Subway to Sally

Dieses Thema im Forum "Rock im Park 2005 - Bands - Freitag" wurde erstellt von ti-do, 4. März 2005.

?
  1. 5 Sterne

    100,0%
  2. 4 Sterne

    0 Stimme(n)
    0,0%
  3. 3 Sterne

    0 Stimme(n)
    0,0%
  4. 2 Sterne

    0 Stimme(n)
    0,0%
  5. 1 Stern

    0 Stimme(n)
    0,0%
  1. ti-do

    ti-do Foren-Hopper

    Beiträge:
    197
    Zustimmungen:
    0
    OFFIZIELL BESTÄTIGT

    Nachdem unsere inzwischen im Spendensumpf versunkene Kanzlerbirne mit dem Fall der Mauer in die Geschichte einging, merkte der Durchschnittsrocker erst, dass es in Neufünfland auch Bands gibt, denen man sein Gehör leihen könnte. Letztendlich muss man sich aber wohl auch bei den Inchtabokatables bedanken, denn die haben dafür gesorgt, dass Subway To Sally 1994 die gleichlautende CD veröffentlichen können und somit der Öffentlichkeit zum ersten Mal ihre Mischung aus kernigem Rock und folkigem Sound präsentieren. Mit Frau Schmitt (eigentlich Silke Volland ) ist eine reizende Geigerin Mitglied des Septetts, so kommen hier durchaus tanzbare Rock/Folk Rhythmen zum Einsatz. Doch Subway gehen noch einen Schritt weiter und lassen immer wieder Instrumente wie Flöten, Dudelsack und Mandoline erklingen, die von den Bandmitgliedern wirkungsvoll in Szene gesetzt werden.
    Trotz ausgiebiger Touren dauert es nur ein Jahr, bis Sänger Eric Fish, der unter anderem für's Tröten von Dudelsack, Schalmai, Oboe und diverser Flöten zuständig ist, die Gitarristen Bodenski (eigentlich Michael Boden: Drehleier, Gesang), Ingo Hampf (Gitarre, Laute), Simon (eigentlich Michael Simon: Gitarre, Gesang), Bassist Sugar Ray Runge( eigentlich Silvio Runge), Drummer David Pätsch und Violinistin Frau Schmitt mit "MCMXCV" (selber rechnen macht schlau) auf einem Sublabel von Vielklang ihr Zweitwerk veröffentlichen. Dieses hat eine deutlich Metal-lastigere Schlagseite als "1994". Auffallend sind wieder die intelligenten deutschen Lyrics, die bar jeder Klischees sind und elegant die Prinzipien der Minne mit zeitgemäßer Lyrik verbinden.

    Obwohl es den Anschein hat, als wären die Dame und Herren ständig auf Tour und als würden sie eigentlich immer und überall spielen, steht ein weiteres Jahr später schon "Foppt den Dämon" in den Regalen und kann den Folk Metal weiter ausbauen und etablieren. Diese ungewöhnliche Kombination aus verschiedenen Musikrichtungen bringt Subway To Sally nicht nur auf die Cover der unterschiedlichsten Musikzeitschriften, sondern beinahe auch auf jede Bühne dieses Landes.

    Auch das '97er Werk "Bannkreis" kann den Popularitätsgrad der Band wieder steigern, jedoch wird vereinzelt die Kritik laut, dass sich dieses und das Vorgängeralbum bis auf die bessere Produktion doch recht deutlich ähneln. Daran kann man schon ersehen, wie anspruchsvoll die Fans des Septetts von jeher sind. Natürlich gelingt es Fish, Bodenski und Co., live alle Nörgler wieder verstummen zu lassen, und als dann '99 "Hochzeit" erscheint, gehen die meisten Meinungen dahin, dass eben jene (Hoch-Zeit) auch mit dem Album erreicht wurde.

    Zur Jahrtausendwende kommt dann endlich, was schon lange überfällig war: das Live Album "Schrei!". Nur wenige CDs verdienen die Bezeichnung live so sehr wie diese, so eifrig singt das Publikum bei den einzelnen Liedern mit. Trotz aller Klasse schafft es dieses Album nur bedingt, die Live-Atmosphäre einzufangen, da die Auftritte der Truppe einfach zu intensiv sind, um sie auf Tonträger zu bannen.

    Mit "Herzblut" stellt sich 2001 die bange Frage, ob "Hochzeit" überhaupt noch getoppt werden kann. Es kann, und zwar mit einigen Mitteln, die man selbst von dieser innovativen Band nicht erwartet hätte. Die Potsdamer experimentieren nicht nur mit Kompositionstechniken aus dem 15. Jahrhundert (Kontrapunktion), sondern auch mit Programming und anderem technischen Schnickschnack, um den sie bisher einen großen Bogen machten. Warum sich das geändert hat, erfahren wir im Interview.

    URL: www.subwaytosally.com

    Quelle der Biographie: www.laut.de

    Quelle für Bestätigung: http://www.nuclearblast.de/band_indexa.php3?select=688&action=live&artist=688&name=SUBWAY TO SALLY
     
  2. CrowdSurfer666

    CrowdSurfer666 Parkrocker

    Beiträge:
    1.376
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nähe Coburg
    yeaahh des freut mich a... dann könnt ich se zum 3. mal sehn... is auch echt ne geile band... also beim guardian open air 2003, waren sie super...
     
  3. FarinUrlaub

    FarinUrlaub Parkrocker

    Beiträge:
    368
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Karlsruhe
    Nee, oder ? Ich dreh grad durch, die ganzen neuen Bestätigungen sind endlos geil !!! WAHNSINN !!
     
  4. Zonga

    Veteran

    Beiträge:
    2.103
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Ingolstadt
    HAMMER!!!!!!!!!!!!!!
    *megafreu*
     
  5. FarinUrlaub

    FarinUrlaub Parkrocker

    Beiträge:
    368
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Karlsruhe
    Also wenn die wirklich kommen, dann dreh ich durch, ahhhhhhhhhhhh !!
     
  6. thorbeck

    thorbeck Parkrocker

    Beiträge:
    722
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Erlangen
    geil.da freue mich und flippe gleich aus.
     
  7. Red

    Red Parkrocker

    Beiträge:
    818
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Ingolstadt
    Ned schlecht, hab se letztes jahr im April 2004 in Ingolstadt gesehen
     
  8. Blacky

    Blacky Parkrocker

    Beiträge:
    1.054
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bogen
    Yeah Supway to Sally! Da freu ich mich ets schon drauf!!
     
  9. Iron--

    Iron-- Parkrocker

    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Unterfranken
    i hob heut nocht vom dod gedräumd hihi :D
     
  10. Toxicity

    Toxicity PR-Vergnügungswart
    Veteran

    Beiträge:
    4.249
    Zustimmungen:
    587
    Ort:
    München
    ich kenn die bloß vom namen ;) *duck und renn*
     
  11. hulud

    hulud Parkrocker

    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    wäh, musste die beim summer breeze mal ertragen. was für eine beschissene band: nervenden typen/frauen und nervende musik.

    ich mag dieses mittelalterzeugs sowieso nicht aber in extremo sind im gegensatz zu denen ja richtig gut.... die fand ich live auch recht gut.
     
  12. FarinUrlaub

    FarinUrlaub Parkrocker

    Beiträge:
    368
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Karlsruhe
    Kann es sein dass die wieder entfernt wurden ? Zumindest steht der Termin plötzlich nicht mehr dabei *kotz*
     
  13. Benny

    Benny Parkrocker

    Beiträge:
    330
    Zustimmungen:
    4
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Bergatreute
    Neee, bitte nicht die sind echt noch schlimmer als In Extremo. Das will was heißen....
    Nicht mein Geschmack, aberich würd mich ganz oidimäßig für die freuen die sich darüber freuen :)
     
  14. HKO982

    HKO982 Parkrocker

    Beiträge:
    1.438
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Fernthal
    Die sind zehnmal besser als In Extremo.
     
  15. nürnbergerin

    nürnbergerin Parkrocker

    Beiträge:
    612
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    rock city
    sehr empfehlenswert!!!
     
  16. ti-do

    ti-do Foren-Hopper

    Beiträge:
    197
    Zustimmungen:
    0
  17. FarinUrlaub

    FarinUrlaub Parkrocker

    Beiträge:
    368
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Karlsruhe
    JUHUUUUUUUUUU ! Die Hoffnung stirbt zu letzt :)
     
  18. thorbeck

    thorbeck Parkrocker

    Beiträge:
    722
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Erlangen
    Das wäre ja doch cool , wenn die kommen würden.
     
  19. Rauschkugel

    Rauschkugel Parkrocker

    Beiträge:
    321
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    also beim ring sind se bestätigt
     
  20. HKO982

    HKO982 Parkrocker

    Beiträge:
    1.438
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Fernthal
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden