Globetrotter-Thread

Fatbot

Parkrocker
Beiträge
1.279
Reaktionspunkte
837
Alter
28
Ort
München
Bin ab morgen mit 2 Freundinnen in Wien für paar Tage. Irgendwelche nicen Restaurants/Cafés als Tipp, die vielleicht nicht ganz so 08-15 sind? Gerne auch Vegan/Vegetarisch.
 

DuckieW

Parkrocker
Beiträge
1.006
Reaktionspunkte
1.242
Bin ab morgen mit 2 Freundinnen in Wien für paar Tage. Irgendwelche nicen Restaurants/Cafés als Tipp, die vielleicht nicht ganz so 08-15 sind? Gerne auch Vegan/Vegetarisch.

Ist zwar sicher auch in jedem Touri-Guide vertreten, aber wir sind damals vollkommen unbeleckt zufällig vorbeigelaufen und spontan 'rein für Frühstück und waren total begeistert. Haben erst hinterher gelernt, dass das Café eine Berühmtheit ist:

Café Hawelka
 
  • Like
Reaktionen: Fatbot

gfc

Schönwetter Camping-Prophet
Administrator
Beiträge
16.240
Reaktionspunkte
2.556
Alter
41
Ort
Aarau
Website
www.parkrocker.net
Ohhhh, die Philippinen kommen bei mir nächstes Jahr dran! Bin gerade in der Planung, weiß aber nicht so recht welche Route ich nehmen soll...
Habt ihr Tipps? 3 Wochen hätten wir Zeit, gerne viel Strand, Wassersport & Schnorcheln... würde gerne wenig Inlandsflüge machen und evtl auf Fähren ausweichen...

Danke euch!
Klar, das war unsere Route:

Tag 1: Nächtliche Ankunft in Manila
Tag 2: Weiterflug frühmorgens nach Coron, Busuanga mit Cebgo (pünktlich), Erkunden von Coron, Erholung im Zuri Resort
Tag 3: Aufbruch zur 3D/2N Ultimate Adventure Tour mit El Nido Paradise nach El Nido. Einfach nur der helle Wahnsinn! Mega mega gut!
Tag 5: Ankunft in El Nido, Aufenthalt im Cuna Hotel (schöne Dachterasse!)
Tag 6: Canopy Walk, City erkunden und ausspannen in El Nido
Tag 7: Tour B und Zipline
Tag 8: Flug frühmorgens von El Nido nach Panglao Bohol mit Airswift (2.5h Verspätung), dann ausspannen am Alona Beach, Übernachtung im fantastischen Alisa Garden Boutique Hotel (grosse Empfehlung! Etwas ausserhalb, ruhig, modern und preiswert - die Gastgeberin Fiona ist ein Goldschatz)
Tag 9: Roller geschnappt, Fahrt zum Tarsier Sanctuary und dann an den Loboc River zur Nuts&Huts, abends Fireflytour auf dem Fluss
Tag 10: Fahrt zu den Chocolate Hills, Besichtigung der Reisterrassen (auf verschlungenen Pfaden durch den Schlamm, inkl. Python-Begegnung), Weiterfahrt nach Anda via Bergstrasse von Sierra Bullones nach Jagna (breathtaking!), ausspannen im Blue Star Dive Resort (riesige Empfehlung! Insbesondere für Taucher!)
Tag 11-13: 5 Tauchgänge und relaxen im Blue Star Dive Resort in Anda (15 Divespots, Hausriff, Turtle Point mit dutzenden Meeresschildkröten direkt vor dem Hotel)
Tag 13: Rückfahrt mit dem Roller von Anda nach Panglao, Abstecher zu den Can Umatad Waterfalls, Übernachtung in den Epic Suites in Panglao
Tag 14: mittags Rückflug nach Manila mit Philipine Airlines
Tag 14-15: Manila erkunden
Tag 16: Frühmorgens Rückflug nach Hause

Ich hätt überall 1-2 Tage länger bleiben können. Ausser Manila - das war ok-ish. Zwingend ist die Ultimate Adventure Tour, das war echt grandios. Und tauchen in Anda, falls du tauchst.
Wenn du den AOWD hättest, kannst du auch in Coron noch Wrack tauchen - dort liegen einige japanische Kriegsschiffe aus dem WW2. Haben wir nicht gemacht, da wir erst den OWD haben.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: Nator und xdcc

xdcc

Parkrocker
Beiträge
1.797
Reaktionspunkte
832
Ort
München
Klar, das war unsere Route:

Tag 1: Nächtliche Ankunft in Manila
Tag 2: Weiterflug frühmorgens nach Coron, Busuanga mit Cebgo (pünktlich), Erkunden von Coron, Erholung im Zuri Resort
Tag 3: Aufbruch zur 3D/2N Ultimate Adventure Tour mit El Nido Paradise nach El Nido. Einfach nur der helle Wahnsinn! Mega mega gut!
Tag 5: Ankunft in El Nido, Aufenthalt im Cuna Hotel (schöne Dachterasse!)
Tag 6: Canopy Walk, City erkunden und ausspannen in El Nido
Tag 7: Tour B und Zipline
Tag 8: Flug frühmorgens von El Nido nach Panglao Bohol mit Airswift (2.5h Verspätung), dann ausspannen am Alona Beach, Übernachtung im fantastischen Alisa Garden Boutique Hotel (grosse Empfehlung! Etwas ausserhalb, ruhig, modern und preiswert - die Gastgeberin Fiona ist ein Goldschatz)
Tag 9: Roller geschnappt, Fahrt zum Tarsier Sanctuary und dann an den Loboc River zur Nuts&Huts, abends Fireflytour auf dem Fluss
Tag 10: Fahrt zu den Chocolate Hills, Besichtigung der Reisterrassen (auf verschlungenen Pfaden durch den Schlamm, inkl. Python-Begegnung), Weiterfahrt nach Anda via Bergstrasse von Sierra Bullones nach Jagna (breathtaking!), ausspannen im Blue Star Dive Resort (riesige Empfehlung! Insbesondere für Taucher!)
Tag 11-13: 5 Tauchgänge und relaxen im Blue Star Dive Resort in Anda (15 Divespots, Hausriff, Turtle Point mit dutzenden Meeresschildkröten direkt vor dem Hotel)
Tag 13: Rückfahrt mit dem Roller von Anda nach Panglao, Abstecher zu den Can Umatad Waterfalls, Übernachtung in den Epic Suites in Panglao
Tag 14: mittags Rückflug nach Manila mit Philipine Airlines
Tag 14-15: Manila erkunden
Tag 16: Frühmorgens Rückflug nach Hause

Ich hätt überall 1-2 Tage länger bleiben können. Ausser Manila - das was ok-ish. Zwingend ist die Ultimate Adventure Tour, das war echt grandios. Und tauchen in Anda, falls du tauchst.
Wenn du den AOWD hättest, kannst du auch in Coron noch Wrack tauchen - dort liegen einige japanische Kriegsschiffe aus dem WW2. Haben wir nicht gemacht, da wir erst den OWD haben.
Hört sich mega an danke für den ausführlichen Bericht! Hattet ihr alles im Voraus gebucht oder auch teilweise spontan? Überlegen nächstes Jahr nochmal hinzufliegen. Das letzte Mal hab ich nicht viel vor Ankunft auf den Inseln gebucht aber das ist auch schon über 10 Jahre her sind bestimmt paar mehr Leute unterwegs dort mittlerweile..

Im Nuts & Huts war ich sogar auch 😲 Wobei das damals eventuell anders hieß aber kann mich gut an die Treppen erinnern 😃 von dem Besitzer dort hatten wir auch den Tipp für mein Highlight des Urlaubes bekommen: Er kannte die Besitzer von einem kleinen neuen Mini Resort (2-3 Hütten für jeweils 2 Personen) auf Pamilacan, einer kleinen Insel im Süden von Bohol. Dort haben wir dann fast alleine 3 Tage verbracht. War noch super einfach alles inklusive Klo mit guter alter Eimerspülung aber dafür einfach gefühlt die einzigen Touristen auf der Insel und einfach mega schön. Hab allerdings keine Ahnung wie es dort mittlerweile aussieht. Als wir dort waren wurden gerade einige neue Anlagen gebaut aber wäre es auf jeden Fall Wert Mal auszuchecken 🙂
 
  • Love
Reaktionen: gfc

gfc

Schönwetter Camping-Prophet
Administrator
Beiträge
16.240
Reaktionspunkte
2.556
Alter
41
Ort
Aarau
Website
www.parkrocker.net
Hattet ihr alles im Voraus gebucht oder auch teilweise spontan?
Wir haben alles vorgebucht. Aber aktuell wär‘s auch spontan gegangen… die Inseln sind noch nicht voll mit Touristen, sondern immernoch im Corona-Wiederanlauf.

Auf der Ultimate Adventure Tour waren wir zB 20 Leute, Maximal-Kapa wäre 36 gewesen…

Und da hatten wir auch die gute alte Eimerspülung, war aber auch geil auf den einsamen Inseln zu schlafen. Viel besser wie zB der Tagesausflug in El Nido: War auch schön, aber da waren halt 10 Boote am Strand und entsprechend viele Instagrammer…
 
  • Like
Reaktionen: xdcc

Nator

Parkrocker
Beiträge
78
Reaktionspunkte
22
Klar, das war unsere Route:

Tag 1: Nächtliche Ankunft in Manila
Tag 2: Weiterflug frühmorgens nach Coron, Busuanga mit Cebgo (pünktlich), Erkunden von Coron, Erholung im Zuri Resort
Tag 3: Aufbruch zur 3D/2N Ultimate Adventure Tour mit El Nido Paradise nach El Nido. Einfach nur der helle Wahnsinn! Mega mega gut!
Tag 5: Ankunft in El Nido, Aufenthalt im Cuna Hotel (schöne Dachterasse!)
Tag 6: Canopy Walk, City erkunden und ausspannen in El Nido
Tag 7: Tour B und Zipline
Tag 8: Flug frühmorgens von El Nido nach Panglao Bohol mit Airswift (2.5h Verspätung), dann ausspannen am Alona Beach, Übernachtung im fantastischen Alisa Garden Boutique Hotel (grosse Empfehlung! Etwas ausserhalb, ruhig, modern und preiswert - die Gastgeberin Fiona ist ein Goldschatz)
Tag 9: Roller geschnappt, Fahrt zum Tarsier Sanctuary und dann an den Loboc River zur Nuts&Huts, abends Fireflytour auf dem Fluss
Tag 10: Fahrt zu den Chocolate Hills, Besichtigung der Reisterrassen (auf verschlungenen Pfaden durch den Schlamm, inkl. Python-Begegnung), Weiterfahrt nach Anda via Bergstrasse von Sierra Bullones nach Jagna (breathtaking!), ausspannen im Blue Star Dive Resort (riesige Empfehlung! Insbesondere für Taucher!)
Tag 11-13: 5 Tauchgänge und relaxen im Blue Star Dive Resort in Anda (15 Divespots, Hausriff, Turtle Point mit dutzenden Meeresschildkröten direkt vor dem Hotel)
Tag 13: Rückfahrt mit dem Roller von Anda nach Panglao, Abstecher zu den Can Umatad Waterfalls, Übernachtung in den Epic Suites in Panglao
Tag 14: mittags Rückflug nach Manila mit Philipine Airlines
Tag 14-15: Manila erkunden
Tag 16: Frühmorgens Rückflug nach Hause

Ich hätt überall 1-2 Tage länger bleiben können. Ausser Manila - das war ok-ish. Zwingend ist die Ultimate Adventure Tour, das war echt grandios. Und tauchen in Anda, falls du tauchst.
Wenn du den AOWD hättest, kannst du auch in Coron noch Wrack tauchen - dort liegen einige japanische Kriegsschiffe aus dem WW2. Haben wir nicht gemacht, da wir erst den OWD haben.
Gekauft!!! 😉
Mega, danke, dass du dir die Mühe gemacht hast das aufzuschreiben. So könnte ich mir unsere Tour auch vorstellen. Ich würde die Route aber vielleicht in umgekehrter Reihenfolge machen, geht auch oder?

Lese auch immer viel von Boracay, Bantayan oder auch Siquijor? Gibt's Gründe, warum ihr die ausgelassen habt?

Zu El Nido: hab schon mehrfach solche Bootstagestouren an anderen Orten der Welt gemacht, zu 90% sind die Orte überfüllt von Touristen, wie ist's da?

Und: was ist der Grund dafür, dass die 3-Tagestour so fantastisch war?

Danke dir :smt023
 

xdcc

Parkrocker
Beiträge
1.797
Reaktionspunkte
832
Ort
München
Boracay war ich damals am Ende des Trips noch zwei Tage und für mich ist es nicht in sooo toller Erinnerung geblieben. Im Gegensatz zu den anderen Orten sehr viele Touristen und der eigentlich schöne Sandstrand war wegen einem ungewöhnlich hohem Algenaufkommen nicht wirklich so ansehnlich..
 
  • Like
Reaktionen: Nator

Snakecharmer22

Parkrocker
Beiträge
1.695
Reaktionspunkte
1.104
El nido ist generell sehr touristisch, je nach Reisezeit sind die Bootstouren logischerweise dann auch sehr voll. Da muss man schon mit rechnen.

Zeit in Manila wirklich auf ein Minimum begrenzen, ist ein absolutes Loch mit keinerlei ansprechenden Sehenswürdigkeiten. Lieber gleich weg und nur für den Rückflug da wieder hin.
 
  • Like
Reaktionen: gfc und Nator

gfc

Schönwetter Camping-Prophet
Administrator
Beiträge
16.240
Reaktionspunkte
2.556
Alter
41
Ort
Aarau
Website
www.parkrocker.net
Gekauft!!! 😉
Mega, danke, dass du dir die Mühe gemacht hast das aufzuschreiben. So könnte ich mir unsere Tour auch vorstellen. Ich würde die Route aber vielleicht in umgekehrter Reihenfolge machen, geht auch oder?

Lese auch immer viel von Boracay, Bantayan oder auch Siquijor? Gibt's Gründe, warum ihr die ausgelassen habt?

Zu El Nido: hab schon mehrfach solche Bootstagestouren an anderen Orten der Welt gemacht, zu 90% sind die Orte überfüllt von Touristen, wie ist's da?

Und: was ist der Grund dafür, dass die 3-Tagestour so fantastisch war?

Danke dir :smt023
Gerne!
Umgekehrt geht auch. Die Ultimate Adventure Tour wird sowohl von Coron nach El Nido als auch umgekehrt angeboten. Ich würd sagen, das spielt keine Rolle. Was halt da so super toll war: Du kommst an Orte, an die kein Tagestourist kommt. Damit bist du auf vielen Riffen und Stränden alleine... und das ist halt schon seeehr geil. Auch die Leute sind eher der abenteuerlustige Schlag. Wir sind - bis auf 2-3 Ausnahmen - mit allen sofort ins Gespräch gekommen und haben uns auf anhieb super verstanden.

Borocay, Bantayan und Siquijor: Auch alles toll, aber irgendwo muss man halt auch was auslassen in 2 Wochen 😉 Wir haben extra Bohol gewählt, weil es eine grössere Insel ist und durch das wir auch was Inlands zu tun hatten (und nicht nur Strände hatten).

El Nido ist super touristisch, aber auch super schön. Die Tagestouren da... naja is schon voll. Drum eben lieber eine Mehrtagestour, dann kann man sich die Tagestouren grösstenteils sparen!
 
  • Like
Reaktionen: Nator

Nator

Parkrocker
Beiträge
78
Reaktionspunkte
22
Borocay, Bantayan und Siquijor: Auch alles toll, aber irgendwo muss man halt auch was auslassen in 2 Wochen 😉 Wir haben extra Bohol gewählt, weil es eine grössere Insel ist und durch das wir auch was Inlands zu tun hatten (und nicht nur Strände hatten).

El Nido ist super touristisch, aber auch super schön. Die Tagestouren da... naja is schon voll. Drum eben lieber eine Mehrtagestour, dann kann man sich die Tagestouren grösstenteils sparen!

Dadaurch dass wir knapp eine Woche mehr haben, nehm ich dann evtl. Bantayan oder Siquijor noch auf, ansonste copy und paste ich den Rest :ppp
Und lass dann wahrscheinlich die Tagestour in El Nido aus.

Voll gut, Danke dir nochmal für die Berichte, haben mir sehr geholfen!
 
  • Like
Reaktionen: gfc

Snakecharmer22

Parkrocker
Beiträge
1.695
Reaktionspunkte
1.104
Dadaurch dass wir knapp eine Woche mehr haben, nehm ich dann evtl. Bantayan oder Siquijor noch auf, ansonste copy und paste ich den Rest :ppp
Und lass dann wahrscheinlich die Tagestour in El Nido aus.

Voll gut, Danke dir nochmal für die Berichte, haben mir sehr geholfen!

Siquijor würde ich weglassen, hat mich nicht wirklich begeistert dort. Bantayan ist da die bessere Wahl
 
  • Like
Reaktionen: gfc und Nator

gfc

Schönwetter Camping-Prophet
Administrator
Beiträge
16.240
Reaktionspunkte
2.556
Alter
41
Ort
Aarau
Website
www.parkrocker.net
Dadaurch dass wir knapp eine Woche mehr haben, nehm ich dann evtl. Bantayan oder Siquijor noch auf, ansonste copy und paste ich den Rest :ppp
Und lass dann wahrscheinlich die Tagestour in El Nido aus.

Voll gut, Danke dir nochmal für die Berichte, haben mir sehr geholfen!
Überleg dir noch eine Tag mehr in Coron. Wir haben da ned viel gesehen, aber sollte auch den eint oder anderen hübschen Beach haben. In Sachen Stadt ist El Nido viel hübscher.
 
  • Like
Reaktionen: Nator

Nitro

Parkrocker
Beiträge
1.117
Reaktionspunkte
282
Ort
Bernburg/Sachsen Anhalt
Ich war im Dezember 18 Tage in Indonesien davon 5 Nächte auf einem Hausboot im Tajung Puting NP. Das war sehr schön, mehr hab ich dann auf Borneo explizit aber nicht gemacht. Aber falls du fragen hast immer her damit
 

Chrisse

Parkrocker
Beiträge
1.102
Reaktionspunkte
182
Alter
47
Ort
Stuttgart
Website
www.chrisse.de
Ich wollte mehr in den Nordosten, sprich Malaysischen Teil. Da such ich noch bach einer Kids-tauglichen Route…
Wir waren 2017 im Rahmen einer Malaysia Rundreise rund 10 Tage in Sabah.
Was ich wirklich empfehlen kann, ist die ganze Region um den Kinabatangan.
Waren dort im nem Homestay bei Sukau - wunderschön und traurig zugleich,da
durch die ganzen Palmölplantagen die meisten Tiere sich in der schmalen Schutzzone am Fluß aufhalten.
Auch Danum Valley hat uns gut gefallen - waren dort im Field Center im Regenwald.

Kota Kinabalu inklusive dem 2 Tages Hike auf Mt Kinabalu (mit Kids ohnehin wohl nicht zu empfehlen) waren OK, kann man aber weglassen.
 

gfc

Schönwetter Camping-Prophet
Administrator
Beiträge
16.240
Reaktionspunkte
2.556
Alter
41
Ort
Aarau
Website
www.parkrocker.net
Wir waren 2017 im Rahmen einer Malaysia Rundreise rund 10 Tage in Sabah.
Was ich wirklich empfehlen kann, ist die ganze Region um den Kinabatangan.
Waren dort im nem Homestay bei Sukau - wunderschön und traurig zugleich,da
durch die ganzen Palmölplantagen die meisten Tiere sich in der schmalen Schutzzone am Fluß aufhalten.
Auch Danum Valley hat uns gut gefallen - waren dort im Field Center im Regenwald.

Kota Kinabalu inklusive dem 2 Tages Hike auf Mt Kinabalu (mit Kids ohnehin wohl nicht zu empfehlen) waren OK, kann man aber weglassen.
Habt ihr noch was auf der Hauptinsel gemacht?