Feedback RiP 2022 - Cashless Bezahlsystem

Balu

Forums-Opa
Veteran
Beiträge
8.007
Reaktionspunkte
3.317
Alter
54
Ort
Stuttgart
Eine große Neuerung ist das Cashless Bezahlsystem. Ja, die Ankündigung auf der Webseite kam spät, aber wie sind eure Erfahrungen gewesen? Aufladen vorher? Vor Ort? Bezahlung unproblematisch? Gab es Probleme?
 

RAiX

Parkrocker
Beiträge
27
Reaktionspunkte
9
Alter
36
Cashless ist mir lieber als Bargeld. Allerdings bei den einzelnen bierverkäufer muss man aufpassen, dass die sich nicht ausversehen verdrückt haben. Immer vorher Betrag zeigen lassen!
 

chaoZ

Parkrocker
Beiträge
10.117
Reaktionspunkte
3.880
Alter
32
Ort
oberbayrisches Exil
Zum Großteil fand ich das Bezahlsystem sehr gut und wenn man nicht direkt an den Bühnen aufladen musste, hat das - zumindest bei mir - auch immer sehr gut geklappt. Bei den Essensständen ging das auch deutlich schneller, bei den Bierständen war es wie schon einige gesagt haben, oft eine Frechheit. Aber das lag ja nicht am Bezahlsystem.

Einen mobilen Bierverkäufer habe ich gesehen, der nur Bargeld genommen hat - ob da alles mit rechten Dingen zuging? ;)
 

newmichael

Parkrocker
Beiträge
4.179
Reaktionspunkte
2.030
Alter
36
Ort
Würzburg
Hat bei uns perfekt funktioniert. Keine Probleme außer einem zuviel gebuchten Pfandbecher an der Stage beim mobilen Biermann. An sich eine super Bereicherung.
 

Sawyer

Parkrocker
Beiträge
1.092
Reaktionspunkte
155
Bei uns gab es ein paar Probleme:
- Einzahlungen wurden erst stunden oder gar einen tag später gutgeschrieben
- Saldo in der App und das was die am Stand einem mitteilen stimmte nie überein
- bei einem war der chip kaputt
- wer schlechten Empfang am Handy hatte, hatte ein Problem

Verbesserungswunsch: lokales Wlan Netz am ganzen Gelände, um mit flottem Internet in Echtzeit einzahlen und Saldo abfragen zu können
 

roman2k

Moderator
Beiträge
6.892
Reaktionspunkte
2.684
Ort
Nürnberg
Als Heimschläfer mit zwischenzeitlchem Internetzugang zum Aufladen war es für mich eine Wohltat den Geldbeutel daheim lassen zu können.
Abwicklung super einfach, meine Bestellungen wurden alle korrekt abgewickelt und auch gut nach dem Festival nachvollziehen zu können, wie viel man denn noch on top am Festival gezahlt hat.

Hatte im Vorfeld viele Bedenken, weil bei Rock im Park und Änderungen immer Chaos vorprogrammiert ist. Das hat aber diesmal alles wunderbar geklappt.
 

Funkyandy

Mach mir den Hirsch
Beiträge
3.807
Reaktionspunkte
1.145
Alter
36
Ort
Berlin
Website
www.cheapandcheerfulcooking.com
Mal rein aus Interesse ne kurze Zwischenfrage, weil ich hier von vielen Leuten lese, dass es gedauert hat bis die neuen Aufladungen gutgeschrieben wurden: gibt es spezielle Gründe, warum ihr am Wochenende mehrfach Geld aufladet anstatt einfach 1 Mal zuvor?

Die Rückzahlung nach dem Festival ist ja ohne Probleme möglich. D.h. ich hab bisher bei den Cashless Festivals einfach immer 1x ne ausreichende Summe aufgeladen (und dabei teilweise sogar noch geschenktes Geld seitens des Veranstalters mitgenommen) und das nicht verbrauchte Geld hinterher mir wieder überweisen lassen. So muss ich mir das ganze Wochenende keine Gedanken um Geld machen, außer dass ich meine Ausgaben kontrolliere, indem ich mir bei den Käufen die Guthaben-Zwischenstände durchgeben lasse.
 
  • Like
Reaktionen: Gledde

parkrocker92

Parkrocker
Beiträge
11.702
Reaktionspunkte
4.162
Ort
Bari (IT)
Mal rein aus Interesse ne kurze Zwischenfrage, weil ich hier von vielen Leuten lese, dass es gedauert hat bis die neuen Aufladungen gutgeschrieben wurden: gibt es spezielle Gründe, warum ihr am Wochenende mehrfach Geld aufladet anstatt einfach 1 Mal zuvor?

Die Rückzahlung nach dem Festival ist ja ohne Probleme möglich. D.h. ich hab bisher bei den Cashless Festivals einfach immer 1x ne ausreichende Summe aufgeladen (und dabei teilweise sogar noch geschenktes Geld seitens des Veranstalters mitgenommen) und das nicht verbrauchte Geld hinterher mir wieder überweisen lassen. So muss ich mir das ganze Wochenende keine Gedanken um Geld machen, außer dass ich meine Ausgaben kontrolliere, indem ich mir bei den Käufen die Guthaben-Zwischenstände durchgeben lasse.

@Funkyandy ist bei Eat the Rich mitgemeint :p

edit: Ne aber mal ernsthaft: Es gab ja keine Preisinfos vorher. Das machts natürlich schwer zu planen wie viel man braucht. Und das nach 2 Jahren Festivalpause das Bier vllt doch etwas besser schmeckt als man vorher eingeplant hat, kommt sicher auch dazu.
 
  • Like
Reaktionen: Grüner und Alphawolf

El_Cattivo

El_lenlange Wartezeit
Moderator
Beiträge
14.385
Reaktionspunkte
9.793
Alter
32
Ort
Dude Ranch
Mal rein aus Interesse ne kurze Zwischenfrage, weil ich hier von vielen Leuten lese, dass es gedauert hat bis die neuen Aufladungen gutgeschrieben wurden: gibt es spezielle Gründe, warum ihr am Wochenende mehrfach Geld aufladet anstatt einfach 1 Mal zuvor?

Die Rückzahlung nach dem Festival ist ja ohne Probleme möglich. D.h. ich hab bisher bei den Cashless Festivals einfach immer 1x ne ausreichende Summe aufgeladen (und dabei teilweise sogar noch geschenktes Geld seitens des Veranstalters mitgenommen) und das nicht verbrauchte Geld hinterher mir wieder überweisen lassen. So muss ich mir das ganze Wochenende keine Gedanken um Geld machen, außer dass ich meine Ausgaben kontrolliere, indem ich mir bei den Käufen die Guthaben-Zwischenstände durchgeben lasse.

Wenn man viel Geld aufgeladen hat, gibt man tendenziell auch mehr Geld aus, vor allem wenn man sich dann noch in einem angeheiterten Zustand befindet, in dem man sich nochmal weniger Gedanken um Geld macht.

Und dann ist es halt auch einfach schweineteuer. Da kann man seinen Bedarf schon mal falsch einschätzen. Am Freitag als eine der ersten Aktionen ne Runde Bier für 4 Leute geholt: Zack, erstmal 36€ weg :lol:

Mein allgemeines Fazit zu Cashless und allem was mit dem Bezahlen zu tun hat:

Positiv:
+ Bezahlen war super entspannt und hat ohne Probleme funktioniert
+ Entgegen anderer Erfahrungen musste ich beim Getränkekauf erstaunlich wenig anstehen, aber vielleicht war ich nur öfter zur richtigen Zeit am richtigen Stand

Negativ:
– Dem ein oder anderen Verkäufer musste man ab und zu erklären, dass er doch bitte den Pfand abzieht, wenn man einen Becher zurückgibt (Hatte auch einige, die dann den Preis mit Pfand abgebucht haben, nur um dann direkt den Pfand wieder zurückzubuchen. Das war das ein oder andere Mal etwas komisch und als Betrunkener verliert man da glaube ich schnell den Überblick und ist tendenziell ein leichtes Opfer für zu hohe Abbuchungen)
– Ich verstehe ja, warum es gemacht wird, aber für die Besucher ist es wirklich wenig komfortabel, wenn man nicht alle Becher an allen Ständen zurückgeben kann
– Das Aufladen auf dem Festival war über die App kaum möglich aufgrund des Mangels an Internet
– Zu wenige Top-Up-Stationen an den Bühnen. Samstag fast ne halbe Stunde angestanden und als ich hinkam hat dann auch noch der einzige Automat mit Kartenzahlung nicht funktioniert

Alles in allem ein gutes System, das mit Sicherheit auf immer mehr Festivals zum Einsatz kommen und das Bargeld nach und nach Verdrängen wird. Die Kinderkrankheiten bitte nächstes Jahr noch abstellen, dann bin ich komplett zufrieden :)
 
  • Like
Reaktionen: Alphawolf

Sawyer

Parkrocker
Beiträge
1.092
Reaktionspunkte
155
Mal rein aus Interesse ne kurze Zwischenfrage, weil ich hier von vielen Leuten lese, dass es gedauert hat bis die neuen Aufladungen gutgeschrieben wurden: gibt es spezielle Gründe, warum ihr am Wochenende mehrfach Geld aufladet anstatt einfach 1 Mal zuvor?

Die Rückzahlung nach dem Festival ist ja ohne Probleme möglich. D.h. ich hab bisher bei den Cashless Festivals einfach immer 1x ne ausreichende Summe aufgeladen (und dabei teilweise sogar noch geschenktes Geld seitens des Veranstalters mitgenommen) und das nicht verbrauchte Geld hinterher mir wieder überweisen lassen. So muss ich mir das ganze Wochenende keine Gedanken um Geld machen, außer dass ich meine Ausgaben kontrolliere, indem ich mir bei den Käufen die Guthaben-Zwischenstände durchgeben lasse.

hab wegeb deutlich höherer Preise viel mehr ausgegeben als sonst. Mit 6€ fürs Bier hatte ich nicht gerechnet.
 

Mike1893

Parkrocker
Beiträge
2.588
Reaktionspunkte
1.565
Alter
45
Ort
FFM
Same here, hatte 150€ aufgeladen weil wir zu zweit sind. War dann Freitag Nachmittag schon klar dass das hinten und vorne nicht langt
 

Charles_Robotnik

Thomas Anderster
Beiträge
6.415
Reaktionspunkte
1.364
Alter
31
Ort
Main Spessart
Cashless hat bei uns problemlos funktioniert, aber auf Grund der Preise bin ich dann einfach bei dem Wasser aus der Trinkwasserstelle geblieben. Insgesamt halte ich das aber für eine sinnvolle Änderung.
 

Invincible

Parkrocker
Beiträge
426
Reaktionspunkte
103
Alter
32
Ort
Landkreis Forchheim
Cashless hat Top funktioniert. Leider war das mit dem Pfand zurück bringen (ja ich hab früher immer Becher gesammelt, die weggeworfen wurden, ist ein nettes Beibrot) ist nicht mehr. Habe 5 zurück gebracht und danach war der Chip gesperrt. Musste erst wieder einen Kaufen und konnte nur noch diesen einen zurück bringen. Auch kann man für ne Gruppe nicht den einmaligen Pfandrückträger machen, das muss schon der Käufer sein. Ein Supervisor hat mir erklärt warum das so ist, kann ich auch nachvollziehen, finde ich trotzdem doof.
 
  • Like
Reaktionen: Greeny1899 und Gledde

roman2k

Moderator
Beiträge
6.892
Reaktionspunkte
2.684
Ort
Nürnberg
Cashless hat Top funktioniert. Leider war das mit dem Pfand zurück bringen (ja ich hab früher immer Becher gesammelt, die weggeworfen wurden, ist ein nettes Beibrot) ist nicht mehr. Habe 5 zurück gebracht und danach war der Chip gesperrt. Musste erst wieder einen Kaufen und konnte nur noch diesen einen zurück bringen. Auch kann man für ne Gruppe nicht den einmaligen Pfandrückträger machen, das muss schon der Käufer sein. Ein Supervisor hat mir erklärt warum das so ist, kann ich auch nachvollziehen, finde ich trotzdem doof.

Was hat denn der Supervisor für einen Grund genannt?

Ich finde jetzt auch nix verwerfliches daran weggeschmissene Becher anderer Leute zu sammeln, solange eben nichts geklaut wird. Wenn man das damit unterbinden möchte, sehe ich das nicht als gute Lösung, wenn man dann eben solche Pfandrückgaben für die Gruppe verhindert. Und im Endeffekt führt das dann ja auch noch zu weiteren netten Zusatzeinnahmen, wenn dann herrenlose Becher quasi nicht mehr zurückgegeben werden können.
 

schupfnudel

Parkrocker
Beiträge
59
Reaktionspunkte
17
Fand das Cashless super, wurde auch mal Zeit. Hat auch immer alles problemlos funktioniert :)
 

Invincible

Parkrocker
Beiträge
426
Reaktionspunkte
103
Alter
32
Ort
Landkreis Forchheim
Was hat denn der Supervisor für einen Grund genannt?

Ich finde jetzt auch nix verwerfliches daran weggeschmissene Becher anderer Leute zu sammeln, solange eben nichts geklaut wird. Wenn man das damit unterbinden möchte, sehe ich das nicht als gute Lösung, wenn man dann eben solche Pfandrückgaben für die Gruppe verhindert. Und im Endeffekt führt das dann ja auch noch zu weiteren netten Zusatzeinnahmen, wenn dann herrenlose Becher quasi nicht mehr zurückgegeben werden können.

Ganz meine Rede!!!

Grund war seiner Aussage nach, dass auf anderen Cashless-Festivals ein paar "faule Äpfel" sich Becherpfand auf ihre Mitarbeiterbändchen gebucht haben und dann dieses Geld sich ausbezahlt haben/ wo anders ausgegeben haben! Generell möchte man das Pfandsammeln aber unterbinden. Das war sein Take zu meiner Frage/Beschwerde.

Edit: Payout soeben beantragt und in der Feedbackbox dieses Thema explizit noch einmal angesprochen und geschildert!
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: roman2k

Lutz

Parkrocker
Beiträge
2.028
Reaktionspunkte
581
Alter
37
Große Überraschung, völlig problemlos gelaufen. Rückerstattung gerade auch beantragt, mal sehen wie lange das dauert
 

Walter-Freiwald

Es war nur Sodbrennen
Beiträge
2.852
Reaktionspunkte
728
Alter
31
Ort
Feldkirchen (b. München)
Bei mir hat nachträgliches aufladen über die App nicht funktioniert. Dafür war mein Empfang einfach zu mies. Da hätte ich mir WLAN-Hotspots gewünscht über die das möglich ist. Bezahlen dafür absolut problemlos. Ich fands gut
 

flutschstuhl

Parkrocker
Beiträge
264
Reaktionspunkte
94
Alter
33
Ort
Karlsruhe/Stuttgart
Bei mir hat alles reibungslos funktioniert. Aufladen vorher, Aufladen per App auf dem Gelände, bezahlen, Becher von anderen Leuten zurückgeben, ...
Praktisch ist auch hinterher die genaue Übersicht der Ausgaben.
Einziger Kritikpunkt: Der Langos war erst einen Tag später in der App sichtbar.