Feedback RiP 2018 - Der Top 3 / Flop 3 Thread

Dieses Thema im Forum "Rock im Park 2018 - Feedback nach Rock im Park" wurde erstellt von Balu, 13. Mai 2018.

  1. Balu

    Balu Forums-Opa
    Administrator

    Beiträge:
    7.715
    Zustimmungen:
    2.868
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Stuttgart
    Wie jedes Jahr wieder der Top 3/ Flop 3 Thread, bei dem man kurz zusammenfassen kann was gefallen hat und was nicht.
     
  2. parkrocker92

    parkrocker92 Parkrocker

    Beiträge:
    11.232
    Zustimmungen:
    3.723
    Top 3:
    - Essens- & Getränkesituation gefällt mir richtig gut. Klar Becks schmeckt nicht gut, sonst aber top Auswahl bei den Essensständen. Wasser für n Euro + viele Wasserstellen. Und der Rockshop von Lidl. Tiptop.
    - Security: Super nett gewesen, immer hilfreich. War nicht immer so, daher weiter so!
    - Bands: Hatte keinen krassen Ausfall. Rise Against war schwach, sonst aber alle Bands richtig gut.

    Flop 3:
    - Campingplatz-Orga. Dazu muss ich glaub ich nichts mehr sagen. Öffnung der Plätze, Toilettensituation, Pfandsammler. Da läuft soo viel falsch.
    - Gästeliste-Orga: Hier natürlich penibel darauf geschaut, dass es erst um 9 losgeht. Aber nur an einem von 5 Countern. Liste war ausgedruckt und nicht namentlich sortiert. Ganz schwach. N Google Docs namentlich sortieren + 3 Tablets und das ganze geht tausend mal schneller. Zudem war die Liste auch einfach unvollständig. Nervig.
    - Und generell werd ich einfach zu alt für diese großen Festivals. Zu viel Trubel, zu viele Assis und alles ist unfassbar dreckig. Sollte ich nicht zufällig wieder Tickets gewinnen, war das wohl mein letztes Rock im Park.
     
  3. vorsicht_bissig

    vorsicht_bissig Parkrocker

    Beiträge:
    307
    Zustimmungen:
    219
    Ort:
    Nürnberg
    Top:

    * Musikalisches Highlight: Gorillaz

    * Fun-Highlight: Baby Metal

    * Drumherum Highlight: Kaiser-Wetter - vor allem, weil im Vorfeld ja mitunter üble Gewitterszenarien prognostiziert wurden


    Flop:


    * Überraschungsflop: ALT J. Ich mag die Band sehr, aber etwas einschläfernderes hab ich bislang kaum gesehen. Ein Live-Konzert darf sich m.M. schon ein klein wenig vom Genuss einer CD auf´m Sofa unterscheiden, andernfalls kann die Sinnhaftigkeit einer Livepräsentation diskutiert werden.

    * Erwartbarer Flop: 30 STM (Bühnenwechsel nach dem 1sten Song und der unmittelbar einsetzenden, hochpeinlichen Heeeeyooo-Publikums-Animation … die vermutlich einen Großteil des restlichen Auftritt in div. Varianten beibehalten wurde ….?!

    * Drumherum Flop: Dieses Jahr fehlende Pissoir-Wägen, insbesondere auf der rechten Seite der Zeppelin-Stage
     
  4. McLeo

    McLeo Parkrocker

    Beiträge:
    11.677
    Zustimmungen:
    5.618
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Augsburg
    Top:

    - Parkway Drive
    - Perfect Circle
    - Baroness
    - Unser Camp und diese großartige Gruppe an Menschen.
    - Jack Daniels

    Flop:

    - Asis
    - Die mitunter doch weiten Wege werden mir langsam nervig.
    - Das, was Beck's da als Bier verkauft. Es ist wirklich ungenießbar fünf Minuten nach Bestellung.
     
  5. ähmzett

    ähmzett Parkrocker

    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    38
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Bayreuth
    TOP
    - Security war (bis auf einen Ausfall) super, großes Lob vor allem für die Ordner an der Centerstage, die immer gut gelaunt waren und Wasser verteilt haben. Die Polonaise bei Snow Patrol war auch ein Highlight :mrgreen:
    - Bandauswahl heuer top, kann mich garnicht für ein Highlight entscheiden. Grade dass man sich mit Bands wie Alt-J, The Neighbourhood oder Babymetal mal was traut und nicht immer auf die alten Kamellen setzt (looking at you, Metallica).
    - Super Essensauswahl :)

    FLOP
    - Toilettenausfall auf beiden Seiten der Centerstage. "Da gehen grade die Spülungen nicht. Geht bitte ganz raus und stellt euch neu an." Grade bei Rise Against/Foo Fighters natürlich unmöglich, wieder vorne reinzukommen. Spültoiletten schön und gut, aber ein paar mehr Dixis, auf die man ausweichen könnte, wären schon angebracht.
    - Taschenkontrollen zum Infield. Es kann nicht sein, dass man nicht reingelassen wird, weil man einen Geldbeutel (!) um den Hals hängen hat mit der Aussage "Das ist keine Bauchtasche!" - und dann nochmal zum Zelt laufen muss. An der nächsten Schleuse kommen dann Mädels mit normalen Handtaschen durch. Da müssen dringend klarere Regeln her.
    - über die Getränkesituation im 1. Wellenbrecher muss man nicht mehr viel sagen. Eine Alternative zu Bier, grade bei den Temperaturen wäre da schon angebracht.
    - das Müllpfand muss wieder her. Unfassbar, was da heuer liegengeblieben ist (ja das war schon Punkt 4, aber das musste noch mit rein).
     
    #5 ähmzett, 4. Juni 2018
    Zuletzt bearbeitet: 5. Juni 2018
    Powerball74 gefällt das.
  6. Hooch

    Hooch Ebenezer Hooch

    Beiträge:
    16.360
    Zustimmungen:
    8.379
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Füssen
    Hat nichts mit Regeln zu tun. Manche Secs sind einfach harte Deppen, die nicht selber denken können. Hab genug Leute mit Brustbeuteln rumlaufen gesehen.

    Top

    + Muse
    + Alexisonfire
    + Das Essensangebot schien mir dieses Jahr deutlich vielfältiger geworden zu sein

    +/- Das Wetter. Donnerstag und Sonntag wurde mir kurz ziemlich dizzy. Kommt wohl mit dem Alter.

    Flop

    - Klosituation
    - C5 nur ein (offizieller) Eingang
    - Stellenweise das Lineup: In manchen Momenten wusste ich echt nicht, welche Band ich eher meiden sollte. Ist natürlich auch etwas dem eigenen Geschmack/der Festivalsättigung geschuldet.
     
  7. Snakecharmer22

    Snakecharmer22 Parkrocker

    Beiträge:
    1.173
    Zustimmungen:
    686
    Top

    +Wetter
    +Lidl
    +Jacky Truck

    Flop

    - Klo/Campingsituation im Allgemeinen
    - Staub auf der Parkstage
    - Rise Against

    Hatte wirklich grossen Spaß dieses Jahr und dennoch habe ich das Gefühl, dass es mein (vorerst) letztes Rock im Park war. Die Preispolitik gepaart mit unterdurchschnittlicher Orga,vermiesen es einem ein wenig. Zudem merk ich erst jetzt, wie viele Asis es bei Rip wirklich gibt. Unfassbar, und ich bin wahrlich kein Kind von Traurigkeit aber was da bei C 4.1 und 1.4 abgeht ist ja sagenhaft. C 5 war natürlich wieder famos, wenngleich etwas vollgestopft.
     
    Hooch gefällt das.
  8. sunset

    sunset Parkrocker

    Beiträge:
    2.211
    Zustimmungen:
    633
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    BGD
    Top:
    + Muse
    + Snow Patrol
    + Der Bohemian Rapsody Trailer zwischen den Konzerten. Glaub das erste Mal dass mir eine der Werbungen nach den 3 Tagen nicht auf den Keks ging und ich jetzt richtig Bock hab den Film zu sehen!
    + Wetter!!

    Flop:
    - Toilettensituation
    - Nur Bier im 1. Wellenbrecher. Ist mir vorher noch nie aufgefallen da ich mich meist nur weit hinten aufgehalten habe. Hat mich extrem genervt die Tage...
    - Die Höllenüberschneidung von Parkway Drive und Muse am Sonntag und das ich die zweitbeste Band des Festivals dafür "opfern" musste

    Im Großen und Ganzen muss ich aber sagen dass es weit mehr Tops gab als Flops und unsere Gruppe eigentlich jetzt schon soweit ist wieder bei den Frühbucher Tickets zuzuschlagen.
     
    Powerball74 und Doctahcerveza gefällt das.
  9. newmichael

    newmichael Parkrocker

    Beiträge:
    3.872
    Zustimmungen:
    1.738
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Würzburg
    Top:
    - Perfektes Festivalwetter, besser geht es kaum.
    - Foo Fighters, ganz starker Auftritt
    - Good Charlotte
    - Essensauswahl nahezu perfekt
    - Sound an der Zeppelin. Ich glaube das konnte ich noch nie sagen aber bis auf Rise Against war der bei meinen Bands spitze
    - Wasserstellen ausreichend für das Wetter. Kann man den Veranstalter bei aller Kritik durchaus mal loben.
    - Kitzmann Pils und Hefe an der Shisha Lounge (Pro-Tipp)

    Flop:
    - Toilettensituation an den Bühnen, vor allem an der Parkstage fast schon frech.
    - Zu wenig Campingfläche. Es waren nun doch 70.200 Menschen da, da kann ich doch nicht einen großen Platz wie C8 schließen.
    - Der Food Court war toll aber viel zu eng zusammengestellt.
    - Rise Against... Leider.
     
  10. Toxicity

    Toxicity PR-Vergnügungswart
    Veteran

    Beiträge:
    4.249
    Zustimmungen:
    587
    Ort:
    München
    Top:
    - The Bloody Beetroots
    - Andy Frasco & the U.N
    - Muse
    - Kettcar
    - Jimmy Eat World
    - Marilyn Manson (wird langsam zahm aber war hab ihn lange nicht mehr so gut gesehen)

    Flop:
    - Toiletten-Situation
    - Getränke-Preise (außer Wasser für 1€)
     
  11. Balu

    Balu Forums-Opa
    Administrator

    Beiträge:
    7.715
    Zustimmungen:
    2.868
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Stuttgart
    Top
    - Muse
    - A Perfect Circle
    - Parkrocker Treffen
    - Wetter
    - Viele liebe Menschen wiedergetroffen
    - Wasserversorgung

    Flop
    - Nervige Chips
    - Auslass Wellenbrecher Parkstage links (Stau)
    - Gorillaz (hat für mich an dem Tag gar nicht gepasst. Bloody Beetroots wären auf dem Slot besser gewesen)
     
    Doctahcerveza, zinsair und Gledde gefällt das.
  12. Murdoc2D96

    Murdoc2D96 Parkrocker

    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    81
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Dresden
    Top:
    - Gorillaz
    - Foo Fighters
    - Bilderbuch
    - Muse
    - die geilen Menschen auf C5
    - Handbrot (zum ersten Mal probiert, da ich hier so viel davon gelesen habe hier, es ist wirklich so gut!)
    - Wetter

    Flop:

    - mangelnde Toiletten bzw Pissrinnen auf dem Konzertgelände
    - Eingang an den Dixis am C5.2 abgeschafft
    - Trailerpark (war nicht unbedingt schlecht, aber irgendwie etwas enttäuschend, nachdem ich sie auf dem TP Open Air in Dresden schon viel besser erlebt habe)
     
  13. Mike1893

    Mike1893 Parkrocker

    Beiträge:
    2.014
    Zustimmungen:
    1.049
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    FFM
    Top
    - Foo Fighters
    - Nahrungsangebot
    - Getränkesituation im allgemeinen (hab dieses jahr wirklich an keinem stand länger als 30 Sekunden warten müssen, weder Bier noch beim 1€ Wasser. Sicherlich auch dem Umstand geschuldet das es weit vom Ausverkauf entfernt war)

    Flop
    - Toiletten auf dem Gelände
    - Becks (das Zeug kann man gar nicht so schnell trinken wie es absteht)
    - Einlasskontrollen zum Gelände (keine Ahnung nach was die da Abtasten, aber ich hätte da locker n Panzer mitnehmen können und den Jungs wäre es nicht aufgefallen)
     
  14. oma-hofeck

    oma-hofeck Parkrocker

    Beiträge:
    482
    Zustimmungen:
    237
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Lauf a. d. Pegnitz
    Top:
    - The Bloody Beetroots. Ich weiß weder warum ich da dort war, noch warum mir diese Musik so richtig gut gefallen hat. Das ging voll ab. Samstagvormittag habe ich mir die dann mal in YouTube angehört und festgestellt, dass das eigentlich total unhörbar ist. Jedenfalls hatte mein letzter Wichtel einen Track von denen auf meiner CD und live total geil.
    - Shinedown. Auch hier eher überraschend vor Ort gewesen. Hat mich total geflasht. Die Energie des Sängers hat mich voll gepusht. War super
    - MUSE: Was soll ich tun. Das ist ein einziger, Achtung, Sprachwitz: Ohrgasmus. Einfach toll was die immer wieder liefern. 90 Minuten wie im Flug vorbei.

    Flop:
    - Naja, Toiletten, wie immer
    - Preisniveau der Tickets
    - Preisniveau vor Ort (Bier 5 €)
    - Pizzastand am Weg Richtung Zeltplatz auf Höhe Parkstage. 5,00 € für ein kleines Stück Teig, fast ohne Sauce mit einer Scheibe Salami.
     
  15. Gledde

    Gledde #MusikfürGledde - ich mach mit!

    Beiträge:
    4.395
    Zustimmungen:
    3.674
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Bayreuth
    Ich Empfehle den Biergarten - 8,-€ für ne ganze Pizza. Mega lecker.
     
    Hooch gefällt das.
  16. RiP_86

    RiP_86 Parkrocker

    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    37
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Nürnberg
    Top:

    - Kulinarik! So viel probiert und so viel tolle Foodtrucks entdeckt. Besonderes viel Liebe gebührt den Köttbullars, Käsespätzle und dem Truck mit dem Streetfood aus Uruguay

    - Security & Polizei! Alle absolut entspannt und mit einer Engelsgeduld ausgestattet! Einziges Negativerlebnis war, als wir beim Eingang unsere Sonnencreme abgeben mussten. Da fehlt mir bei 30 grad jegliches Verständnis dafür!

    - Das Festival Feeling als solches! Denn genau das ist es, was uns jedes Jahr aufs neue auf unzählige Festivals zieht. Die Zeit mit Freunden, die "Flucht" aus dem Alltag. Es waren einfach wieder fantastische 4 Tage <3


    Flop:

    - Toiletten Situation

    - Das allgemeine Preisgefüge. Langsam machts keinen Spaß mehr. Es dauert nicht mehr lange und RIP wird nicht mehr für jederman bezahlbar sein. Und wenn es unerschwinglich wird mit seinen Freunden zu zelten, ein paar Bier zu köpfen und dabei geile Bands anzuhören, läuft irgendwas in eine komplett falsche Richtung....

    - Der Ausgang vom Wellenbrecher an der Parkstage (linke Seite) Wurde ja auch schon angesprochen. Uns hat es nach Stone Sour erwischt. Es war ein ganz ganz übles Gedränge, in dem es nicht wenig junge Mädels um mich rum mit der Angst zutun bekommen haben. Absolut unnötig


    Mein Fazit: Es waren großartige 4 Tage. Ich habe eine fantastische Zeit mit alten und neuen Freunden gehabt. Das Wetter hat gehalten. Ich hab einen Mords Sonnenbrand. Aber sei´s drum :P

    Nur bitte bitte liebes RIP- Team.... - Fangt an uns Besucher als GÄSTE zu sehen und präsentiert euch dementsprechend als gute GASTGEBER. Hört auf uns an jeder Ecke zu melken und uns das Leben durch immer mehr und mehr "Sicherheitsregeln" schwer zu machen.

    Denn eins wird euch jeder langjährige RIP Besucher sagen..... - Früher war alles nen ticken besser :p
     
    Greeny1899 gefällt das.
  17. Frankenstolz

    Frankenstolz Forenstolz

    Beiträge:
    10.075
    Zustimmungen:
    1.930
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Weidhausen b. Coburg
    Top, vor allem:
    -Mantar
    -Stone Sour
    -Marilyn Manson
    -Kreator
    -Parkway Drive
    -Avenged Sevenfold

    Flopp:
    -Enter Shikari (dazu mehr im jeweiligen Thread)
     
  18. St. Zvylkx

    St. Zvylkx Parkrocker

    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    45
    Top:
    -Spielplan: keine Überschneidungen von den Bands, die ich sehen wollte + nix auf der Center für mich. Parkstage find ich besser da das rein und raus gehn ausm Wellenbrecher einfacher ist (man muss nicht warten/eine band vorher rein um vor zu kommen). Ja es staubt, aber der Boden ist auf Dauer doch angenehmer zum stehn.
    -Essen: Köttbullar war "was richtiges" und gut, Pulled Pork und Bratensemmel im Biergarten (3,50€, P/L sehr gut). Einzig enttäuschend waren Falaffel mit Kichererbsenstückchen die nicht durch wurden
    -Konzerte: ja logisch... der Sound war überwiegend gut und die Shows auch, gab keine Enttäuschungen

    Flop:
    -Toiletten sowohl im Infield als auch am Campingplatz, einfach zu wenig
    -nur ein Eingang für C5
     
  19. padrone

    padrone Parkrocker

    Beiträge:
    485
    Zustimmungen:
    170
    Top
    - Parkway Drive
    - Enter Shikari
    - Babymetal / Avatar gleich gut

    Flop
    - zeitliche Überschneidung am Sonntag - Asking Alexandria / Parkway Drive / Muse
    - musste mir beim Warten Astroid Boys anhören
    - der Sonntag darf nicht so voll gestopft werden mit geilen Bands, die müssen besser verteilt werden

    Insgesamt hatte ich 21 Bands vor der Tagesplanung mir vorgenommen, von denen ich nur 11 geschafft habe.
     
  20. Natherl

    Natherl Parkrocker

    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Geschlecht:
    weiblich
    Top:
    Act - Muse oder Good Charlotte, schwer zu entscheiden
    Camp - Ich hatte das Gefühl, dass die Dixies dieses Jahr wesentlich häufiger geleert wurden (C4-16) als das letzte Jahr. Hat mich natürlich sehr gefreut :)
    Essen - Auf jeden Fall der Kötbullar-Stand! Die waren der Hammer

    Flop:
    Act - Gorillaz - fanden scheinbar viele sehr gut, hat bei mir aber leider gar nichts ausgelöst
    Einlasskontrolle - Mir wurde meine Sonnencreme abgenommen, da es sich um Spray und nicht Creme handelt und das bei diesemWetter.. da habe ich mich doch etwas gewundert
    Toiletten am Gelände - Dieses Jahr leider zu wenig, meiner Meinung nach, obwohl ich immer noch begeistert von den Spülklos bin
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden