Kitty, Daisy & Lewis

Dieses Thema im Forum "Rock im Park 2011 - Gerüchteküche" wurde erstellt von indiscernible, 15. März 2011.

  1. indiscernible

    indiscernible inaussprechible
    Administrator

    Beiträge:
    6.269
    Zustimmungen:
    2.613
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Nürnberg
    Kitty, Daisy & Lewis



    Gerücht - Keine Bestätigung

    Kitty, Daisy & Lewis ist eine britische dreiköpfige Band bestehend aus den Geschwistern Kitty, Daisy und Lewis Durham. Die Musik der Band ist inspiriert von R’n’B, Swing, Blues, Country und Rock’n’Roll der 1940er und 1950er Jahre. Alle drei Geschwister sind Multiinstrumentalisten und spielen u.a. Schlagzeug, Gitarre, Ukulele, Kontrabass, Posaune, Akkordeon oder auch Mundharmonika.
    Beeinflusst vom Musikgeschmack ihrer Eltern Ingrid Weiss (Ex-Schlagzeugerin bei The Raincoats) und Graeme Durham musizierte die gesamte Familie im eigenen Haus in Londoner Stadtteil Kentish Town. 2002 kam es zu ersten gemeinsamen Auftritten in örtlichen Clubs. Kitty, Daisy & Lewis waren zu diesem Zeitpunkt noch Teenager. Auf der Bühne begleitete das Trio ihre Mutter Ingrid Weiss am Kontrabass und Vater Graeme Durham an der Gitarre, während Kitty, Daisy & Lewis sich an den anderen Instrumenten und auch am Mikrofon abwechselten.

    2005 und 2006 wurden die ersten Singles auf dem kleinen Label „Sunday Best“ veröffentlicht: „Honolulu Rock and Roll“ und „Mean Son Of A Gun“. Die Singles wurden im eigenen Heimstudio produziert. Als Aufnahmeequipment wurden ausschließlich Geräte aus den 1940er und 1950er Jahren verwendet. Die Vinyl-Single-Master wurden von Lewis Durham gefertigt.

    Es folgten nationale und später auch internationale Auftritte u. a. mit Razorlight, The Pipettes, Mika, Coldplay oder The Concretes. 2006 spielten sie auf dem Bestival und im Anschluss zweimal auf dem Glastonbury Festival.

    2007 erschien das erste Album „A-Z of Kitty, Daisy & Lewis: The Roots of Rock’n’Roll“, das von den Kritikern bereits sehr positiv aufgenommen wurde.[1] 2008 erschien das zweite, selbstbetitelte Album „Kitty, Daisy & Lewis“, das ähnlich positiv aufgenommen wurde. Wie schon die ersten Singles wurden beide Alben mit historischer Technik aufgenommen.[2][3]


    Quelle Text


    Myspace
    Offizielle Bandpage
     
  2. Erdbeerschorsch

    Erdbeerschorsch Gustav Gans

    Beiträge:
    3.048
    Zustimmungen:
    801
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Nürnberg
    Die sind mal ne ganze Zeit bei Star FM in der Hot Rotation gelaufen...

    Ich find' die witzig und würde sie mir auch anschauen, falls es zeitlich reinpasst.
    Anscheinend wechseln die 3 Geschwister untereinander nach jedem Stück die Instrumente durch :D

     
    #2 Erdbeerschorsch, 16. März 2011
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 14. Januar 2014
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden