Versicherungen

Dieses Thema im Forum "Offtopic" wurde erstellt von the_Clarence, 12. April 2010.

  1. the_Clarence

    the_Clarence nur_albert
    Veteran

    Beiträge:
    10.937
    Zustimmungen:
    4.524
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    drauss aufm Land
    Holero und Grüiziwoi

    bin gerade dabei mir ein paar Versicherungen zuzulegen. Welche braucht man denn unbedingt. Hintergrund ist, dass ich durch das fertige Studium und Job und so weiter nicht mehr bei meinen Eltern versichert bin. Generell bin ich den Versicherungen sehr kritisch genenüber... Ich will also nur Versicherungen für die Fälle abschließen, die meine private Deckungskraft weit übersteigen (Haftpflicht usw).
    Also welche Versicherung soll ich abschließen und was können die?
     
  2. Bertl

    Bertl kam, sah, schleckte
    Veteran

    Beiträge:
    4.928
    Zustimmungen:
    149
    Ort:
    Regensburg
    Hab mich da auch schon informiert, bin ja in der gleichen Lage.
    Die Angaben kommen von meinem Onkel, der Jahrzehnte in der Versicherungsbranche tätig war und jetzt in Pension ist, also net aus Geschäftsgründen was sagt.

    Unumgämglich:
    - Privathaftpflicht
    - Rechtsschutz (gerade Verkehrs- und Arbeitsrecht kann teuer werden)
    - Berufsunfähigkeitsversicherung (gerade für uns Junge wichtig)
    - Krankenversicherung (eh klar)

    nicht unbedingt:
    - Unfallversicherung (privat)
     
    the_Clarence gefällt das.
  3. sumalethe

    sumalethe Parkrocker

    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    2
    Also, absichern sollte man das, wie Du schon sagst, was dich wirtschaftlich ruinieren kann ! Und wo ein echtes Risiko besteht.
    Pflichtversicherungen:
    Kranken- u. Pflegeversicherung
    KFZ - Haftpflicht (wenn vorhanden)
    Also haben "muss" man:
    Privathaftpflicht !
    Haben "sollte" man:
    Berufsunfähigkeitsversicherung
    Unfallversicherung
    Vorsorge
    Kranken-zusatz-versicherung
    Nur versichern, wenn Risiko vorhanden:
    Rechtsschutz
    Hausrat
    Lebensversicherung
    und was es da noch alles gibt....
     
    the_Clarence gefällt das.
  4. maxibt

    maxibt Dipl.-Ing. Hexenmeister, BSc in Wohnmobiling
    Administrator

    Beiträge:
    17.779
    Zustimmungen:
    5.087
    Ort:
    Nürnberg
    Ja des triffts im Grunde schon recht gut. Die allerwichtigste neben der obligatorischen Krankenversicherung ist wohl auf jeden Fall die Privathaftpflicht. Ich persönlich hab dann, da ich recht viel im Auto unterwegs bin, noch ne Verkehrsrechtsschutzversicherung. Ansonsten: ne private Krankenzusatzversicherung (für Wahlleistungen im Krankenhaus), eine Auslandskrankenversicherung (gibts ab 6 Euro im Jahr, wirklich kein Problem ;) ) und hm, den ADAC würd ich da vllt auch noch dazu rechnen... Eine Berufsunfähigkeitsversicherung werd ich mir erst zulegen, wenn ich auch nen Beruf hab^^
     
    the_Clarence gefällt das.
  5. the_Clarence

    the_Clarence nur_albert
    Veteran

    Beiträge:
    10.937
    Zustimmungen:
    4.524
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    drauss aufm Land
    Was können die drei?
    Was is der Unterschied zwischen Berufs-unfähigkeits und Unfallversicherung?
     
  6. firebass

    firebass Schon fast ein Großer

    Beiträge:
    5.516
    Zustimmungen:
    1.381
    Ort:
    München
    Nachdem ich in letzter Zeit so einiges zu diesem Thema gehört habe rate ich zu einer rechtsschutzversicherung. braucht man schneller als man denkt so ein anwalt. der rest wurde denke ich genannt.
     
  7. the_Clarence

    the_Clarence nur_albert
    Veteran

    Beiträge:
    10.937
    Zustimmungen:
    4.524
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    drauss aufm Land
    Aber einen Anwalt kann man doch zu Not selbst zahlen... ?
    Ausserdem sind wir hier ja auf dem Land... da wird alles ohne Anwalt "geregelt" :mrgreen:
     
  8. maxibt

    maxibt Dipl.-Ing. Hexenmeister, BSc in Wohnmobiling
    Administrator

    Beiträge:
    17.779
    Zustimmungen:
    5.087
    Ort:
    Nürnberg
    Das kommt drauf an... Bei vielen Berufsunfähigkeitsversicherungen ist eine Unfallversicherung schon eingeschlossen - weil sich das Leistungsspektrum da teilweise überschneidet. Aber längst nicht bei allen. Im Grunde ist es so: Eine private Unfallversicherung zahlt, wenn du einen (privaten) Unfall hast (bei der Arbeit bist du ja normalerweise über die gesetzliche Unfallversicherung abgedeckt). Allerdings dann normalerweise nicht für die Behandlungskosten (das ist ja Sache der Krankenversicherung), sondern die Unfallversicherung soll dich absichern, wenn du durch einen Unfall invalide wirst. Beispiel: Du bist privat mit dem Auto unterwegs und verschuldest selbst einen Unfall, durch den du z.B. ein Bein verlierst (scheiß Gedanke :|). Jetzt gibts da verschiedene Prozentsätze (sog. "Gliedertaxe"), nach denen berechnet wird, wieviel Geld du von der Unfallversicherung bekommst, z.B. um deine Wohnung behindertengerecht umzubauen oder auch für Behandlungen, die die Krankenversicherung vielleicht nicht übernimmt.

    Im Grunde kann die Berufsunfähigkeitsversicherung etwas ähnliches sein... Wenn man das obere Beispiel mal aufgreift und du z.B. Berufskraftfahrer bist, würde die Berufsunfähigkeitsversicherung, wenn du ein Attest von einem Arzt bekommst, dass du deinen Beruf nicht mehr ausüben kannst (was bei einem amputierten Bein wohl der Fall sein dürfte), dir wohl eine monatliche Rente bezahlen, die quasi deinen Verdienstausfall, der aus der Arbeitsunfähigkeit resultiert, abfangen soll. Es gibt aber natürlich auch Fälle, wo man berufsunfähig wird, ohne gleich invalide zu werden. Z.B. psychologische Gründe. Da zahlt dann NUR die Berufsunfähigkeit und nicht die Unfallversicherung.

    Puh... Ich hoff du blickst durch.. Im Grunde ist es jedenfalls wohl am sinnvollsten, beides zu nehmen, bzw. evtl. eine kombinierte Berufsunfähigkeitsversicherung mit Unfallversicherung ;)
     
  9. maxibt

    maxibt Dipl.-Ing. Hexenmeister, BSc in Wohnmobiling
    Administrator

    Beiträge:
    17.779
    Zustimmungen:
    5.087
    Ort:
    Nürnberg
    Je nachdem, um was es geht, sprich je nach Höhe des Streitwerts, kann der Anwalt im Zweifelsfall verdammt teuer werden. Gut, wenn man sich sicher ist, dass man gewinnt, ist es ja was anderes, aber auch dann muss man das ggfs. erst mal auslegen...

    Naja, ne Privatrechtsschutz brauch ich trotzdem (noch) nicht denk ich. Aber die Verkehrsrechtsschutzversicherung war mir echt wichtig, weil ich wirklich viel Auto fahr und da kann schneller was passieren als man meint. Reicht ja schon wenn mir einer reinfährt und dann meint er wär nicht schuld oder so...
     
  10. firebass

    firebass Schon fast ein Großer

    Beiträge:
    5.516
    Zustimmungen:
    1.381
    Ort:
    München
    ich will nicht zuviel sagen, aber in meinem bekanntenkreis gab es in letzter Zeit viele Fälle wo ein anwalt nötig war. obs nun um den Hund oder den Führerschein ging der unrechtmäßig weggenommen wurde, der anwalt hat das geregelt was ohne nicht mehr möglich war, und wäre ohne versicherung sehr teuer geworden in manchen fällen. und das alles auf dem land... ;)
     
  11. the_Clarence

    the_Clarence nur_albert
    Veteran

    Beiträge:
    10.937
    Zustimmungen:
    4.524
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    drauss aufm Land
    also Berufsunfähigkeit zahlt mir wenn was passiert einfach meinen Lohn weiter, und die Unfallversicherung zahlt mir die restlichen benötigten Sachen wie Umbauten, Kuren usw... ungefähr so?
     
  12. the_Clarence

    the_Clarence nur_albert
    Veteran

    Beiträge:
    10.937
    Zustimmungen:
    4.524
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    drauss aufm Land
    Naja, wenn sie recht hatten, dann kostet es doch normal nichts, oder? Und die kosten sind doch bestimmt nicht so hoch, dass man sie nicht selbst decken könnte, oder? Ich denk da immer auf meine Lebenszeit, und die Versicherung macht auf Lebenszeit bestimmt gewinn mit mir... deswegen denk ich, dass ich sie nicht brauchen werde... oder etwa nicht?
     
  13. maxibt

    maxibt Dipl.-Ing. Hexenmeister, BSc in Wohnmobiling
    Administrator

    Beiträge:
    17.779
    Zustimmungen:
    5.087
    Ort:
    Nürnberg
    Nicht unbedingt... Glaub bei der Unfallversicherung kann man auch eine monatliche Rente vereinbaren. Du kriegst halt normalerweise eine Einmalzahlung, sagen wir 200.000 Euro, und wenn vereinbart dann auch ne monatliche Rente, allerdings wohl nicht sonderlich viel, vielleicht 1.000 Euro. Bei der Berufsunfähigkeit bekommst du auch nicht 100% von deinem ursprünglichen Lohn glaub ich, aber zumindest was Vergleichbares.

    Hab grad noch das hier gefunden:

     
    the_Clarence gefällt das.
  14. Bertl

    Bertl kam, sah, schleckte
    Veteran

    Beiträge:
    4.928
    Zustimmungen:
    149
    Ort:
    Regensburg
    Also ich habe neulich für 2 Briefe des ANwaltes + GEsprächen 500€ bezahlt!
     
  15. the_Clarence

    the_Clarence nur_albert
    Veteran

    Beiträge:
    10.937
    Zustimmungen:
    4.524
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    drauss aufm Land
    ja, nichts was man nicht selbst zahlen könnte...
    Und so eine Rechtsschutzversicherung kost doch im Jahr auch bestimmt mehr wie 100 Euro... dann wärs in 5 Jahren wieder drin...
     
  16. Bertl

    Bertl kam, sah, schleckte
    Veteran

    Beiträge:
    4.928
    Zustimmungen:
    149
    Ort:
    Regensburg
    Kann aber schnell mal mehr als paar 1000 € KOsten; lass mal ein Gutachten anfertigen oder so!
     
  17. maxibt

    maxibt Dipl.-Ing. Hexenmeister, BSc in Wohnmobiling
    Administrator

    Beiträge:
    17.779
    Zustimmungen:
    5.087
    Ort:
    Nürnberg
    außerdem kann es ja auch durchaus sein, dass du in 5 jahren mehr als 1 fall hast ;)

    naja..muss jeder für sich entscheiden...
     
  18. the_Clarence

    the_Clarence nur_albert
    Veteran

    Beiträge:
    10.937
    Zustimmungen:
    4.524
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    drauss aufm Land
    ja klar kanns sein, dass man mehr wie einen Fall hat...
    Ich denke ich werds aber erstmal nicht machen und in 5 Jahren mal schauen ob sichs evtl doch rentieren würde...
     
  19. sumalethe

    sumalethe Parkrocker

    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    2
    Unterschied zwischen Unfall u. BU:

    Größte Unterschiede:
    1. Wie der Name schon sagt, zahlt die Unfallversicherung, wenn mann einen Unfall hat (was, kommt dann auf den Vertrag an !)
    Die BU zahlt dann, wenn man seinen Beruf aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr ausüben kann - warum auch immer (krankheit, unfall, etc.)
    2. Die BU leistet maximal bis zum ges. Renteneintrittsalter. -mtl. Rente
    Die Unfallversicherung bezahlt eine lebenslange Rente (wenn versichert) und eine Invaliditätsleistung (%´ual von der Versicherungssumme).
    3. Die Höhe der abschließbaren BU-Rente hängt vom Einkommen ab !
    Unfall versichern darf man sich wie man will / kann.

    Man sollte sich nie die Frage stellen : BU- oder Unfall-Versicherung !

    Im "besten" Fall leisten beide ! Im "schlimmsten" Fall keine - dann ist aber auch nix passiert !!!

    Zum Thema - was können die drei ?

    Unfall: erleidest man einen versicherten Unfall, leistet die UV nach den vertraglichen Vereinbarungen. Also: mgl. wären:
    Invaliditätsleistung
    Todesfallsumme
    Kranken(haus)tage- und Genesungsgeld
    Unfallrente
    Sofortleistung
    Bergungskosten
    Kosmetische Operationen
    ... und noch ein paar andrere "gimmiks"

    Vorsorge:Sparen für später!

    Krankenzusatzvers: Hier kann man das versichern, was die gesetzlichen Kassen nicht oder nicht ganz abdecken.
    Das wichtigste - Zahnersatz !

    Hoffe, ich konnte etwas licht ins Dunkle bringen....
     
    maxibt gefällt das.
  20. Silobeatle

    Silobeatle Parkrocker

    Beiträge:
    471
    Zustimmungen:
    10
    Ort:
    Moshpit
    Endlich mal ne gescheite Antwort :)
    Wer Fragen hat, kann sich gerne an mich per PN wenden... bin ein solcher unabhängiger Berater.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden