Island-Rundreise in 2 Wochen

Nitro

Parkrocker
Beiträge
1.117
Reaktionspunkte
282
Ort
Bernburg/Sachsen Anhalt
Ich bin derzeit in Island, das Land ist lächerlich teuer (kleines Bier im Lokal 8€ Hauptspeisen meist zwischen 25 und 40€, auch Supermärkte bieten alles zum 2-3fachen des in Deutschland üblichen an) und zugleich wunderschön. Ich sehe einige Punkte ein wenig anders als der Einsiedler (nicht falsch oder böse verstehen ;) ). Mit dem Camper kannst du das Hochland vergessen, wenn man alleine fährt.Da könnt ihr empfehlenswerterweise nur Ausflüge hin machen, doch selbst die wurden während unseres Aufenthalts oft gecacelled. Die Blue Lagoon empfinde ich auch als überteuerte Touristenfalle. Es gibt schönere und natürlichere Bademöglichkeiten in Island, wir waren zum Beispiel for Free in einem natürlichen Hot Spot in dem genau 2 Personen passen mit perfekter Temperatur( das ist halt etwas für Romantiker :D). Wenn Whale Watching dein absolutes must have ist solltest du es nach Husavik schaffen und eine Tour im Schlauchboot buchen. Das garantiert die größten Chanchen beim Whale-Watching. Vorrangig wird man jedoch Buckelwale und Minkwale sehen. mein persönliches Highlight ist bisher aber die Strandirküste. Diese Abgeschiedenheit muss man aber mögen. Hier ist das Hotel Djupavik eins der unwirklichsten Erfahrungen die ich bisher machen durfte. 9 bis 10 Tage sind aber wirklich knapp bemessen wenn man einmal um die Insel möchte. Da musst du halt abwägen, was für dich mehr Sinn macht. Bei Fragen gern fragen!
 
  • Like
Reaktionen: MsUnicorn

einsiedler

McChrystal's Promoter
Moderator
Beiträge
11.893
Reaktionspunkte
9.583
Alter
39
Ort
Einsiedeln
So anders siehst Du das gar nicht ;) Dass Sie nur mit nem geländetauglichen Camper nach Landmannalaugar kommen, habe ich ja geschrieben. Fürs Whale Watching war ich auch in Husavik, das liegt aber halt wirklich fast am anderen Ende der Insel. Und da sie explizit die Orcas erwähnt hat, liegt es nahe bzw. näher, es auf Snaefellsnes zu versuchen. Dort stehen die Chancen, Orcas zu sehen, besser. Auch wenn der Herbst dafür nicht unbedingt die ideale Jahreszeit ist. Auf jeden Fall ziehe ich kleine einsame Hotspots auch vor, aber die Blue Lagoon ist dann doch noch ein bisschen was anderes. Ich weiss nicht, wie die Preise da mittlerweile sind, aber mit 50 Euro bist Du da sicherlich noch dabei. Und der Fuffi ist jetzt auf das ganze Island-Ferienbudget auch nicht mehr der grosse Ausreisser :D Aber klar, ist nicht Jedermanns Sache. Ich fands einfach nur schön und wohltuend nach knapp zwei Wochen Fahrt durch das Land.
 
  • Like
Reaktionen: MsUnicorn

MsUnicorn

Parkrocker
Beiträge
1.184
Reaktionspunkte
636
Alter
37
Ort
LA
Vielen lieben Dank euch!

Also dieser Camper ist laut Anbieter geländetauglich.

Momentaner Plan (gestern Abend, sehr spontan entstanden) sieht so aus:

ERSTER TAG
Anreise - Reykjavic - Thingvellir – Geysir – Gullfoss (ca. 150 km)

ZWEITER TAG
Gullfoss – Seljalandfoss - Eyjafjallajökull – Skogafoss (140 km)

DRITTER TAG
Dyrhólaey - Reynishverfisvegur - Fjaðrárgljúfur – Skaftafell (190 km)

VIERTER TAG
Skaftafell - Jökulsarlon – Dettifoss (470 km)

FÜNFTER TAG
Dettifoss – Namafjall - Myvatn – Godafoss - Husavik (170 km)

SECHSTER TAG
Husavik – Hvammstangi (290 km)

SIEBER TAG
Hvammstangi – Reykjavic (190 km)

ACHTER TAG
Blue Lagoon

NEUNTER TAG
Heimflug

Das sind jetzt nur 9 Tage, alternativ zehn Tage mit Snaefellsnes, da ich eben auch gelesen hatte, dass die Chance Orcas zu sehen dort am grössten ist. Einige sind ja vor Island auch heimisch, insofern muss ich mein Glück einfach versuchen, auch wenn September nicht der optimale Zeitpunkt ist.

Wir müssen leider Anfang bis Mitte September, da die Schule am 12.09. wieder los geht. Reisen zwar ohne Kinder, aber die müssen ja dann zumindest wieder vor Ort sein und können sich nicht noch bei der Oma nach Strich und Faden verwöhnen lassen.

Wie abwegig/realistisch ist dieser Plan?

@Nitro - kleine einsame Hot Spots klingen super. Wo findet man sowas? Hast du da Tipps?
 

Matte

matte1987
Beiträge
7.399
Reaktionspunkte
3.508
Alter
37
Ort
Passau
Wow. Das Programm finde ich mehr als nur stramm...

Das ist sicherlich Geschmackssache, aber ich weiß noch, dass ich in Island gerne einfach mal stehen geblieben bin, um zu staunen und die Landschaft wirken zu lassen.
Das dauert.

Der 4. Tag ist verdammt heftig. für die Fahrt allein könnt ihr wohl 6-7 Stunden rechnen.
Ich bin zum Dettifos nur von der Myvatn Seite hin, das war zwar ne gut ausgebaute Piste, aber das dauert einfach seine Zeit, dort hin zu kommen. Die Gletscherlagune liegt zwar direkt an der Ringstraße, allerdings will man bei den Sehenswürdigkeiten auch Zeit verbringen ;)

Ich glaube, ihr tut euch keinen Gefallen, das alles so vollzustopfen. :|

Wann kommt ihr am 1. Tag am Flughafen an? Wir sind Nachmittagsangekommen, da war der Rest des Tages gerademal dafür gut, nach Reykjavik zu kommen und sich bisschen die Stadt anzusehen.
Mit Thingvellir, Geysir und Gullfoss habt ihr dann noch 3 der bekanntesten Hot-Spots auf dem Programm. Das wird einfach zu viel und Zeitlich echt schwierig bis unmöglich...
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: MsUnicorn

MsUnicorn

Parkrocker
Beiträge
1.184
Reaktionspunkte
636
Alter
37
Ort
LA
Stand heute wäre Ankunftszeit 09:20 Uhr
Rückflug dann 07:20 Uhr

Das ganze soll natürlich nicht in Stress ausarten, lieber lass ich was weg, als das ich zwar viel sehe, aber nichts wirklich.
Ich weiss halt nur nicht was ich guten Gewissens streichen könnte, das sieht alles viel zu toll aus.
 

Nitro

Parkrocker
Beiträge
1.117
Reaktionspunkte
282
Ort
Bernburg/Sachsen Anhalt
Das Programm ist meiner Meinung nach auch zu viel. Wegen der Hot Springs haben wir viel gegooglet wenn wir auf einen Lust hatten und dementsprechend geschaut was in der Nähe ist. Besagter Mini Hot-Spring war in Landbrotalaug. Das liegt auf dem Weg von Reykjavik nach Snaefellsnes.
 

einsiedler

McChrystal's Promoter
Moderator
Beiträge
11.893
Reaktionspunkte
9.583
Alter
39
Ort
Einsiedeln
Echt ein sehr sportliches Programm. Und das sage ich, als einer, der auch gerne das Maximum aus seiner Reisezeit rausholt. Ich würde mich, wie gesagt, auf den Südwesten beschränken und dafür noch ins Hochland.
Mögliches Programm:

Tag 1
Anreise - (evtl. kurz nach Reykjavik) - Snaefellsnes

Tag 2
Snaefellsnes - Thingvellir - Geysire (gibt da gleich nen Campingplatz)

Tag 2
Gullfoss - Hjalparfoss - Landmannalaugar

Tag 3
Landmannalaugar

Tag 4
Fahrt zum Skaftafell NP

Tag 5
Fahrt zum Jökulsarlon, umkehren und zum Skogafoss - Seljalandsfoss

Tag 6
Rekjavik

Tag 7
Rekjavik (Blaue Lagune)

Tag 8
Reservetag (könnt ihr irgendwo noch ne Nacht länger bleiben, wo's euch gefällt oder eine Tagesetappe splitten

Tag 9
Heimreise

Betr. Hotspots: HOTPOT ICELAND - Hotspring, Natural termal bath, Map, GPS
 
  • Like
Reaktionen: MsUnicorn

Dave91

Parkrocker
Beiträge
601
Reaktionspunkte
165
Ort
Oesterreich/USA
Ein Freund und ich planen jetzt auch ernsthaft für nächstes Jahr...über Island reden wir schon seit Jahren, darum wirds jetzt auch mal Zeit!
Mai und September sind anscheinend die besten Zeiten. Was ist eurer Meinung nach mehr zu empfehlen?
Wir planen mit 16-17 Tagen... je nach Flugpreisen. Ich denke aber das ist genug Zeit um einmal um die Insel zu kommen und ein paar Tage das Hochland zu genießen.