Feedback RiP 2022 - Utopia (Center) Stage

Balu

Forums-Opa
Veteran
Beiträge
8.030
Reaktionspunkte
3.345
Alter
56
Ort
Stuttgart
Das mit der Lautstärke ist mir auch aufgefallen. Erschien mir deutlich leiser als früher. Und das liegt nicht nur am Alter, bei Prodigy haben früher die Hosenbeine geflattert vom Bass, davon war man weit entfernt. Das mit den Auflagen der Stadt ist natürlich bitter, auch keine Ahnung wie man das lösen kann. Vielleicht eine Kombi aus intensiver Technik (Gegenschall etc) und doch ein vorverlegen der Uhrzeit? Natürlich mag man die Konzerte bei Dunkelheit, aber wenn ich die Wahl habe, lieber ein wenig früher.

Zu den Securities schreib ich separat was, vom Aufbau her ist die Bühne ja gleich geblieben
 

McLeo

Parkrocker
Beiträge
12.311
Reaktionspunkte
6.248
Ort
Augsburg
Versteh die Anwohner nicht. Es sind 4 Tage pro Jahr, da kann man auch mal n Auge zudrücken.

Sagt sich leicht als Besucher.

Wenn dir mehrfach in den Garten geschissen wird, du fickende Menschen im Garten hast und Kotze in der ganzen Straße, dann würdest du komplett anders argumentieren.

Rock im Park hat es in grandioser Art und Weise verpasst, die Anwohner, die dort teilweise 40 Jahre wohnen, in irgendeiner Form mitzunehmen, ihnen einen Ausgleich für den ganzen Mist zu bieten, den sie seit 20 Jahren mitmachen einmal im Jahr (wobei es in grauer Vorzeit ja zumindest noch Anwohnertickets gab, soweit ich weiß).

Dass die Anwohner mittlerweile komplett raus sind und das Tischtuch zerschnitten ist, hat zwei Gründe und das ist die Ignoranz vieler Besucher und gleichermaßen des Veranstalters.

Wie es anders gehen kann, zeigt Wacken, da wird ganz anders interagiert.

Was man nicht machen kann ist, dass man nichts anbietet und dann im Gegenzug erwartet, dass die Leute vier Tage die Fresse halten.

Dass sich die Anwohner dann über den für sie "besten" Hebel wehren, ist nur allzu verständlich und der Hebel ist nunmal die Lautstärke, weil hier die bestehende Rechtslage eindeutig pro einzelner Bürger ist, wenn die Uhr die 22uhr Marke überschreitet.
 
  • Like
Reaktionen: RiP_86

Mike1893

Parkrocker
Beiträge
2.815
Reaktionspunkte
1.766
Alter
46
Ort
FFM
ich wohn seit 10 Jahren 100m von nem Fussballstadium weg. Spoiler-Alert: Als ich hingezogen bin, wusst ich das.

Dort wohnen aber durchaus Menschen schon länger als 20 Jahre.
Du hast es halt nur auf 4 Tage Rock im Park reduziert, was nunmal falsch ist
 

McLeo

Parkrocker
Beiträge
12.311
Reaktionspunkte
6.248
Ort
Augsburg
ich wohn seit 10 Jahren 100m von nem Fussballstadium weg. Spoiler-Alert: Als ich hingezogen bin, wusst ich das.

Freunde von meinen Eltern wohnen dort ~45 Jahre.

Spoiler: Die waren vor Rock im Park da.

Ich glaube, dass RiP für den Standort einfach zu groß geworden ist mit all den Zeltplätzen und vier Tagen Party die ganze Nacht.

Wäre es ein Festival ohne Camping, wäre das Problem mit den Anwohnern weitaus kleiner.

Wie gesagt, aus meiner Sicht ist die Lautstärke nur der Hebel, der genutzt wird.
 

Mike1893

Parkrocker
Beiträge
2.815
Reaktionspunkte
1.766
Alter
46
Ort
FFM
Und auch mal nicht außer Acht lassen: die Nummer geht Donnerstag morgen um 7 Uhr los, es gibt durchaus Leute die Freitag und Samstag arbeiten müssen. Ich kann die Anwohner schon verstehen
 

gfc

Schönwetter Camping-Prophet
Administrator
Beiträge
16.240
Reaktionspunkte
2.556
Alter
41
Ort
Aarau
Website
www.parkrocker.net
Dort wohnen aber durchaus Menschen schon länger als 20 Jahre.
Du hast es halt nur auf 4 Tage Rock im Park reduziert, was nunmal falsch ist

Da hast du recht. ich find nur in der heutigen Gesellschaft ist man zu sehr auf sich und seinen eigenen Komfort bedacht. Man will in der Stadt wohnen ohne Stadtlärm. Fliegt permanent in den Urlaub aber wehe der Flieger fliegt übers eigene Dach. Fährt permanent Auto aber ärgert sich über deren Parkplätze.

Ich schau vielleicht alle 2 Jahre mal n Fussballmatch, aber ich gönn es jedem Fan, wenn er alle zwei Wochen an meinem Haus vorbei ins Stadion marschiert. Weil ich selbst auch Sachen mach - wie RiP - die woanders Lärm und Dreck produzieren. Das ist meine Definition von gegenseitiger Rücksichtsnahme.
 

McLeo

Parkrocker
Beiträge
12.311
Reaktionspunkte
6.248
Ort
Augsburg
Gibt's eigentlich noch andere Festivals dieser Größe mit Camping mitten in einer Großstadt?

Der Standort von RiP ist schon echt sehr speziell. Eigentlich verwunderlich, dass es das überhaupt noch gibt.

Aber klar, davon lebt Rock im Park auch hinsichtlich Flair.

Ob es aber sinnvoll ist hinsichtlich Spielplan und Lautstärke auf den Bühnen?
 

flutschstuhl

Parkrocker
Beiträge
264
Reaktionspunkte
94
Alter
34
Ort
Karlsruhe/Stuttgart
Gibt's eigentlich noch andere Festivals dieser Größe mit Camping mitten in einer Großstadt?

Der Standort von RiP ist schon echt sehr speziell. Eigentlich verwunderlich, dass es das überhaupt noch gibt.

Aber klar, davon lebt Rock im Park auch hinsichtlich Flair.

Ob es aber sinnvoll ist hinsichtlich Spielplan und Lautstärke auf den Bühnen?

Nicht mit Camping, aber das Fest in Karlsruhe ist auch recht zentral mit ~40.000 Besuchern auf der Hauptbühne. Die Anwohner in Karlsruhe freuen sich aber in der Regel über das Event, mir sind da keine Lärmeinschränkungen bekannt, da kann man auch Nachts noch weit entfernt gemütlich der Musik lauschen.
Klar, da hat der Veranstalter aber auch die Bevölkerung mitgenommen, die Tickets gab es lange Zeit nur vor Ort, inzwischen auch bei Eventim aber nur im geringen Kontingent. Ein Großteil der Tickets wird noch lokal verkauft.
 

Mike1893

Parkrocker
Beiträge
2.815
Reaktionspunkte
1.766
Alter
46
Ort
FFM
Nicht mit Camping, aber das Fest in Karlsruhe ist auch recht zentral mit ~40.000 Besuchern auf der Hauptbühne. Die Anwohner in Karlsruhe freuen sich aber in der Regel über das Event, mir sind da keine Lärmeinschränkungen bekannt, da kann man auch Nachts noch weit entfernt gemütlich der Musik lauschen.
Klar, da hat der Veranstalter aber auch die Bevölkerung mitgenommen, die Tickets gab es lange Zeit nur vor Ort, inzwischen auch bei Eventim aber nur im geringen Kontingent. Ein Großteil der Tickets wird noch lokal verkauft.

Da ist aber gegen 23 Uhr auf der Hauptbühne Schluss wenn ich mich richtig erinnere
 

DuckieW

Parkrocker
Beiträge
1.010
Reaktionspunkte
1.256
Aber warum war z. B. Green Day so verdammt viel leiser als Scooter?
Ich schätze, weil Du bei Scooter viel näher an einem Lautsprecher gestanden bist als bei Green Day. Weil Scooter war hinter den Wellenbrechern nicht lauter als so manche Bluetooth-Box auf dem Zeltplatz.


Meinte Vermutung ist ausserdem, dass auf der Alterna-Stage ein paar wenige dB mehr aufgedreht werden kann, da sie nicht so offen in der Landschaft steht wie das Zeppelinfeld und damit der Schall von der Natur etwas ausgebremst wird, bevor er umliegende nicht zahlende aber sich beschwerende Ohren beglückt.