Musik-Streaming-Dienste (Napster, Spotify, etc.)

Dieses Thema im Forum "Computer, Internet und Medien" wurde erstellt von fox, 21. November 2006.

  1. TonyMac

    TonyMac Parkrocker

    Beiträge:
    7.527
    Zustimmungen:
    3.289
    Ort:
    Beat City
    Mein Musikjahr 2017 sieht auf last.fm ganz anders aus, als es in Spotify der Fall ist.
    Allerdings höre ich fast ausschließlich über Spotify und so ziemlich alles wird auch in last.fm gescrobbelt. Verstehe nicht, wieso da ein anderes Ergebnis rauskommen kann.
     
  2. einsiedler

    einsiedler McChrystal's Promoter
    Moderator

    Beiträge:
    10.479
    Zustimmungen:
    7.518
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Einsiedeln
    Danke für all die Wichtel-Spoiler ;)
     
    Cunego, Gunga und TonyMac gefällt das.
  3. xdcc

    xdcc Parkrocker

    Beiträge:
    1.454
    Zustimmungen:
    377
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    München
    Lieblingsgenre: Hoerspiel :'D
     
  4. chaoZ

    chaoZ Parkrocker

    Beiträge:
    9.690
    Zustimmungen:
    3.492
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    oberbayrisches Exil
    Kann man denn bei Last.fm einstellen, dass bestimmte Künstler (z.B. für Hörbücher) nicht in der Statistik auftauchen?
     
  5. TonyMac

    TonyMac Parkrocker

    Beiträge:
    7.527
    Zustimmungen:
    3.289
    Ort:
    Beat City
    Es ist kein Problem, wenn bei dir die drei ??? auch oben mit dabei sind.
     
  6. chaoZ

    chaoZ Parkrocker

    Beiträge:
    9.690
    Zustimmungen:
    3.492
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    oberbayrisches Exil
    :D Drei Fragezeichen sind geil, aber wäre ja trotzdem cool, wenn man das einstellen könnte.
     
  7. Guadalajarena

    Guadalajarena Parkrocker

    Beiträge:
    3.689
    Zustimmungen:
    2.618
    Ort:
    The place where no one twice goes
    Von Haus aus nicht, nein. Ich hab das zumindest nie gefunden. Gibt aber workarounds... Je nachdem, woher Du die Musik abspielst. Falls es lokale Dateien sind kann man bestimmte Ordner ausschließen, bei Spotify scrobbelt er in einer privaten "Session" nicht, und zur Not kann/konnte man immer nachträglich direkt bei last.fm Künstler komplett löschen.
     
  8. chaoZ

    chaoZ Parkrocker

    Beiträge:
    9.690
    Zustimmungen:
    3.492
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    oberbayrisches Exil
    danke, das habe ich jetzt gefunden. Ist ein wenig versteckt diese Funktion.