Die neuen Stones, Gunners oder ACDC?!?

Lutz

Parkrocker
Beiträge
2.123
Reaktionspunkte
652
Alter
38
Nachdem ich gestern im allgemeinen Festivalthread mal geschrieben hatte, dass meiner Meinung Mumford and Sons eine der Bands der neuen Generation sein könnten, die auf Jahre hinweg Stadien füllen, hab ich gestern Abend noch ein bisschen über das Thema nachgedacht...und gebe das Thema an Euch weiter:

Welchen "neuen" Bands traut ihr zu, in die Fußstapfen der ganz großen Bands (Rolling Stones, ACDC, Guns n' Roses, etc.) zu treten und Festivals auch in 10 oder 20 Jahren noch zu headlinen bzw. die größsten Stadien der Welt zu füllen?

Meine gestrigen Gedanken waren:

Mumford & Sons
Volbeat
Annemaykantereit (im deutschsprachigen Raum)

Recht viel mehr sind mir aus der neuen Generation nicht eingefallen, die aktuell schon in der ersten Liga der "Rock"-Bands spielen.

Bin auf eure Einschätzung gespannt.
 
Zuletzt bearbeitet:

DuckieW

Parkrocker
Beiträge
1.052
Reaktionspunkte
1.362
Mir kommen da sofort Muse in den Kopf und, auch wenn sie nicht unbedingt mag, Avenged Sevenfold.

Es ist heutzutage vielleicht auch nicht mehr so einfach long lasting "Superband" zu werden als früher. Damals musste man irgendwie "gut" sein und ein Label haben, dass einen genug unterstützt um hochzukommen, welches dann auch nach all den Investitionen versucht einen dort halten. Dazu noch Musikjournalisten die ganz stolz waren, wenn sie sich Zugang zu einem Star erarbeitet hatten und exklusive Stories/Bilder hatten, was das ganze weiter anheizte. Heutzutage läuft alles ein bisschen anders. Es gibt viele alternative Wege zum Star-Status und der Promotion, wodurch es nicht mehr nur ein paar Hand voll Major Labels mit einer kleinen Liste von richtig gepushten Bands gibt, sondern eine riesige Auswahl an Künstlern und einem Drang von allen Seiten immer wieder etwas neues, so noch nicht dagewesenes zu haben.
 
  • Like
Reaktionen: Lutz

Lutz

Parkrocker
Beiträge
2.123
Reaktionspunkte
652
Alter
38
Es ist heutzutage vielleicht auch nicht mehr so einfach long lasting "Superband" zu werden als früher.

Genau...deswegen ja der Thread.
Wer packt es? Wer möchte es und wird nicht nach den ersten paar Millionen aufhören?

Muse hatte ich auch noch im Kopf, die bewegen sich ja schon lange auf dem Niveau.
 

RIP_Tobi

Parkrocker
Beiträge
2.205
Reaktionspunkte
1.265
Alter
30
Ort
Würzburg
Beim ersten Nachdenken kommen für mich folgende in Frage:

- Imagine Dragons
- George Ezra
- James Bay
- Lorde
- Biffy Clyro (irgendwann eines Headliners würdig)
- Kaleo
 
  • Like
Reaktionen: Lutz

Lutz

Parkrocker
Beiträge
2.123
Reaktionspunkte
652
Alter
38
Beim ersten Nachdenken kommen für mich folgende in Frage:

- Imagine Dragons
- George Ezra
- James Bay
- Lorde
- Biffy Clyro (irgendwann eines Headliners würdig)
- Kaleo
Da kenn ich nur ziemlich wenig aus deiner Aufzählung. Muss ich mich mal reinhören.
 

Hooch

Ebenezer Hooch
Beiträge
16.752
Reaktionspunkte
8.808
Alter
30
Ort
Safarizone
Imagine Dragons und Biffy Clyro geh ich absolut mit, solange beide ihren musikalischen Kurs halten. Avenged Sevenfold hätte ich früher auch ja gesagt. Nachdem aber das letzte Album in progressivere Richtung ging, bin ich mir aber gar nicht mehr so sicher.

Ansonsten Arctic Monkeys. Denen trau ich langfristigen Erfolg zu. Dass es auf oberstem Niveau in Deutschland nicht reicht joa ... Perlen vor die Säue.

Die Musikkultur ändert sich stark. Mittlerweile sind gesamte Alben weniger relevant als einzelne Songs. Da reicht es, dass du 2-3 kultige Nummern auf der Platte hast und du wirst direkt zum Big Deal hochstilisiert. Deswegen kommen leider keine guten Bands nach oben.
 
  • Like
Reaktionen: RIP_Tobi und Lutz

RIP_Tobi

Parkrocker
Beiträge
2.205
Reaktionspunkte
1.265
Alter
30
Ort
Würzburg
Würde außerdem noch Billy Talent, Kraftklub und Parkway Drive aufführen.

Billy Talent - Konstanz seit Jahren.
Kraftklub - zieht unglaublich viele junge Leute. Dieses Jahr Southside war abartig.
Parkway Drive - Kurswechsel in Stil um massenkompatibler zu werden.
 
  • Like
Reaktionen: Lutz

Lutz

Parkrocker
Beiträge
2.123
Reaktionspunkte
652
Alter
38
Artic Monkeys... Die sind doch schon lange dabei. Habe sie nicht sonderlich verfolgt, wie stehen die In England und USA da? In Deutschland sehe ich die aktuell nicht höher als in der 3.Zeile eines RiP - Plakats.
 

Lutz

Parkrocker
Beiträge
2.123
Reaktionspunkte
652
Alter
38
OK, war das in den letzten Jahren mal der Fall, oder nur deine Meinung über ihren Slot, falls man sie buchen sollte.
Bei denen hätte ich vor 10 Jahren auch sofort zugestimmt, habe nur seit Jahren nichts von ihnen mitbekommen.

Edit : OK.. Dieses Jahr anscheinend... Hatte ich null am Schirm.
 
Zuletzt bearbeitet:

RIP_Tobi

Parkrocker
Beiträge
2.205
Reaktionspunkte
1.265
Alter
30
Ort
Würzburg
OK, war das in den letzten Jahren mal der Fall, oder nur deine Meinung über ihren Slot, falls man sie buchen sollte.
Bei denen hätte ich vor 10 Jahren auch sofort zugestimmt, habe nur seit Jahren nichts von ihnen mitbekommen.

Arctic Monkeys waren dieses Jahr Headliner beim Southside. Und genau auf ein solches Festival gehören sie hin.

Rock in Park wird die Monkeys meines Erachterns nie als Headliner buchen, weil sie nicht zum Festival, vielleicht auch zum Namen (ROCK) des Festivals nicht passen. Zumindest in der Headlinerzeile.
 
  • Like
Reaktionen: Lutz

Mike1893

Parkrocker
Beiträge
2.868
Reaktionspunkte
1.813
Alter
46
Ort
FFM
Billy Talent - Konstanz seit Jahren.

Konstanz ja, aber da kommt halt auch nicht mehr so viel. Ich glaub nicht das BT nochmal ein Album raushaut das so einschlägt das man dauerhaft Stadien füllt. Es hat ja bisher auch nie zum Head bei RaR/RiP gereicht.
Was PWD angeht bin ich bei dir, ich denke die werden noch ganz groß.
 

Hooch

Ebenezer Hooch
Beiträge
16.752
Reaktionspunkte
8.808
Alter
30
Ort
Safarizone
Billy Talent ist die Zeit vorbei. Ohne erneutes Hit-Album sehe ich da keinen Raum nach oben mehr.

Artic Monkeys... Die sind doch schon lange dabei. Habe sie nicht sonderlich verfolgt, wie stehen die In England und USA da? In Deutschland sehe ich die aktuell nicht höher als in der 3.Zeile eines RiP - Plakats.

USA und UK sind sie Headliner und Southside haben sie 2013 und 2018 geheadlinet.

Rock in Park wird die Monkeys meines Erachterns nie als Headliner buchen, weil sie nicht zum Festival, vielleicht auch zum Namen (ROCK) des Festivals nicht passen. Zumindest in der Headlinerzeile.

Die sind rockig genug.
 

Alphawolf

Schnauzer-Andi
Moderator
Beiträge
9.149
Reaktionspunkte
8.309
Ort
Mos Eisley
Bei den Beatsteaks hat man es mMn versäumt, sie als potenziellen deutschen Head entsprechend zu pushen. Der nächste wird wohl tatsächlich Kraftklub, exemplarisch war dafür, wie es bei denen dieses Jahr beim Southside zugegangen ist. Auch die Broilers sehe ich da noch mit ein paar Aktien, sofern die Hosen auf absehbare Zeit vielleicht doch mal in den Sack hauen. Ansonsten blüht denen das Beatsteaks-Schicksal.

Parkway Drive könnte ich mir für die kommenden Jahre auch sehr gut auf der Position vorstellen. Selbiges für Ghost, die für mich der konsequenteste harte/härtere kommende Headliner sind. Ob wir nun von RAR/RIP oder von HuSo sprechen macht da natürlich auch noch einen deutlichen Unterschied. Sowas wie Wanda/Bilderbuch/Annenmaykantereit sehe ich bei HuSo auf jeden Fall als mögliche Headliner, bei RAR/RIP fehlt dazu vermutlich der Mut.
 

rroman

Parkrocker
Beiträge
1.364
Reaktionspunkte
385
Man muss hier differenzieren zwischen Bands, die mittelfristig in Deutschland headlinen können oder große Areale füllen und zwischen den im Topic genannten Bands mit Legendenstatus. In Zeiten wo ein Gabalier das Olympiastadion füllt ist das kein Referenzwert mehr für einen Legendenstatus.

Stones, Gunners und ACDC sind Legenden, die mehrere Generationen begeistern, die Popkultur geprägt haben und eine Reihe an Alben veröffentlicht haben, welche heute Klassiker sind.
Was in dieser Richtung nachwächst ist für mich im Augenblick schwer zu beurteilen, AMK, Volbeat und co. werden es aber garantiert nie sein:shit:

Foo Fighters, Metallica und Coldplay könnten für mich in diese Richtung gehen bzw. sind bereits dort. Am Ende wird es pro Jahrzehnt max 1-2 Bands geben die diesem Status gerecht werden.

Sollte das hier aber eine Headlinerdiskussion sein lassen sich sicherlich 10-20 Bands aufzählen.
 

TheEmperor

Zu Gast bei Freunden
Moderator
Beiträge
13.837
Reaktionspunkte
5.133
Alter
38
Ort
Ostwig (Sauerland/NRW)
@Alphawolf
wie kommst du denn auf Ghost? Die haben zwar ihre treue Fangemeinde, sind aber auch unter Rock- und Metalfans umstritten und sehe ich auch nicht als unglaublich massenkompatibel. So kommts mir zumindest vor. Würde die im Leeeben niemals als Headliner eines Festivals wie Ring/Park oder HuSo sehen.
 

Lutz

Parkrocker
Beiträge
2.123
Reaktionspunkte
652
Alter
38
. In Zeiten wo ein Gabalier das Olympiastadion füllt ist das kein Referenzwert mehr für einen Legendenstatus.
Ja...das habe ich vergessen...natürlich geht es nicht um diese Fischers oder Gabaliers dieser Welt.
Metallica würde ich bereits in einem Atemzug mit den Stones usw. nennen.
Coldplay und Foo Fighters sind auch auf einem extrem hohen Level schon.

Grundsätzlich rede ich aber schon von genau diesen 1-2 Bands, die du erwähnt hast.
 

Alphawolf

Schnauzer-Andi
Moderator
Beiträge
9.149
Reaktionspunkte
8.309
Ort
Mos Eisley
@Alphawolf
wie kommst du denn auf Ghost? Die haben zwar ihre treue Fangemeinde, sind aber auch unter Rock- und Metalfans umstritten und sehe ich auch nicht als unglaublich massenkompatibel. So kommts mir zumindest vor. Würde die im Leeeben niemals als Headliner eines Festivals wie Ring/Park oder HuSo sehen.

Neues Album gehört? Massenkompatibel as fuck, dazu die nötige Theatralik Für das gewisse Etwas, die sehe ich, wenn sie das nächste mal im Park aufschlagen sollten, auf jeden Fall als Co-Head. Im harten Sektor sind die für mich die Band der Stunde.