestplatz, wurden dann aber ins Colosseum geleitet. Steht ja auch nirgendswo das der Parkplatz nur fürs GC ist.
Doch... war angeschrieben. Sehr klein, aber es war. Uns wollten sie nämlich zuerst auf den Volksfestplatz leiten. Als ich den Einweiser auf GC hingewiesen habe, hat er uns dann links am Kolosseum vorbei geschickt (und da stand unter dem grossen blauen P ein kleines grün/weisses "Green Camping").
 

juni

Parkrocker
Beiträge
283
Reaktionspunkte
61
Ort
Nürnberg
Als wir nach Kraftklub rüber in die Alternarena zu Three Days Grace wollten, wurde ja zunächst keiner mehr reingelassen und wir standen direkt einer Kette von Securities gegenüber. Mit ein paar von denen haben wir uns dann unterhalten und die waren echt nett - sollte das einer der Jungs zufällig lesen: Sorry, ich meinte natürlich empathisch ;)
 

chaoZ

Parkrocker
Beiträge
10.166
Reaktionspunkte
3.915
Die meisten Securities habe ich eigentlich als sehr entspannt wahrgenommen, besonders fällt mir da gerade eine Gruppe von 8-10 Securities ein, die vor dem Dj-Pult zwischen den Bühnen am Sonntag Abend zur RATM tierisch rumgepogt haben :lol:

Allerdings hatte ich das Gefühl, dass die meisten Securities, die auf den Campingplätzen rumlaufen (ich kann jetzt nur von C5 sprechen), einfach keine Ahnung von nichts hatten. Als ich sie am Donnerstag gefragt habe auf welchem C5 ich denn gerade bin und wie ich zu C5.X komme, hat er mich einfach nur angeschaut und in einem recht unfreundlichen Ton geantwortet, dass er keine Ahnung hat, hat sich umgedreht und ist ohne ein weiteres Wort gegangen. Ich frage mich manchmal echt, ob die "Über-den-Campingplatz-Läufer" in irgendeiner Weise geschult werden, oder was da gemacht wird. Hatte sehr oft das Gefühl, dass sie nicht wirklich Bescheid wussten und grundsätzlich nur genervt waren.
 

illup

illup-susi
Beiträge
218
Reaktionspunkte
85
Alter
45
Ort
München
Die
"Über-den-Campingplatz-Läufer"
hab ich auf dem GreenCamping auch nur immer vorbei laufen sehen.
Die hat überhaupt nicht interessiert, was da so getrieben wird.
Andererseits musste man sich nicht rechtfertigen, wenn irgendwo ein kleines Glas-Gefäß oder ein Messer rum lag.
Auch das Pavillon-Verbot wurde wohl schon ab Donnerstag ignoriert. (was mich jetzt auch nicht so gestört hat)
Aber außer mit der Einen am Eingang, hat mit uns kein Sec auf dem Zeltplatz ein Wort gewechselt.
Die waren irgendwie nur Deko.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.