"Publikum"

Dieses Thema im Forum "Rock im Park 2009 - Tops und Flops" wurde erstellt von McLeo, 9. Juni 2009.

  1. McLeo

    McLeo Parkrocker

    Beiträge:
    11.628
    Zustimmungen:
    5.569
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Augsburg
    Um hier mal einen Beitrag aus dem "Sound viel zu leise" - Faden aufzugreifen...

    Es ist doch etwas völlig anderes ob sich reihenweise 15-20jährige absolut ins Koma saufen und mutwillig anderer Leute Eigentum zerstören bzw. ab 10 Uhr morgens spätestens noch oder nicht mehr fähig zu laufen sind.

    Ich kann den angesprochenen Bericht jedenfalls nur absolut unterstützen, und ja auch ich war bestens besoffen von Donenrstag bis Sonntag, aber ich habe weder andere Zelte kaputt gemacht, noch habe ich andere Leute angekotzt oder sonst irgendwie belästigt.

    Das ist einfach eines Sache des Anstandes, die leider bei einem guten Prozentsatz der "Kinder" nicht mehr vorhanden ist und dann in einer ekelhaften Form des Sauftourismus ausgelebt wird.

    Ich jedenfalls gehe jede Wette ein dass 20% des "Publikums" das ganze Wochenende keine einzige Band sehen, sondern lieber sturzbesoffen rumrandalieren, pöbeln und sich (endlich einmal ausserhalb des elterlichen Einflussbereichs) 4 Tage die absolute Kante geben...

    Nebenbei zerstören sie in ihrer absoluten Ignoranz und Asozialität das komplette Festival weil es in Teilen des Areals mehr als untragbar aussieht und das hoffentlich die Anwohner und die Stadt nicht mehr lange hinnehmen, absolut widerlich und am Rande der menschlichen Vorstellungskraft. Man meint wirklich es leben Tiere und keine Menschen in einigen Bereichen.

    Im Übrigen ist es sehr schade falls der Eindruck aufkommt ich wolle nur meckern, dem ist nicht so. Mir haben auch genügend Sachen gefallen, größtenteils die Kameradschaft auf unserem Campingplatz, die gegenüber mir durchweg netten Securities und Polizisten, das gemeinsame Feiern mit meinen Leuten, die überraschend sauberen sanitären Einrichtungen und viele Bands die ich gerne angeschaut habe bzw. völlig neu schätzen gelernt habe, wie z.b. "The Killers" oder "Basement Jaxx".

    Aber ich meine es muss sich einiges ändern beim Park, sonst ist das bald nur noch bedingt eine besuchenswerte Veranstaltung, imho machen da Festivals wie Southside deutlich bessere Schritte in die richtige Richtung, sei es beim extrem existenten Müllproblem oder auch in anderen Bereichen...
     
  2. Funkyandy

    Funkyandy Mach mir den Hirsch

    Beiträge:
    3.675
    Zustimmungen:
    986
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Berlin
    Jedes Jahr die gleiche Diskussion und daran wird sich auch nichts ändern solange das Festival inmitten einer Metropolregion und Großstadt bleibt. Die Leute haben eben genügend Geld um mal eben 200-300 Euro für ein Chaos-Wochenende in der Nachbarschaft auszugeben.

    Für sowas extra einige 100km zu fahren ist wieder eine andere Sache, weswegen beim Sosi oder anderen Festivals auch anderes Publikum zu finden ist bzw. eine andere Atmosphäre herrscht.
     
  3. -FooFighter-

    Veteran

    Beiträge:
    1.785
    Zustimmungen:
    114
    Ort:
    Amberg
    wie sagt man so schön: "Du triffst den Nagel auf den Kopf"

    ich finde, es war noch nie so schlimm wie dieses Jahr vom "Publikum" her
     
  4. McLeo

    McLeo Parkrocker

    Beiträge:
    11.628
    Zustimmungen:
    5.569
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Augsburg
    In diesem Sinne sollte man es eben endlich aus der Stadt rausnehmen bzw. vielleicht versuche ich nächstes Jahr trotz der Anfahrt mal den Ring.

    Oder es wird eben nur das SoSi nächstes Jahr, was weiß ich...
     
    #4 McLeo, 9. Juni 2009
    Zuletzt bearbeitet: 9. Juni 2009
  5. sister_m

    sister_m Parkrocker

    Beiträge:
    186
    Zustimmungen:
    20
    Ort:
    SP
    Word!

    Wenn du dir vom Ring ein besseres Publikum erhoffst, weil nicht in der Stadt und so, wirst du leider enttäuscht sein, das ist dort das gleiche in grün, bzw. teilweise noch krasser. Leider :(
     
  6. TheEmperor

    TheEmperor Zu Gast bei Freunden
    Moderator

    Beiträge:
    13.187
    Zustimmungen:
    4.070
    Ort:
    Ostwig (Sauerland/NRW)
    bei uns am Ring hab ich dieses Mal nicht ein einziges Mal richtig besoffene oder Randalierer gesehen...alles friedlich wie am Sonntagsgottesdienst ;)

    die einzigen die bei uns in der Nachbarschaft über die Stränge geschlagen haben....war ne Gruppe Schweizer :mrgreen:
     
  7. EyeKatcher

    EyeKatcher Parkrocker

    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Unsere Erfahrungen

    Also wir waren dieses Jahr das erste Mal bei RIP.
    Die Vorfreude war enorm: Viele geile Bands die wir sehen wollten, neue Leute zum kennenlernen und einfach Fun haben...
    Aber wir sind leider derart enttäuscht worden.
    Über die echt bescheidene Lautstärke wurde ja hier schon genug gesagt, ABER was wir noch viel krasser fanden, war ,auf der einen Seite das hier angesprochene "Publikum".
    Sowas ekelerregendes habe ich in meinem ganzen Leben nicht gesehen und erwartet habe ich das bei RIP erst recht nicht.
    Wir sind schon Donnerstag angekommen, wollten unser Zelt auf C4 aufschlagen, da die Forummembers hier bei der Abstimmung C4 als besten CP gewählt hatten...blos gut dass wir uns umentschieden haben!
    Wir sind der Sicherheit halber und auch aus dem Grund, dass wir Nachts ein paar Minuten pennen wollten auf C8 gegangen.
    Und siehe da - schon Freitag Nachmittag sah es überall zwischen C4 und C1 aus wie als wäre eine "Penner-bombe" inklusive Alkohol- und Kotzgeruch eingeschlagen. Abartig!
    Das dieser Zustand sich noch verschlimmern würde konnten wir uns zwar nicht vorstellen, wurden dann aber von Tag zu Tag immer wieder eines neueren belehrt.
    Jedoch gab es für uns auf der anderen Seite noch ein viel größeres Problem um viel Spass mit anderen zu haben:
    Wir trinken kein Alkohol.
    Und somit wurden wir schnell die Aussenseiter: Leute die mit uns gequatscht haben am Donnerstag haben uns ab dem nächsten Tag einfach ignoriert...getuschelt wurde über uns von wegen Schwachmaten die kein Alk trinken und so...Hey nicht das mich das irgendwie wirklich interessieren würde was andere über mich sagen, und obwohl ichs selbst hier als totaler non-Alkoholiker schwer hab auf Partys uneingeschränkt Fun zu haben, hat mich das schon herb umgehauen. Die Inakzeptanz von mindestens 80% der Leute die wir getroffen haben, find ich echt unmöglich...
    All in all sind wir echt am überlegen ob wir nochmal wiederkommen möchten, denn abgesehen von den Bands die wir (Aufgrund der total besoffenen Megamosher bei allen Bands hinterm Wellenbrecher) auch nur aus ner Sicherheitsentfernung sehen konnten, sind wir in unseren Erwartungen ganz schön enttäuscht worden! Auch schon allein deswegen, weil wir für dieses enttäuschende Event über 350 km gefahren sind!

    Sry für das Gesülze aber das musste mal raus.

    P.S.: Eine gute Sache hat das mit den lebenden Alkoholleichen: Ich habe soviele Fotos von Passed-Outs und dem Müll und anderen genannten "angenehmen" Dingen gemacht, dass ich mir und anderen nur diese Bilder zur Abschreckung anschauen muss und vor allem zur Bestätigung meines Daseins als kompletter Nicht-Trinker. :smt037
     
    #7 EyeKatcher, 16. Juni 2009
    Zuletzt bearbeitet: 16. Juni 2009
  8. derdude

    derdude Parkrocker

    Beiträge:
    2.455
    Zustimmungen:
    52
    Ort:
    aschaffenburg
    In meinem Hostel hab ich viele Nationalitäten getroffen, die Rock im Park entweder in ihre Backpackerpläne eingebunden haben, oder gar nur deswegen nach Nürnberg gekommen waren. Darunter ein Pärchen aus Australien.
    Die waren nach dem Freitag so schockiert über den ganzen Dreck, die Betrunkenen und die Stimmung und die Stimmung unter den Leuten, dass sie samstags erst gar nicht mehr hinfahren wollten. Dabei haben sie nie einen Campingplatz betreten...
    Was ich damit sagen will: Mir kam es dieses Jahr gar nicht so schlimm vor, aber für "Aussenstehende", die noch nicht dermassen abgestumpft sind, wars wohl wirklich Hölle.
     
  9. the_Clarence

    the_Clarence nur_albert
    Veteran

    Beiträge:
    10.938
    Zustimmungen:
    4.525
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    drauss aufm Land
    hab ich auch schon zweimal so gemacht... nur ohne pöbeln und rumrandalieren ;)
     
  10. Dom

    Dom Parkrocker

    Beiträge:
    2.678
    Zustimmungen:
    1.029
    also ich hatte beim ersten mal auch nen leichten schock als ich die ganzen assis gesehn hab ^^
     
  11. icedearth

    icedearth The American Dream

    Beiträge:
    13.221
    Zustimmungen:
    3.216
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    USA/Deutschland
    Ich habe die gleiche meinung wie McLeo. Ich denke die "publikum" dieses Jahr wahr das schlimmste was ich jeh erlebt habe. Einfach zuviele idioten dieses Jahr.
     
  12. dany7831

    dany7831 Parkrocker

    Beiträge:
    516
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    Augsburg
    Hey Leute =)

    Wir waren ja dieses Mal zum ersten Mal bei RIP. Und irgendwie fanden wir es schon n bisschen scheiße, dass alles zugemüllt war (Teilweise der ganze Boden bedeckt). Montag früh hats wirklich wie in meiner Mülltonne gestunken (saurer Geruch!). Natürlich konnten wir insgesamt nichts ändern aber man lernt zu ignorieren. Für aussenstehende wirklich komisch in dem Müll zu leben, aber mei.

    Wir sind alle 17 Jahre alt und gehören somit zu eurer genannten Zielgruppe. Außerdem haben wir uns mit ca. 10 gleichaltrige Franken neben uns angefreundet. Randaliert, geklaut, gar Zelte zerstört? Fehlanzeige.
    Was ich damit sagen will: Es kann nicht pauschalisiert werden, dass alle minderjährigen hier genanntes tun wollen. Kann daheim und in Augsburg die ganze Nacht machen was ich will ohne unter elterlicher Fuchtel zu stehen.
    Totsicher waren auch viele ältere Idioten dabei...

    Aber natürlich habt ihr Recht, dass vermehrt meine Altersklasse so einen Scheiß anzettelt.

    Fazit vom Campingplatz: Vermüllt, Verkotzt, Verpisst und oft auch andere Exkremente
    ABER: Sehr viele nette Leute kennengelernt, mit denen ich noch Kontakt hab und trotzdem Spaß gehabt.
    Das ist ein Festival und das ist nicht die Ausnahme in Nürnberg sondern die Regel (Massenfestivals).


    Haut rein =)
    Dany
     
  13. firebass

    firebass Schon fast ein Großer

    Beiträge:
    5.516
    Zustimmungen:
    1.381
    Ort:
    München
    Da möchte ich wiedersprechen. kann zwar die Atmo am SoSi nicht beurteilen, aber dort gibt es auch "Partygänger". Ich kenn Leute, die wissen kaum, was für Bands spielen, gehen aber hin, weil es ne Gelegenheit ist sich die Birne wegzusaufen. Klar ist Nürnberg ne Stadt und hat damit mehr Leute, aber das "partyeinzugsgebiet" des Southside geht zumindenst auch bis zu uns, und das ist ne Stunde weg!! also ich glaub das sind auch nicht weniger. Das die Stimmung anders ist glaub ich gern, allerdings glaub ich weniger, dass das an Leuten liegt, die nur zum saufen kommen
     
  14. Mux

    Mux Guest

    Ich bin dieses Jahr ohne Karte 300 km angereist, die letzten jahre allerdings mit karte.
    Wenn nächstes Jahr die Bands wieder meinen Geschmack treffen komme ich mit Karte, wenn nicht ohne.
    ich hab allerdings nicht randalier, keinen angekotzt...
     
  15. Rushy

    Rushy Parkrocker

    Beiträge:
    1.710
    Zustimmungen:
    310
    Ort:
    Nürnberg
    Hm, also das mit dem müll geb ich euch echt recht, war wirklich schlimm dieses Jahr aber mit pöbeln und ankotzen und derartigem zeug konnte ich - und ich war auf C4 - nichts entdecken. Allerdings ne menge alk leichen, da wir ziemlich nah am Weg waren und andauernd sani´s im rtw raus sind. Aber letztlich sin diejenigen selbst schuld, wenn se über 100 euro fürn ticket ausgeben und dann des We im kranknhaus sin. Pech.

    Zu den wenig bands sehen, ich hab dieses jahr auch nur 6 bands gesehen. War auch oft bei den Nachbarn oder sind rumgelaufen und ich war auch die tage gut voll und einfach nur zu faul zu mehr zu gehn weil die stimmung einfach passte und wir eigentlich nur nette leute um uns hatten.

    So senf dazu gegeben ;D
     
  16. KuzKus

    KuzKus Parkrocker

    Beiträge:
    5.741
    Zustimmungen:
    850
    Ort:
    Monaco
    was mich ziemlich genervt hat, vorallem bei razorlight und auch bei mando stehn die meisten leute nur blöd in der gegend rum, anstatt sich a weng zu bewegen.
    sollen ja net gleich zum pogen beginnen, aber a weng tanzen wär scho angebracht;)
     
  17. arm3nia

    arm3nia Parkrocker

    Beiträge:
    2.845
    Zustimmungen:
    1.443
    Ort:
    Toxicity
    Wir waren direkt auf C4.4, allerdings an einem kleinen Grünstreifen (ca. 100 meter lang), der (bis auf die Eingangsseite halt) von Zäunen und Bäumen umrandet war. Und die Vermutungen haben sich bestätigt, es war der nahezu perfekte Platz. Keine langweilige C8-Totenstimmung, aber auch kein typisches C4-Chaos.
    Wir selbst haben als 11er-Gruppe gecampt, neben uns waren nochmal so 20 Kollegen aus Erlangen die mehr oder weniger bekannt waren. Auch die anderen Nachbarn waren cool drauf, hatten zwar mit ihrer Anlage immer unsere kleinen Lautsprecher übertont, aber war ja meist ganz ordentliche Musik.
    Die anderen haben 24/7 nur Unsinn gelabert und glaube ich so ungefähr 0 Bands gesehen so fest wie die auf ihren Stühlen saßen.
    Zeltplatz top, nächstes Jahr werden wir wieder versuchen dort hin zu kommen.

    Aber hab natürlich trotzdem mitbekommen das nicht alles reibungslos lief:
    - Am Donnerstag wurden unsere Einweggrills (waren in mülltüten eingepackt um reinzukommen) und wohl ein Zeltgestänge geklaut, allerdings auch teilweise Eigenverschulden weil wir unser Gepäck ziemlich weit ausgebreitet hatten.
    - Gegenüber unserer Campingwiese waren zunächst nur Bäume, diverse Sträucher und v.a. Brennesseln. Doch als es dann Nachmittag wurde kamen Leute die anscheinend unbedingt hier campen müssen und haben alles Plattgeklopft um dort zu campen. Später standen auf der Gegenseite 6 Zelte statt 6666 Brenesseln oder so.
    - Am Freitag hat irgendein besoffener Depp bei der Clubstage mit einer völlig übertriebenen Umarmung fast dafür gesorgt das mein Bruder und seine Freundin fast mitm Kopf am Bordstein gelandet sind.
    - Wir wurden jeden Tag von nem lauten Knall geweckt, weil Leute ihre Dosen sprengen mussten, fand ich aber jetzt nicht so schlimm.
    - Die Verschmutzung am Montag (wir sind als einer der letzten gegangen und konnten den C4 so nochmal etwas überblicken) war schon echt heftig. Wenn nur jeder seine zwei Mülltüten gefüllt und sich somit die immerhin 5€ Pfand abgeholt hätte...aber haben einige anscheinend nicht nötig.
    - Bei der Alterna waren Samstags sowohl bei Papa Roach als auch bei Manson ziemliche Assi-Typen, die meinen bei Konzerten um sich treten zu müssen und da auch keinen Unterschied machen ob das jetzt n Mädchen steht oder so...

    Das warn nun ein Paar negative Erlebnisse die ich gemacht habe, im Vergleich zum letzten Jahr schon recht viel. Aber lag bei mir halt in erster Linie daran das man aufm C4 von Do-Mo wesentlich mehr erlebt als aufm C8 von Fr-So.
    Aber trotz dieser Erfahrungen war meine Bilanz doch recht gut, es gab wesentlich mehr postive Erlebnisse, vor allem sehr nette/lustige/hilfsbereite Leute die ich getroffen hab.

    Fazit:
    Idioten gibts halt überall, an manchen Orten leider etwas viele, aber davon lass ich mir eines meiner Jahreshighlights (noch) nicht verderben - 2010 zu 99% wieder am Start!
     
  18. Hägar

    Hägar Parkrocker

    Beiträge:
    6.007
    Zustimmungen:
    1.094
    ganz ehrlich ich hab am samstag auch überlegt ob ich überhaupt wieder rauffahren soll, allein schon wegen dem sch.. wetter, den sch.. nachbarn und dem schlechten sound
     
  19. dany7831

    dany7831 Parkrocker

    Beiträge:
    516
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    Augsburg
    Es fängt ja schon damit an, dass ich gar keine Müllmarken gekriegt hab sondern nur Tüten. Da wir locker 2 Stunden anstanden und es sich um mein erstes RIP handelte, hatte ich keine Ahnung, dass es sowas überhaupt gibt.

    Schon schwach. Müssen sich dann auch nicht beschweren und natürlich gibts im Nachhinein keine mehr.
    Schwach.
     
  20. McLeo

    McLeo Parkrocker

    Beiträge:
    11.628
    Zustimmungen:
    5.569
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Augsburg
    Ich möchte das auch nicht zu 100% über einen Kamm scheren, aber es ist mittlerweile einfach ein großer Anteil der "jungen Leute" der nur noch auf Krawall und möglichst viel Alk in möglichst kurzer Zeit aus ist...

    Schade eigentlich...
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden