Parkrocker Interview mit dem Veranstalter

Balu

Forums-Opa
Veteran
Beiträge
8.027
Reaktionspunkte
3.344
Alter
55
Ort
Stuttgart
Wie jedes Jahr hat sich der Veranstalter freundlicherweise zur Verfügung gestellt für ein paar Fragen die der Community am Herzen liegen. Ich habe mal zwei Themen rausgesucht die Euch hoffentlich genauso interessieren wie mich


Sound und Lautstärke auf der Centerstage
Ich habe es ja selber erlebt, auch viele im Forum haben es geschrieben, der Sound war besonders am Freitag nicht in gewohnter Rock im Park Qualität. Habe also gefragt was es für Änderungen gab und ob Probleme mit dem Sound während des Festivals erkannt wurden.

Die Lautstärke wurde während des gesamten Festivals an mehreren Orten gemessen. Vor der Bühne waren es Spitzenwerte zwischen 105 db bis max 130 db, das entspricht der Lautstärke in den Vorjahren und entspricht ebenfalls dem Schallpegel bei Rock am Ring. Dieser Wert ist bei grossen Openairs üblich, auch bei AC/DC und U2. Man hat als Massnahme zum Schutz der Anwohner die Rückseite der Bühne mit Planen und Stoffbahnen versehen um den Schall in Richtung Wohngebiet zu dämpfen, ohne die Lautstärke zum Publikum hin zu verrringern. Durch diese Massnahmen ist die Lautstärke bei den nächsten Anwohnern auf 60 db in der Spitze reduziert worden.

So weit so gut, aber ich habe es ja selber gehört das der Sound am Freitag recht leise war. Woran kann es liegen?

Zur gleichmässigeren Beschallung des gesamten Centerbereiches gab es eine Änderung in der Beschallungstechnik gegenüber den Vorjahren. Man hat erstmalig fünf Delays eingeführt, das sind die Lautsprecher weiter hinten auf dem Feld. Dadurch muss die Frontanlage nicht mehr so massiv auch den hinteren Bereich beschallen. Bei dieser neuen Konfiguration der Lautsprecher gab es am Freitag in der Tat Probleme, trotz korrekter Gesamtlautstärke gab es "Soundlöcher" in etlichen Bereichen. Also Zonen auf dem Gelände der Centerstage die einfach zu leise waren und durch keinen der ausgerichteten Lautsprecher in voller Lautstärke erreicht wurden. Das hat der Veranstalter am Freitag erkannt und sofort in der Nacht zum Samstag die Anlage umgebaut und die Einstellungen optimiert. Daher war der Sound am Samstag und auch am Sonntag deutlich besser als am Freitag.

Der Veranstalter wird diese neue Beschallungskonfiguration auch im nächsten Jahr weiter optimieren.

Das ist doch ein gutes Signal, die Kritik ist angekommen und man reagiert.


Platzverhältnisse auf der Alternastage

Auch das Thema kenn ich aus eigener Erfahrung, wollte zu Peter Fox, ging nichts mehr. Bei Manson und Korn war ich ganz hinten und konnte nicht viel sehen. Aus meiner Sicht eindeutig zu voll. Auch hier hat mir Argo ein paar Informationen gegeben die ich Euch nicht vorenthalten möchte.

Man hatte dieses Jahr eine Art Luxusproblem: hochwertige Bands die alle spät spielen wollen und auch im Lineup diese Position haben, z.B. Limp Bizkit, Peter Fox, Billy Talent. Die Alternastage befindet sich im Wandel von der kleinen Schwester hin zu einer fast gleichwertigen zweiten Bühne. Aufgrund des hohen Ansturms musste bei Peter Fox aus Sicherheitsgründen der Einlass gestoppt werden.

Aber auch hier hat man das Problem erkannt und möchte gemeinsam mit der Stadt Nürnberg das Gelände für die Alternastage ab 2010 deutlich erweitern.

Also wenn das klappt, dann wäre das Gelände einfach ein Traum. Also bitte liebe Stadt Nürnberg, wenn ihr das hier lest, versucht diese Geländeänderung gemeinsam mit Argo möglich zu machen. Die Videowall wäre dann bei dieser Grössenordnung der Alternastage sicher eine weitere sehr sinnvollle Massnahme. Diese Info ist für mich die Beste Nachricht die ich mir zum Thema Alternastage erhoffen konnte. Vielen Dank!
 
  • Like
Reaktionen: gfc

KuzKus

Parkrocker
Beiträge
5.741
Reaktionspunkte
838
Alter
34
Ort
Monaco
klingt ja scho mal gut, aber was war ist mit dem sound auf der alterna?? vorallem mando diao viel zu leise...und wir standen paar reihen hinterm wellenbrecher..
 

firebass

Schon fast ein Großer
Beiträge
5.516
Reaktionspunkte
1.372
Alter
33
Ort
München
Das mit dem Sound ist zu 100% ne Ausrede. Sonst hätten sich ja kaum die bands über ne zu geringe Lautstärke beschwert, wenn sie Standard gewesen wäre. Die haben das Ding aus Angst vor Klagen runtergedreht und nach den Protesten am Freitag wieder für Sa/So wieder etwas höhergedreht. Das das normale Lautstärke war kann mir niemand erzählen. und wenn es so war, dann sind wohl die Ohren von so vielen Leuten plötzlich alle schlechter geworden. Soundlöcher? ja, aber vor der gesamten Center!!!
 

t5chok4

Parkrocker
Beiträge
1.162
Reaktionspunkte
136
Alter
35
Ort
Bamberg
Also ich hab davon gar nich so viel mitbekommen am Fr, da warn wir aber auch ganz ganz vorne im Wellenbrecher....der Sound hat also gepasst, da die Boxen uns direkt beschallten.....
Aber am So bsp-weise bei Flogging Molly hatten wir genau DAS Problem, wir waren links vom Turm gestanden, und sobald die Leute das klatschen angefangen haben - hat man den Sänger nicht mal mehr richtig verstanden -.-
Da MUSS was getan werden, weil das sind eher Festivalunwürdige Zustände, wenn man schon in der Mitte nichts mehr vom Sänger hört =(

Mit der Alterna, stimm ich auch zu.....aber ich denk', dass einfach der Ansturm falsch eingeschätzt wurde....ich glaub einfach 90% der Leute wollten ihn sehen, und da auch parallel keine wirkliche Konkurrenz gespielt hat.....is des zu sehr überlaufen.
 

Tim089

Parkrocker
Beiträge
6
Reaktionspunkte
0
Ort
Minga
Ich würd ja gern mal wissen, ob der Veranstalter selbst überhaupt noch davon überzeugt ist, das Nürnberg der richtige Standort für so ein großes Festival ist. Wenn ich schon genauso viel Geld bezahle wie die Ringrocker, will auch die selbe Qualität haben und keine mindere.

Ich finde es jedenfalls bedauerlich, das die Veranstalter nicht mehr über einen Standortwechsel nachdenken, nur weil die Besucherzahlen zufriedenstellend sind.

Bei keinem anderen Open Air Festival gibt es so viel Kritik. Sei es im Vorfeld, während des Festivals und in der Nachbetrachtung. Solange Rock im Park aufgrund des Standorts "extra Maßnahmen" ergreifen muss, die bei anderen Open Air Festivals wie Wacken, Rock Am Ring, Southside etc nicht nötig sind , um irgendwelche Leute zu beruhigen, kann ich mir nicht vorstellen warum es nächstes Jahr besser werden soll

mfg
 

dany7831

Parkrocker
Beiträge
516
Reaktionspunkte
15
Ort
Augsburg
[*]
Ich finde es jedenfalls bedauerlich, das die Veranstalter nicht mehr über einen Standortwechsel nachdenken, nur weil die Besucherzahlen zufriedenstellend sind.
mfg


Meinst du wirklich ihn interessiert wie viele Leute sich beschweren und wie heftig?
Solange er seine Kohle einfährt ist doch alles in Ordnung. Ist doch in jedem Betrieb so.

Es würde nur was bringen das Festival zu "bestreiken", aber das ist ja dann doch nicht umsetzbar...


Dany
 

De_FelixX

Parkrocker
Beiträge
1
Reaktionspunkte
0
naja, ich glaube auch das es eine Ausrede ist..
war jetzt 4 jahre nacheinander dort, und noch nie wars so das es so leise war, egal wo man stand...
man wurde sonst von fast jeder band mitgerissen, da einfach auch mehr stimmung aufkam gerade dadurch, das die lautstärke viel besser war...
außerdem hab ichs eigentlich noch nie mitbekommen, das sich irgendwann auch mal die bands beschweren ( fred durst zb. ).
 

Hägar

Parkrocker
Beiträge
6.173
Reaktionspunkte
1.131
Alter
35
mir hat immernoch niemand erklärt wieso man die alternastage nur vorne wegen überfüllung abgeriegelt hat, hintenrum aber noch leute reingelassen hat, kann mir das mal jemand verklickern
 

koessa

Parkrocker
Beiträge
5.716
Reaktionspunkte
1.101
Ort
Raveland
mir hat immernoch niemand erklärt wieso man die alternastage nur vorne wegen überfüllung abgeriegelt hat, hintenrum aber noch leute reingelassen hat, kann mir das mal jemand verklickern

hängt wohl damit zusammen, dass hinten noch platz war. wenn aber vorne bei den vorderen eingängen zu viele leute sind, machen sie da lieber dicht. die leute, die vorne reinkommen, gehen ja automatisch nach vorne und nicht nach hinten. so stell ich mir das vor.
 

Hägar

Parkrocker
Beiträge
6.173
Reaktionspunkte
1.131
Alter
35
na toll aber die leute die vorne stehen werden ja noch weiter zusammengequetscht
 

Balu

Forums-Opa
Veteran
Beiträge
8.027
Reaktionspunkte
3.344
Alter
55
Ort
Stuttgart
ab einem gewissen füllungsgrad achten die halt drauf das der Besucherstrom nur in eine Richtung geht. Also aus einer Richtung Eingang und zur anderen Raus. Sonst wird das Gedränge noch schlimmer als es eh schon ist.
 

thedoomass

Parkrocker
Beiträge
3.867
Reaktionspunkte
1.043
Alter
34
Ort
Ingolstadt
jo, das haben se nämlich 2008 zu spüren bekommen bei Him glaub ich wars, und heuer hats besser geklappt soweit ich das als teil des Pulks beurteilen konnte :D
 

Balu

Forums-Opa
Veteran
Beiträge
8.027
Reaktionspunkte
3.344
Alter
55
Ort
Stuttgart
Einfach die Kapazität erhöhen und vielleicht noch ne Videowall, dann klappt das.
Ich finde es Klasse das Argo das Thema angeht und an Verbesserungen arbeitet
 

Deadman

Auf Nippelsuche
Beiträge
292
Reaktionspunkte
6
Alter
31
Ort
Eichendorf
Ich find ja das mit dem Sound auch mal als Ausrede. Glaub auch die das runterdrehen ham müssen wegen Beschwerden. Von Soundlöchern kann ja mal keine Rede sein da es fast überall so scheisse war.
 

Funkyandy

Mach mir den Hirsch
Beiträge
3.815
Reaktionspunkte
1.178
Ort
Berlin
Zur gleichmässigeren Beschallung des gesamten Centerbereiches gab es eine Änderung in der Beschallungstechnik gegenüber den Vorjahren. Man hat erstmalig fünf Delays eingeführt, das sind die Lautsprecher weiter hinten auf dem Feld. Dadurch muss die Frontanlage nicht mehr so massiv auch den hinteren Bereich beschallen.

Wenn die Lautsprecherfront nicht mehr so stark den hinteren Teil mitbeschallen muss, weil hinten die Delays besser beitragen, dann ist es automatisch vorne auch etwas leiser als sonst. Schließlich kann das Feld der vorderen Lautsprecher, also die Ausrichtung, eigentlich nicht groß abgeändert werden. Die strahlen eben von der Bühnenkonstruktion nach hinten und die Winkel ließen sich da nur minimal variieren.

Durch die neue Technik hat man jetzt vielleicht einen gleichmäßigeren Sound (große Ausnahme war der von Problemen behaftete Freitag), der dafür vorne auch so leise ist wie er früher irgendwo in der Mitte war. Ein irgendwann mal gemessener lauter Spitzenwert gibt da keine wirklich relevante Auskunft über die tatsächliche Lautstärke der normalen Beschallung.

Und von Bloc Party und Jan Delay zu Mando wurde es auf der Alterna deutlich leiser. Da würde mich ein offizielles Statement zu den Gründen interessieren.
 

KuzKus

Parkrocker
Beiträge
5.741
Reaktionspunkte
838
Alter
34
Ort
Monaco
Wenn die Lautsprecherfront nicht mehr so stark den hinteren Teil mitbeschallen muss, weil hinten die Delays besser beitragen, dann ist es automatisch vorne auch etwas leiser als sonst. Schließlich kann das Feld der vorderen Lautsprecher, also die Ausrichtung, eigentlich nicht groß abgeändert werden. Die strahlen eben von der Bühnenkonstruktion nach hinten und die Winkel ließen sich da nur minimal variieren.

Durch die neue Technik hat man jetzt vielleicht einen gleichmäßigeren Sound (große Ausnahme war der von Problemen behaftete Freitag), der dafür vorne auch so leise ist wie er früher irgendwo in der Mitte war. Ein irgendwann mal gemessener lauter Spitzenwert gibt da keine wirklich relevante Auskunft über die tatsächliche Lautstärke der normalen Beschallung.

Und von Bloc Party und Jan Delay zu Mando wurde es auf der Alterna deutlich leiser. Da würde mich ein offizielles Statement zu den Gründen interessieren.

DAS unterschreib ich voll und ganz!!!
 

Brichen

Veteran
Beiträge
7.168
Reaktionspunkte
505
Alter
38
Ich finde es Klasse das Argo das Thema angeht und an Verbesserungen arbeitet

Naja, wenn ich ganz ehrlich sein darf: Schön, dass sie nun endlich daran arbeiten. Meiner Meinung nach hätte man die Videoleinwände nie weglassen sollen. 2003 waren sie noch nicht so notwendig wie 2009 und trotzdem gab es sie 2003 bereits. Und das die Alterna mit ihrem Programm immer stärker wird hat sich auch nicht erst dieses Jahr abgezeichnet. 2008 und 2007 war sie ebenfalls sehr stark besetzt und Besucherzahlenmäßig waren das auch sehr starke Jahre. Von dem her wird es allerhöchste Zeit, das Konzept neu zu überdenken!
 

guitarslammer

Parkrocker
Beiträge
1.936
Reaktionspunkte
268
Alter
35
Ort
Nähe Straubing
Ähja genau. Ich war zwar dieses Jahr nicht da, nur letztes Jahr, aber RiP kann man von der Lautstärke nicht mit AC/DC vergleichen. Die pusten einem die Ohren weg, war definitiv zu laut. RiP war geil letztes Jahr, aber definitiv nicht so laut wie AC/DC.
Naja ich lass mich überraschen, nächstes Jahr dürfte das Lineup auch wieder mir gefallen.
 

El_Cattivo

El_lenlange Wartezeit
Moderator
Beiträge
14.444
Reaktionspunkte
9.960
Alter
33
Ort
Dude Ranch
Wieso geben sie nich einfach zu, dass der Sound runtergedreht wurde, um das Festival überhaupt stattfinden zu lassen?
Mag ja sein, dass es am Freitag Probleme gab, aber auch am Samstag und Sonntag war es definitiv leiser als z.B. letztes Jahr! Und zwar so leise wie es auf einem Rock-Festival einfach nicht sein darf. Also wenn man teilweise nicht erkennt, welcher Song eigentlich gerade gespielt wird, dann finde ich Aussagen über eine vorhandene Standardlautstärke schon fast ne Frechheit.
Ein Ausbau der Alterna-Stage wäre dagegen sehr cool, v.a. Videowalls sind ein Muss bei den teilweise echt hochkarätigen Bands.
 
G

Gelöschte Mitglieder 9424

da sagst du was. und selbst wenn erst mal die technik in den griff bekommen werden musste: mehr technik um spitzenpegel zu reduzieren ist ja doch wieder durch anwohnerbeschwerden begründet. und erzähl einer schallwelle mal, dass sie sich von planen und tüchern aufhalten lassen soll. Oo. ich will auf einem rockfestival, dass es vorne mehr kracht als hinten. gleichmäßige beschallung kann man eh vergessen, kommt immer nur brei raus.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator: