Feedback RiP 2017 - Camping Sicherheit

Dieses Thema im Forum "Rock im Park 2017 - Feedback nach Rock im Park" wurde erstellt von Balu, 25. Mai 2017.

  1. Balu

    Balu Forums-Opa
    Administrator

    Beiträge:
    7.727
    Zustimmungen:
    2.871
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Stuttgart
    Gab es unnötige Randale, Ärger, konnten die Securities und die Polizei helfen? Habt ihr selber Zivilcourage gezeigt und eingegriffen? Gab es Diebstähle? Ungwünschte Pfandsammler? Sonstige Chaoten?
     
  2. Hooch

    Hooch Ebenezer Hooch

    Beiträge:
    16.416
    Zustimmungen:
    8.444
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Safarizone
    Dieses Jahr richtig aufgeregt über übermotivierte Secfrau 0815 ganz vorne am C5-Eingang:

    Ich hatte zwei Medizinflaschen aus Glas im Waschbeutel (waren Lösungen für die Haut drin). Die eine (zugeschweißter Verschluss) haben sie mir durchgelassen, die andere (Pipettenflasche) nicht, da "Glasflaschen bekanntermaßen verboten" seien (Logik?!?!?!?). Wenn dem so ist, dann sollten sie mir doch beide abnehmen und nicht nur eine. Hab die nicht zugelassene dann einfach durch den Zaun reingebracht. Vollkommen dumm. Als könnten Securities bei individuellen Fällen gar nicht differenzieren.
     
  3. newmichael

    newmichael Parkrocker

    Beiträge:
    3.911
    Zustimmungen:
    1.765
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Würzburg
    Hier war alles beim alten. Völlig willkürlich kontrolliert. Entweder gar nicht und nur die Frage nach "Glas, Waffen, Gummibärchen" oder komplett auseinandergenommen. Ich bin immer zum gleichen, der war nett aber uninteressiert.
     
  4. Canonier

    Canonier Parkrocker

    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    12
    Geschlecht:
    männlich
    Security war zum Großteil sehr entspannt, aber einige völlig daneben.
    Dass CP1.1 jetzt zu ist, ist sehr Schade, auch wenn er vielen ein Dorn im Auge war.

    Ich bin auch gespannt, ob man das so lässt, es haben sich sehr viele Passanten beschwert, dass sie nicht durch kommen.
     
  5. mindstop

    mindstop Parkrocker

    Beiträge:
    1.145
    Zustimmungen:
    558
    Geschlecht:
    männlich
    SInd nach dem Bändchen holen mit nem Sackkarren und Gepäck zum EIngang bei C4.14.
    Wir sind dann in der Schlange ca. 90 Minuten angestanden, weil auch vor uns die meisten Leute kein Bändchen hatten, hat das wegen der einen Schleuse einfach soo mega aufgehalten. Die anderen fünf Securities haben halt lieber Kaffee getrunken und sind rumgestanden. Und wofür? Wir wurden komplett mit Reisetaschen, Kühlboxen und sonstigem einfach an der Schleuse durchgewunken, ohne jegliche Kontrolle.
     
  6. Gunga

    Gunga Parkrocker

    Beiträge:
    2.849
    Zustimmungen:
    1.326
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Holderbank - Schweiz / Berlin
    Kontrolle bei der Zufahrt in die Kongresshalle wie erwartet auf Sichtung nach gemeldeten Personen beschränkt.
    Ansonsten sehr entspannte Secs am C6.0/6.1
     
  7. Skizzler

    Skizzler Guest

    C6.2 waren Donnerstag früh Maßlos Fehlinformiert. Stehen am Zaun mit unseren Zelten und ein paar Bier, blättert der erste Security in seiner Fibel und erzählt mir, dass Dosen etc verboten sind. Gab etwas längere Diskussionen, auch mit einem, der da mehr zu aagen hatte. (Es hieß, wir dürfen uns den Platz nicht frei aussuchen, sondern sie müssen nach und nach auffüllen. Nach einer guten Stunde durften wir dann doch.. Konzept ist also ziemlich gefallen)

    Ich will den Securities hier nicht ans Bein pissen, die wirkten anfangs Mega überfordert und gestresst, danach ging es dann merklich, auch das miteinander hatte dann funktioniert. Ich denke hier haben die Big Boys die Schulung und Co versäumt.

    Was ich sehr gut fand war, dass man nach der Durchsage zu Rock am Ring eine deutliche Veränderung der Securities bemerkt hat, sie wurden deutlich disziplinierter, ernstzunehmender, aber auch versöhnlicher und haben versucht gute Laune zu vermitteln, das fand ich großartig.

    Ganz blöd war jedoch, dass ich ein Handy gefunden habe, zwischen Rammstein und Marteria, welches man nicht mal eben einem Security geben kann, sondern direkt ans andere Ende des Geländes laufen muss etc. Ist wirklich eine stressige Kiste, kann mir vorstellen, dass da aufgrund der umständlichen Handhabung einiges liegen bleibt.
     
  8. RIP_Tobi

    RIP_Tobi Parkrocker

    Beiträge:
    1.343
    Zustimmungen:
    670
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Würzburg
    Heute früh auf 4.14 hat die Polizei an der Münchener Straße ein-zwei Typen kontrolliert und mit Handschellen abgeführt. Keine Ahnung was die gemacht haben.... Kann mir aber vorstellen, dass die gewaltsam aufs Gelände wollten oder irgendwas anderes angerichtet haben.
     
  9. RockStrongo

    RockStrongo Parkrocker

    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    10
    Geschlecht:
    männlich
    Nochmal zu den Kontrollen:

    Ein poppliges, kleines Radio darf ich nicht mitnehmen. Hab es zwei mal versucht reinzubekommen. Dafür hat aber jeder aufm Campinground nen Bluetooth Lautsprecher oder ne Anlage, um den ganzen Zeltplatz zu beschallen. Angeblich wären aber Stereoanlagen verboten. So einen Schwachsinn hab ich selten gehört und die Sec aufm Zeltplatz hats ja auch nicht gebockt. Glasflaschen und Teppichmesser hab ich auch mit rein bekommen. Also entweder gleiches Recht für alle und anständig kontrollieren oder gar nicht.

    Das beste ist noch, mein Radio darf ich nicht mitnehmen aber die Dame am Einlass sieht den Koffer vom Gaskocher, fragt mich nur was drin ist und ich so "Ein Gaskocher!". Als Antwort kam dann nur "Okay, das passt!" und es wurde nicht mal rein geschaut. Da hätte sonst was drin sein können. So bringt halt das beste Sec Konzept nichts.
     
  10. Gunga

    Gunga Parkrocker

    Beiträge:
    2.849
    Zustimmungen:
    1.326
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Holderbank - Schweiz / Berlin
    kleines Offtopic weil ich heut morgen drüber gestolpert bin:
    bei den Schweizer Festivals ist das mit den Sicherheitsvorschriften noch weit krasser. kleiner Auszug vom Greenfield Fesatival in Interlaken:
    - max 6 Liter Getränke auf dem Campground
    - 1 Liter Tetrapack auf Eventground
    - keine Gaskocher oder irgendwelche Grills überhaupt! NEIN es gibt Tatsächlich kein offenes Feuer!
    - Kein Glas (logisch)
    - 1 3x3m Pavillon darf bei 10 Personen aufgestellt werden.
    - ...

    Ihr könnt euch das ja spasseshalber mal anschauen. auch in anderen Ländern sind die Massnahmen weit drastischer als in DE.
    Wir können uns also insgesamt schon fast glücklich schätzen was das angeht.
     
  11. Gledde

    Gledde #MusikfürGledde - ich mach mit!

    Beiträge:
    4.464
    Zustimmungen:
    3.784
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Bayreuth
    Frauenfeld noch krasser wie ich finde..

    Zusätzlich ist für jedes mitgebrachte Zelt ein Zelt Depot Voucher von CHF 20.- zu beziehen. Wer sein Zelt am Ende wieder mit nach Hause nimmt erhält den gesamten Betrag zurückerstattet. Weitere Informationen unter dem Menüpunkt „Zelt Depot“.

    Beschränkung Mitnahme Getränke
    Wer eigene Getränke aufs Campinggelände einführen will, darf einmalig 3 Liter Getränke in frei wählbaren Einheiten aufs Areal mitführen. Das Mitbringen von Glasflaschen ist verboten. Aludosen sind erlaubt. Aufs Festivalgelände darf pro Person eine 0,5l PET Flasche mitgenommen werden.

    Im Village zwischen den Campingplätzen A, B und C hat es eine Migros Filiale, wo zu den üblichen Migrospreisen neben einem breiten Food- und Nonfood-Angebot auch gekühlte Getränke erhältlich sind. Zudem gibt es auf dem Areal gratis Trinkwasser (siehe Trinkwasserstellen).

    Kleine Einweggrille sind auf dem Campinggelände erlaubt. Gas-/Campingkocher sind auf dem gesamten Gelände verboten.

    Die Mitnahme von Gaskartuschen aller Grössen ist ebenfalls untersagt. Die Kartuschen werden beim Eingang entsorgt.

     
  12. Alphawolf

    Alphawolf Schnauzer-Andi
    Moderator

    Beiträge:
    7.763
    Zustimmungen:
    5.779
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Mos Eisley
    Das mit den Zelten find ich gut. Sollen sie ruhig dafür bluten, ihren Scheiß stehen zu lassen.

    €: Kurz drüber nachgedacht und zuerst nicht bedacht, dass ein Zelt auf nem Festival natürlich irreparablen Schaden nehmen kann. Für Betroffene natürlich hart madig. Grundsätzlich find ich die Regelung aber trotzdem positiv, vielleicht bekommt man da ja noch was geregelt.
     
    Gledde gefällt das.
  13. Mike1893

    Mike1893 Parkrocker

    Beiträge:
    2.064
    Zustimmungen:
    1.075
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    FFM
    Selbst wenn das Zelt kaputt ist kann man das ja erstmal abbauen und das Geld holen. Muss ich das Ding halt woanders in den Müll schmeißen.
     
  14. RIP_Tobi

    RIP_Tobi Parkrocker

    Beiträge:
    1.343
    Zustimmungen:
    670
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Würzburg
    Unsere Nachbarn haben ihren Pavillon mutwillig (wohl auch im Suff) zerstört. Außerdem sind einiges an Zelten auf 4.15 einfach in die Senke geworfen worden. Ziemlich asozial, aber was will man machen...
     
  15. Alphawolf

    Alphawolf Schnauzer-Andi
    Moderator

    Beiträge:
    7.763
    Zustimmungen:
    5.779
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Mos Eisley
    Naja, wenn mein Zelt leider ein Leck hat oder sich im Wind der Überwurf verabschiedet und das nicht unerheblich mit Wasser voll läuft (Extrembeispiel Southside letztes Jahr, hätte dieses Jahr aber einzelnen Pechvögeln bei RIP genauso gut passieren können), würde ich es vermutlich auch nicht mehr einsehen, das noch so weit abzubauen und vor allem einzupacken, dass ich irgendeinem Personal noch zeigen kann, dass ich es wieder mitnehme. Find ich schon schwierig.
     
    Gunga gefällt das.
  16. Sawyer

    Sawyer Parkrocker

    Beiträge:
    1.051
    Zustimmungen:
    134
    einerseits wurden die fußgänger am aufbau tag zum greencamping komplett durchsucht... die haben sogar mein verpacktes zelt komplett schon mal auseinander genommen... gleichzeitg fuhren neben mir bei der autoeinfahrt die leute einfach rein, ohne das jemand mal in den kofferraum schaut. ziemlich widersprüchlich
     
  17. Skizzler

    Skizzler Guest

    Jep. Es wurde mir irgendwann zu viel Willkür beim GC 6.2 ausgeübt, klar, man kann nicht alles und jeden kontrollieren, aber als bei uns im Camp dann jemand ohne GC-Bändchen saß (war der Stecher einer Mitcamperin ~) wurds schon bedenklich.
     
  18. Invincible

    Invincible Parkrocker

    Beiträge:
    316
    Zustimmungen:
    67
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Landkreis Forchheim
    Haben auf C5.2 gecampt. Waren kurz verwundert, das wir unsere Zelte nur mit Bändchen aufbauen durften, in den vergangenen Jahren war es möglich mit Karte das Zelt aufzubauen und dann das Bändchen zu holen. Was Solls.
    Da ich nur Zelt, Isomatte und Schlafsack hatte, wurde ich nur durchgewunken, kurz abgetastet und mit den Worten: "Endlich einer der nicht viel dabei hat, danke dafür" weiter gelassen.
    Die Mitcamper waren alle in Ordnung, bis auf die Nacht von Sonntag auf Montag. Ein paar übermütige, laut schreiende, besoffene und grölende Jugendliche beleidigten alles und jeden, den sie sahen. Nachdem auf mein neues Zelt Dosen geworfen und Heringe herausgezogen wurden, musste ich einschreiten. Nach kurzen, intensiven Gespräch durch mich und einem Kumpel konnte ich doch noch bis 6.30 ausschlafen.
     
  19. El_Cattivo

    El_Cattivo El_lenlange Wartezeit
    Moderator

    Beiträge:
    14.237
    Zustimmungen:
    9.549
    Ort:
    Dude Ranch
    Auch hier noch ein bisschen Gemecker. Was mich jedes Jahr aufs neue nervt, ist, dass montags schon deutlich vor 10 Pfandsammler ohne Bändchen auf den Campingplätzen sind. Wenn das Campinggelände bis dahin offen hat, dann sollte auch kontrolliert werden. Gerade bei der Abreise hat man sein komplettes Zeug außerhalb des Zelts. Ich will Pfandsammler nicht allgemein verteufeln, die meisten sind sehr nett und fragen nach bevor sie irgendwas mitnehmen. Aber ein paar schwarze Schafe können halt immer mal dabei sein und es nervt, wenn man beim Abbau der Zelte, einem letzten Gang zu den Dixis etc. immer schauen muss, dass nichts von seinem Zeug wegkommt.
     
    Myiama und Shakesnake gefällt das.
  20. Gledde

    Gledde #MusikfürGledde - ich mach mit!

    Beiträge:
    4.464
    Zustimmungen:
    3.784
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Bayreuth
    :love:
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden