Der offizielle FC Bayern Thread

TheEmperor

Zu Gast bei Freunden
Moderator
Beiträge
13.790
Reaktionspunkte
5.053
Alter
37
Ort
Ostwig (Sauerland/NRW)
Die Boyband Kimmich, Goretzka, Gnabry und Sané muss dringend aufgebrochen werden und ich würde Gnabry und Goretzka sofort abgeben.

Leistung, Einstellung und Gehalt passen da zu 0% zusammen.

Ich hoffe, beide suchen und finden zeitnah eine reizvolle neue Aufgabe in der Premier League.

jopp, England wäre top... da findet sich bei 3 Jahren Restvertragslaufzeit sicher nen Verein, der trotz mäßiger Leistungen 50 Millionen+ zahlt :mrgreen:
 
  • Like
Reaktionen: the_Clarence

rroman

Parkrocker
Beiträge
1.364
Reaktionspunkte
385
Tuchel traue ich zu den Verein wieder auf Kurs zu bringen. Ein großes Scheitern jetzt macht es einfacher Tabuthemen anzugehen. Dazu gehören der Freifahrtschein und die Wohlfühloase für Kimmich / Goretzka / Gnabry. Das Trio hat für mich auch keinen ganz kleinen Anteil daran am aktuellen Zustand der Nationalmannschaft. Upamecano würde ich auch versuchen loszuwerden.

Für mich ist das Ganze aber auch die Quittung für Brazzo's verkorkste Transferpolitik. Da werden völlig random für teuer Geld Spieler eingekauft ohne eine Verstärkung zu sein. Bayern schafft es kaum noch Spieler zu finden, die bei Bayern komplett steil gehen und nicht gleich 50 Mio. kosten.

Trotz des Schneckenrennens um die Meisterschaft hat es der Sieger am Ende verdient. Wie hat KHR? so schön gesagt "Die Meisterschaft ist der ehrlichste Titel, weil hier die Leistung einer ganzen Saison entscheidet und nicht von einem einzelnen Spiel".
 

Plotau

Parkrocker
Beiträge
408
Reaktionspunkte
310
Maximal 74 Punkte am Ende der Saison sind natürlich absolut untragbar, hoffentlich holt man damit nicht doch noch die Meisterschaft, das wäre dann die komplette Bankrotterklärung für den Rest der Bundesliga
So eine Aussage verstehe ich nicht wirklich. 8 der letzten 10 Meisterschaften hätte Bayern auch mit diesen "nur" 74 Punkten geholt und sind auch immer ein Wert mit dem man um die Meisterschaft in einer gleich aufgebauten Liga mitspielt (zum bsp 2. Liga). Man sieht an der Zahl nur wie weit Bayern in den letzten Jahren vor der Konkurrenz ist.

Und zumindest Bayern kann man das natürlich nicht vorwerfen, die sind natürlich daran interessiert immer das Maximum aus ihrem Möglichkeiten zu machen. Die Möglichkeiten sind aber ganz andere als die meisten anderen Vereine haben, selbst ein BVB oder auch ein Leipzig.

Es muss also immer zusammen kommen das Bayern es "vergeigt" und die anderen trotzdem richtig gut unterwegs sind damit jemand anderes Meister wird als Bayern.

Und wenn Bayern dann mit 74 Punkten Mal nicht Meister wird, dann kann man als Bayern natürlich sauer sein dass die Münchner zu schlecht waren. Wenn man aber mit "nur" 74 Punkten doch Meister wird, dann ist das meiner Meinung nach keine Bankrotterklärung für die restlichen Mannschaften sondern eigentlich ein Normalzustand.
 

McLeo

Parkrocker
Beiträge
12.304
Reaktionspunkte
6.240
Ort
Augsburg
Tuchel traue ich zu den Verein wieder auf Kurs zu bringen. Ein großes Scheitern jetzt macht es einfacher Tabuthemen anzugehen. Dazu gehören der Freifahrtschein und die Wohlfühloase für Kimmich / Goretzka / Gnabry. Das Trio hat für mich auch keinen ganz kleinen Anteil daran am aktuellen Zustand der Nationalmannschaft. Upamecano würde ich auch versuchen loszuwerden.

Für mich ist das Ganze aber auch die Quittung für Brazzo's verkorkste Transferpolitik. Da werden völlig random für teuer Geld Spieler eingekauft ohne eine Verstärkung zu sein. Bayern schafft es kaum noch Spieler zu finden, die bei Bayern komplett steil gehen und nicht gleich 50 Mio. kosten.

Trotz des Schneckenrennens um die Meisterschaft hat es der Sieger am Ende verdient. Wie hat KHR? so schön gesagt "Die Meisterschaft ist der ehrlichste Titel, weil hier die Leistung einer ganzen Saison entscheidet und nicht von einem einzelnen Spiel".
Kann man so nicht ganz stehen lassen. Musiala, Davies, Coman, Pavard und Kimmich sind absolute Stammspieler und haben keine 50 Millionen gekostet. Das ist für eine Top 5 Mannschaft in Europa ein sehr guter Wert.

De Ligt hat ebenfalls super eingeschlagen und Mazraoui war vor der WM Stammspieler, hatte dann leider Covid und wurde trotzdem eingesetzt. Resultat Herzmuskelentzündung.

Tel ist 17 und spielt schon regelmäßig Minuten bei Bayern München. Das ist super und völlig normal und es darf auch mal ein, zwei, drei Jahre dauern, bis der voll einschlägt. Die Richtung passt aber.

Gravenberch muss man leider sagen, dass den Nagelsmann überhaupt nicht entwickelt hat, der muss jetzt kämpfen unter Tuchel, ansonsten war das natürlich enttäuschend.

Mané natürlich extrem enttäuschend. Am Anfang hat das Scoring gepasst, dann die schwere Verletzung und seitdem geht gar nichts mehr.

Ich würde für die Transfers sportlich insgesamt eine 3 geben.

Ich sehe die Probleme nicht in den Transfers sondern tiefer in der Zusammensetzung der Hierarchie.
 

rroman

Parkrocker
Beiträge
1.364
Reaktionspunkte
385
Kann man so nicht ganz stehen lassen. Musiala, Davies, Coman, Pavard und Kimmich sind absolute Stammspieler und haben keine 50 Millionen gekostet. Das ist für eine Top 5 Mannschaft in Europa ein sehr guter Wert.

De Ligt hat ebenfalls super eingeschlagen und Mazraoui war vor der WM Stammspieler, hatte dann leider Covid und wurde trotzdem eingesetzt. Resultat Herzmuskelentzündung.

Tel ist 17 und spielt schon regelmäßig Minuten bei Bayern München. Das ist super und völlig normal und es darf auch mal ein, zwei, drei Jahre dauern, bis der voll einschlägt. Die Richtung passt aber.

Gravenberch muss man leider sagen, dass den Nagelsmann überhaupt nicht entwickelt hat, der muss jetzt kämpfen unter Tuchel, ansonsten war das natürlich enttäuschend.

Mané natürlich extrem enttäuschend. Am Anfang hat das Scoring gepasst, dann die schwere Verletzung und seitdem geht gar nichts mehr.

Ich würde für die Transfers sportlich insgesamt eine 3 geben.

Ich sehe die Probleme nicht in den Transfers sondern tiefer in der Zusammensetzung der Hierarchie.

Deine Beispiele passen soweit. Vor allem Musiala und De Ligt. Wobei Letzterer auch entsprechend gekostet hat.

Es waren aber auch folgende Spieler dabei:
Arp, Nübel, Sarr, Cuisance, Roca, Richards, Sabitzer, Süle

Note 3 trifft es am Ende. Ist halt die Frage, ob das der Anspruch ist mittelmäßig abzuschneiden.
 

Mike1893

Parkrocker
Beiträge
2.758
Reaktionspunkte
1.724
Alter
46
Ort
FFM
"Mittelmaß"
Ein Punkt Rückstand auf Platz 1 und Champions League Viertelfinale. Da wäre ich als VfB Fan gerne Mittelmaß
 

McLeo

Parkrocker
Beiträge
12.304
Reaktionspunkte
6.240
Ort
Augsburg
Deine Beispiele passen soweit. Vor allem Musiala und De Ligt. Wobei Letzterer auch entsprechend gekostet hat.

Es waren aber auch folgende Spieler dabei:
Arp, Nübel, Sarr, Cuisance, Roca, Richards, Sabitzer, Süle

Note 3 trifft es am Ende. Ist halt die Frage, ob das der Anspruch ist mittelmäßig abzuschneiden.

Roca, Richards und Cuisance konnte man mit Gewinn verkaufen und da würde ich dann doch ziemlich Covid verantwortlich sehen. Das waren Verlegenheitstransfers.

Arp, Nübel, Sarr absolute Katastrophe. Süle bin ich heilfroh, dass er weg ist. Sabitzer mal abwarten, der hat noch drei Jahre Vertrag und zündet in Manchester. Da sehe ich eventuell auch einen satten Gewinn, falls er verkauft wird.

Momentan kommt einfach alles zusammen.

Mit Neuer und Hernandez zwei wahnsinnig wichtige Spieler schwer verletzt, Mané lange raus, dann das Tapalovic Desaster und das Neuer Interview, ein katastrophales Ausscheiden der Nationalmannschaft, Trainerwechsel, Mané haut Sané eine rein, usw...

Manchmal sind dann einfach Punkte erreicht, wo es kippt.

Ich hoffe jetzt einfach, dass die drei freien Tage (die ich unbedingt notwendig finde) den Kopf lüften und man dann ab Mittwoch alles tut, um die letzten fünf Spiele zu gewinnen.

Man hat sich ja seitens Aufsichtsrat dazu entschieden, die Saison jetzt zuende zu bringen und dann über die Vorstände zu debattieren am 22. Mai und vermutlich ist das jetzt auch der richtige Weg.

In den nächsten fünf Wochen erreicht man jetzt auch nichts mehr, wenn man das alles explodieren lässt.

Wäre ich Tuchel, würde ich mir jetzt meine 13-14 Spieler suchen, die ich konsequent die letzten fünf Spiele machen lasse, außer es kommt zu Verletzungen.

Fünf gute Spiele mit 100% Einsatz und dann muss man halt gucken, ob und wann Dortmund nochmal stolpert. Ich sehe noch zwei Spiele, wo das aus meiner Sicht passieren kann.
 

Exciter

Parkrocker
Beiträge
1.279
Reaktionspunkte
167
Ort
Wertheim/Würzburg
Immer noch keine Entscheidung im Fall Mazraoui, bin wirklich gespannt, ob die Bosse die Eier in der Hose haben, und den Spieler aus dem Mannschaftstraining rausnehmen. Aber wahrscheinlich ist er nur "missverstanden" worden und muss keine Konsequenzen befürchten,
 

Alphawolf

Schnauzer-Andi
Moderator
Beiträge
9.061
Reaktionspunkte
8.184
Ort
Mos Eisley
Du meinst, wie das gesamte Forum da nahezu tot ist und ich zuletzt im Bundesliga Thread immer mal was gepostet hatte?

Das war vielleicht auch meiner selektiven Wahrnehmung geschuldet, auf jeden Fall aber wohl unsachlicher als nötig, sorry dafür. Die Kritik bleibt aber, einfach für ein bisschen Provokation in den Thread kommen brauchts bei aller Schadenfreude (die auch mir nicht ganz fremd ist) hier trotzdem nicht.
 
  • Like
Reaktionen: HackstockNBG

Charles_Robotnik

Thomas Anderster
Beiträge
6.537
Reaktionspunkte
1.486
Alter
32
Ort
Main Spessart
Ich finde es höchst bedenklich, dass Tuchel nichts gelernt hat - ich erinnere mich noch gut an eine BVB-Auswärtsniederlage bei Darmstadt, wo er meinte mit einer B-Elf mal locker gewinnen zu können, um einige Spieler zu schonen. Ein Auswärtsderby (!), dass er hergeschenkt hat, nur um dann gegen Liverpool aus der EL auszuscheiden. Ich stimme Bastian Schweinsteiger zu - ich lasse meine beste Elf (vielleicht mit sanfter Rotation) in der ersten Halbzeit das Spiel gewinnen und kann dann in der zweiten Halbzeit schonen. Tuchels Interview danach lässt für mich auch tief blicken - der Typ ist eine Diva und schmollt, dass die Kaderplaner - hier hat er Recht, muss sich aber auch an die eigene Nase fassen - ihm nur einen sehr dünnen Kader zur Verfügung gestellt haben und nicht seine Wunschspieler verpflichtet haben.

Ich bleibe auch bei meiner Vorhersage - Tuchel wird keine Ära in München prägen, sondern wir sehen da spätestens nächste Jahr Sebastian Hoeneß!

Gute Besserung auch an de Ligt - das sah im ersten Moment richtig übel aus.
 

McLeo

Parkrocker
Beiträge
12.304
Reaktionspunkte
6.240
Ort
Augsburg
Ich finde es höchst bedenklich, dass Tuchel nichts gelernt hat - ich erinnere mich noch gut an eine BVB-Auswärtsniederlage bei Darmstadt, wo er meinte mit einer B-Elf mal locker gewinnen zu können, um einige Spieler zu schonen. Ein Auswärtsderby (!), dass er hergeschenkt hat, nur um dann gegen Liverpool aus der EL auszuscheiden. Ich stimme Bastian Schweinsteiger zu - ich lasse meine beste Elf (vielleicht mit sanfter Rotation) in der ersten Halbzeit das Spiel gewinnen und kann dann in der zweiten Halbzeit schonen. Tuchels Interview danach lässt für mich auch tief blicken - der Typ ist eine Diva und schmollt, dass die Kaderplaner - hier hat er Recht, muss sich aber auch an die eigene Nase fassen - ihm nur einen sehr dünnen Kader zur Verfügung gestellt haben und nicht seine Wunschspieler verpflichtet haben.

Ich bleibe auch bei meiner Vorhersage - Tuchel wird keine Ära in München prägen, sondern wir sehen da spätestens nächste Jahr Sebastian Hoeneß!

Gute Besserung auch an de Ligt - das sah im ersten Moment richtig übel aus.
Naja, es ist schon einfach eine Katastrophe, wenn du als Trainer nichtmal einen IV einwechseln kannst, weil dir schlicht und einfach keiner zur Verfügung steht und du mit Konrad Laimer einen einzigen defensiven Spieler auf der Bank sitzen hast.

Das übrigens nicht, weil acht Leute verletzt sind, sondern es fehlten gestern zwei Spieler in der Defensive (Upamecano und Mazraoui) und zwei im Mittelfeld (Goretzka und Guerreiro) und schon ist niemand mehr auf der Bank.

Das ist rückblickend ein katastrophales Versagen der Verantwortlichen und jetzt hat man halt genau diese Situation, vor der Tuchel immer wieder gewarnt hat.

Ein Pep Guardiola hätte nach dem Deadline Day vermutlich gekündigt, bevor er mit diesem Kader in die Saison geht.

Seis drum, sowas wie gestern passiert und jetzt gilt es mit Wiedergutmachung durch den November und Dezember zu marschieren und dann im Winter mindestens drei, besser aber vier, Transfers für die Defensive und das Mittelfeld zu tätigen.

Die Offensive ist grandios aufgestellt und kann jeden Titel gewinnen. Gott sei Dank ist das so und man weiß, was fehlt. Freund wird viel zu tun haben in den kommenden Wochen und Monaten.