Nachrichten über Bands

Gunga

Parkrocker
Beiträge
3.464
Reaktionspunkte
1.871
Alter
44
Ort
Berlin
Russkaja lösen sich auf. Habe mich noch nie mit denen befasst. Aber der Grund stimmt mich schon sehr nachdenklich.

Anbei das Statement der Band:

Hallo liebe Fans & Freunde,

die Band RUSSKAJA hat sich dazu entschlossen sich aufzulösen. Dies ist der traurigste Tag der Bandgeschichte nach 18 Jahre, aber der wütende Krieg in der Ukraine den Russland am 24. Februar 2022 begonnen hat macht es uns unmöglich mit einem Image & Style weiterzumachen, die sich auf satirische Art und Weise der Soviet Thematik und Sprache bedienen. Diese Band heisst RUSSKAJA (übersetzt: "Russische") und basiert auf diesen musikalischen und lyrischen Attributen, gegründet vom Sänger der Band - Georgij, der in Moskau geboren wurde und vor über 30 Jahren nach Österreich gekommen ist.

Was vor dem 24. Februar 2022 noch lustige Satire in der Musik war, ist jetzt nur noch tragisch mit einem sehr bitteren Beigeschmack und die Bandmitglieder können nicht mehr auf die Bühne gehen ohne diese Tragik in jeder Note und jedem Wort zu spüren. Jede Textzeile hat mittlerweile eine völlig andere Bedeutung bekommen und niemand in dieser Band will etwas repräsentieren, das in Zeiten wie diesen ausschließlich mit Krieg, Tod, Verbrechen und Blutvergießen assoziiert wird.

Die Zeit ist gekommen um aufzuhören. Wir haben Anti-Kriegs- und Peace-Statements abgegeben. Bei jedem Konzert war die erste gesungene Textzeile "Hey Moscow - let's stop this fucking war!". Wir haben uns so oft wie möglich öffentlich für Frieden & Zusammenhalt positioniert. Aber wir spüren, dass es nicht genug ist und sich nicht mehr so schnell ändern wird. Wir sehen, dass dieser Krieg nicht mehr so schnell aufhört und auch wenn er das tut ist das Soviet Image für immer beschädigt und tabuisiert.

RUSSKAJA ist auch ein Ziel im Internet geworden, jeden Tag Shitstorms und mit jedem Single Release eine Flut von Hasskommentaren. Textzeilen werden falsch interpretiert und als pro-Russisch dargestellt. Die Band wird als Russische Terroristen hingestellt obwohl wir das genaue Gegenteil davon sind und mit unserer multikulturellen Herkunft mit Mitgliedern aus Ukraine, Italien, Deutschland & Österreich maximal für Frieden, Diversität & Zusammenhalt stehen. Dazu kommt noch, dass wir uns mittlerweile auch um die Sicherheit unserer Crew und aller anderen Beteiligten sorgen und wir wollen nicht riskieren, dass etwas Schlimmes & Gewalttätiges passiert während wir auf Tour sind und Shows spielen.

Für uns war RUSSKAJA nicht nur eine Band sondern auch unsere Existenz. Diese Entscheidung ist für uns unendlich traurig aber nach allem was seit dem 24. Februar 2022 passiert ist, sehen wir leider keine andere Möglichkeit mehr.

Wir hoffen all unsere Fans, Promoter und Partner können verstehen durch welche Hölle wir gerade gehen während wir unser eigenes Baby nach all den Jahren zu Grabe tragen. Als Abschiedsgeschenk hinterlassen wir euch unser neues Album TURBO POLKA PARTY.

Peace
ja ich hab das auch gelesen und insgeheim drauf gewartet was da von den Jungs und Mädels kommt.
Ich hab Russkaja vor ganz vielen Jahren mal in Baden (Aargau, Schweiz) durch einen Kumpel kennengelernt und fand die sofort geil.
Und das, was sie im zweiten Absatz schreiben stimmt halt voll.
Sie sind eine wahnsinnig tolle, energetische und vor allem witzige Band gewesen, bei der NIEMAND, nicht einmal der grösste Stoffel ruhig sitzen oder stehen bleiben konnte. Ich habe selten so viel Energie im Publikum freigesetzt gesehen, wie bei dieser Band. Von vorn bis hinten und von links nach rechts - Herzsportgruppe at its best.
Sehr sehr schade, dass sie dieses Lebenswerk aufgeben müssen. Und sehr sehr schade, dass es so viele Idioten auf der Welt gibt, die einfach nicht differenzieren können.
 
  • Like
Reaktionen: Doctahcerveza

Doctahcerveza

Parkrocker
Beiträge
3.345
Reaktionspunkte
1.267
Alter
40
Ort
Ditzingen
Ja echt schade, hatte ich aufjedenfall als must see abgespeichert, da ähnliche Truppen wie Rotfront, Shantel oder Gogol Bordello live immer echt eskalatös waren.
 

newmichael

Parkrocker
Beiträge
4.215
Reaktionspunkte
2.058
Alter
36
Ort
Würzburg
Blink 182 und Tom DeLonge sind wieder zusammen. 2023 und 2024 gibts ne fette Tour.
Leute, ich kann euch gar nicht sagen wie gehyped ich gerade bin. Die Tour läuft u.a. mit Rise Against als Special Guest.

Neues Album kommt auch.

Zustimmung erforderlich

An dieser Stelle befindet sich ein eingebetteter Inhalt eines externen Anbieters (z. B. von YouTube oder Vimeo).

Um diesen eingebetteten Inhalt anzuzeigen, benötigen wir deine Zustimmung zum Setzen von Drittanbieter-Cookies.

Weitere Informationen findest du in der Datenschutzerklärung.

Zustimmung erforderlich

An dieser Stelle befindet sich ein eingebetteter Inhalt eines externen Anbieters (z. B. von YouTube oder Vimeo).

Um diesen eingebetteten Inhalt anzuzeigen, benötigen wir deine Zustimmung zum Setzen von Drittanbieter-Cookies.

Weitere Informationen findest du in der Datenschutzerklärung.

Das war es also, das erste Konzert seit 2015, leider beim Coachella, wo naturgemäß 90% der Leute am Filmen statt genießen oder Feiern sind.
Tom klingt super, Mark auch Top. Ich hoffe wirklich sie ziehen das jetzt auch alles durch.
 

Plotau

Parkrocker
Beiträge
402
Reaktionspunkte
304
Zumindest bei den beiden Songs ist ja der Gesangsanteil von Tom recht gering, aber bei i miss you klang er zumindest besser als ich sie je live erlebt habe. Toms Gesang war für mich live immer die größte Schwäche.
Und publikum ist natürlich eine Katastrophe so zu sehen, wenn ich das so sehen hätte ich gar kein Bock mehr mir dort ein Konzert anzugucken.
 

newmichael

Parkrocker
Beiträge
4.215
Reaktionspunkte
2.058
Alter
36
Ort
Würzburg
Zumindest bei den beiden Songs ist ja der Gesangsanteil von Tom recht gering, aber bei i miss you klang er zumindest besser als ich sie je live erlebt habe. Toms Gesang war für mich live immer die größte Schwäche.
Und publikum ist natürlich eine Katastrophe so zu sehen, wenn ich das so sehen hätte ich gar kein Bock mehr mir dort ein Konzert anzugucken.
Das sind leider die beiden einzigen Songs, die offiziell Online gelandet sind. Gibt natürlich unzählige Mitschnitte aus dem Publikum und da klingt das schon sehr stabil. Immer in Blink Maßstäben gesagt, dass Tom kein Ed Sheeran ist, wissen wir alle :D
 
  • Like
Reaktionen: Plotau

Fatbot

Parkrocker
Beiträge
1.180
Reaktionspunkte
718
Alter
27
Ort
München
Der Slot zwischen Niall Horan und Lewis Capaldi war sehr unglücklich gewählt. Ich glaube, dass nur wenige Leute vor der Bühne wirklich Bock hatten Royal Blood zu sehen. Das entschuldigt natürlich nicht das Verhalten der Band, macht es für mich aber zumindest ein bisschen nachvollziehbarer. Hoffentlich sind sie besser drauf, wenn sie nächste Woche Support von Muse sind.
 
  • Like
Reaktionen: vorsicht_bissig