"Friends Don't Lie" gewinnen Warsteiner Bandcontest

maxibt

Dipl.-Ing. Hexenmeister, BSc in Wohnmobiling
Administrator
Beiträge
18.452
Reaktionspunkte
5.939
Alter
34
Ort
Nürnberg
Die Band "Friends Don't Lie" aus dem Raum Frankfurt gewinnt den Bandcontest der Warsteiner Brauerei

Das Trio überzeugte die Jury und entschied das Finale des Warsteiner Bandcontests in Berlin für sich. Die Band sichert sich damit einen Auftritt bei Rock im Park und Rock am Ring.

230511_rip2023-friends-dont-lie_650x516.jpg

Einmal vor mehreren Zehntausend Festivalbesuchern auf der großen Bühne stehen, die Menge zum Beben bringen und die eigene Musik aus den Lautsprechern von Europas größten Rockfestivals hören: Wovon Hunderte Bewerberinnen und Bewerber des Warsteiner Bandcontests 2023 träumten, wurde für Markus Ziesch (29), Stefan Suchoroschenko (32) und Jens Ole Emser (29) der Band Friends Don’t Lie am 2. Mai Wirklichkeit. Beim Finale des Warsteiner Bandcontests setzte sich das Trio aus dem Raum Frankfurt vor der Fachjury um Vertreter der Warsteiner Brauerei, Marc Seemann vom Festivalorganisator DreamHaus und Eric Landmann, dem Entdecker und langjährigen Manager der Beatsteaks sowie MC Fitti gegen die Finalisten alqemiste aus Regensburg, All Men Must Die aus Duisburg, Caught In A Mirror aus Hemer und VIOLET aus Stuttgart durch – und sicherte sich den Auftritt auf den großen Bühnen von „Rock am Ring“ und „Rock im Park“. „Nicht nur wir, sondern auch die Finalisten untereinander hätten jeder Band den Sieg gegönnt. Neben dem offensichtlichen Talent haben der gegenseitige Respekt und die Freude unter Bands und Zuschauern das Live-Finale zu etwas ganz Besonderem gemacht und uns die Entscheidung noch einmal erschwert“, resümiert Nadja Gärtner, Leitung Culture Marketing bei der Warsteiner Brauerei nach den fünf Live-Auftritten im Festsaal des Berliner Stadtteils Kreuzberg. „Am Ende haben uns Markus, Stefan und Ole mit ihrer Performance, der Einbindung des Publikums und ihrer Bühnenpräsenz einfach überzeugt.“ Gebührend auf den Sieg angestoßen wurde direkt nach der Verkündung mit drei Drei-Liter-Magnumflaschen Warsteiner Premium Pilsener.

Ein Finale voller Premieren
Nach dem ersten Warsteiner Bandcontest im vergangenen Jahr schenkt die Brauerei den Gewinnern 2023 neben dem Auftritt als Opening Act bei „Rock am Ring“ erstmalig auch einen Platz im Line-Up von „Rock im Park“. Und auch die Gewinnerband feiert Debüt: Ihre Live-Performance zum Finale des Warsteiner Bandcontests war für Friends Don’t Lie der Premiere-Auftritt als Band. Denn gefunden hatte sich das Trio aus dem Raum Frankfurt in dieser Konstellation mitten in der Corona-Pandemie, während der an Bühnenauftritte nicht zu denken war. „Wir sind unfassbar stolz auf uns als Band, auf unsere Familie, Freunde und Fans für die Unterstützung beim Voting und auf alle anderen Bands, die es bis hierhergeschafft haben“, freut sich Markus Ziesch, Sänger und Gitarrist von Friends Don’t Lie nach der finalen Verkündung und ergänzt: „Danke an die Warsteiner Brauerei für diese unglaubliche Chance! Wir können es nicht abwarten, im Juni gemeinsam auf der großen Bühne zu feiern, mit einem kalten Bier anzustoßen und ordentlich Stimmung zu machen!“ Das Besondere: Als Festivalbesucher sind Friends Don’t Lie seit knapp 12 Jahren jedes erste Juniwochenende am Nürburgring. Gemeinsam mit der Warsteiner Brauerei meistern Markus, Stefan und Ole 2023 den Sprung aus dem Wellenbrecher auf die große Bühne.

Friends Don't Lie als bestätigte Band bei Rock im Park 2023: Friends Don't Lie


Quelle Foto: © Leo Schulz
Quelle Text: Pressemitteilung Warsteiner/Haus Cramer Gruppe
 
  • Like
Reaktionen: Gledde