Tempelhof Sounds 2022 Berlin (10.-12.06.22)

Snakecharmer22

Parkrocker
Beiträge
1.681
Reaktionspunkte
1.093
genau deswegen gibts die halt nicht mehr. Ist jetzt die Ego-Band von dem Gitarren-Heini

Serge hat davor schon fast ausnahmslos alle Songs geschrieben und war der Motor der band, also so ganz Sinn macht das ganze nicht aber gut.
Natürlich fehlt Tom aber dass man kein Bock auf nen Frauenschläger hat, ist imho nachvollziehbar
 

Fatbot

Parkrocker
Beiträge
1.262
Reaktionspunkte
816
Alter
28
Ort
München
Mac DeMarco wurde durch Mighty Oaks und Pale Waves durch Coach Party ersetzt. Etwas schade ist die Absage von Pale Waves auf jeden Fall, Coach Party klang beim ersten reinhören aber ganz okay.

Geländeplan ist inzwischen auch online und schaut ganz cool aus. Die beiden kleinen Bühnen sind westlich und östlich von der Hauptbühne aufgebaut und von der nicht allzu weit weg. Da ist der Wechsel zwischen den kleineren und der großen wohl einfach möglich.
 

Gledde

#MusikfürGledde - ich mach mit!
Beiträge
5.221
Reaktionspunkte
4.851
Alter
32
Ort
Bayreuth
Braucht noch jemand ein Ticket? 150€
@Baumi. Hat RiP leider gesundheitlich nicht gut verdaut und hätte ihr ticket abzugeben...
Übergabe wäre in Berlin oder Bayreuth möglich
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: Alternatronic

Fatbot

Parkrocker
Beiträge
1.262
Reaktionspunkte
816
Alter
28
Ort
München
Hatte glaube noch auf keinem Festival so einen guten Sound an den Bühnen. Richtig Stark.
The Libertines waren mir ein gutes Stück zu laut gestern. Trotz hinten auf den Tischen im Schatten sitzen und Ohrstöpsel war das echt nicht einfach auszuhalten.

Ansonsten geb ich dir recht. Geiler Sound vor allen Bühnen.
 

Alternatronic

Parkrocker
Beiträge
4.504
Reaktionspunkte
1.454
Ort
Berlin / Thüringen
Ich hoffe sehr das Festival etabliert sich. Ist in Berlin ja immer schwierig. Bis auf die Soundprobleme bei Maximo Park richtig guter zweiter Tag gewesen. Was ist Idles bitte für ne kranke Band…heftiger Abriss.
 
  • Like
Reaktionen: el-basso

Fatbot

Parkrocker
Beiträge
1.262
Reaktionspunkte
816
Alter
28
Ort
München
Bin immer nock geflashed von Muse. Idles war auch richtig gut. Alt-J war leider wieder Opfer der Spielzeit im hellen. Die gehören einfach in ein Zelt oder ins dunkle.
 

Funkyandy

Mach mir den Hirsch
Beiträge
3.815
Reaktionspunkte
1.178
Ort
Berlin
Ich hoffe sehr das Festival etabliert sich. Ist in Berlin ja immer schwierig.

Ja ich hoffs auch. Die Orga ist bislang echt top. Überall guter Sound. Bändchentausch ging super fix (auch bei Freund*innen mit Tagesticket am Samstag). Ne ausreichende Anzahl an Toiletten, die selbst abends nach dem letzten Gig noch mega sauber sind. Mehr als genügend Bierstände und -verkäufer. Nur bei den Essensständen kommts zur Abendessenszeit zu längeren Schlangen. Aber tagsüber gings eigentlich auch. Wäre aber vielleicht noch am ehesten der Punkt gewesen, wo ich mir etwas höhere Kapazitäten gewünscht hätte.

Kleines Minus dafür, dass das Aftershow DJing gestern ordentlich runtergeregelt wurde und mir dann zu leise war, um dazu richtig zu feiern. Würde da mal von einer Lärmproblematik mit Anwohner*innen ausgehen. Am Abend davor hatte es ja noch deutlich mehr Wumms.
 

el-basso

Parkrocker
Beiträge
419
Reaktionspunkte
242
Alter
33
Ort
Lindau
Ich war gestern mit Tagesticket und mir hat es sehr gut gefallen. Schönes Gelände mit angenehmer Größe. Viele schattige Sitzgelegenheiten, wenn man einfach nur lauschen wollte. Bis auf maximo park wirklich durchweg guter Sound an allen Bühnen. Über die Heutoiletten war ich erst etwas verwundert, fand den Ansatz aber super. Hier fand ich lediglich die Platzierung genau zwischen den Bühnen unglücklich. Hätte man vielleicht auch in den hinteren Bereich packen können. Muse waren natürlich wieder vom feinsten und Wolf Alice war meine große Entdeckung des Tages. Je nach Line Up wär ich evtl wieder dabei.
 

GodFather

Parkrocker
Beiträge
276
Reaktionspunkte
479
wenn ich in das lineup schaue könnte man schon meinen, dass der rip-veranstalter sich locker nach mehr diversität hätte umsehen können.
 
  • Like
Reaktionen: Hooch

Schilphipp

Parkrocker
Beiträge
1.249
Reaktionspunkte
144
Alter
39
wenn ich in das lineup schaue könnte man schon meinen, dass der rip-veranstalter sich locker nach mehr diversität hätte umsehen können.

Ich könnte mir schon vorstellen, dass auch RiP in den kommenden Jahren eher in die Richtung geht/gehen muss, wenn man relevant bleiben möchte. Sowohl was die Diversität als auch was die Aktualität der Acts betrifft.
 

xdcc

Parkrocker
Beiträge
1.795
Reaktionspunkte
819
Ort
München
Wäre ein fast perfektes Line Up gewesen für mich aber hat zeitlich dieses Jahr leider nicht geklappt. Da es aber wohl auch noch gut organisiert wurde definitiv eine Überlegung fürs nächste Jahr wenn es hoffentlich nochmal statt findet (:
 

Gledde

#MusikfürGledde - ich mach mit!
Beiträge
5.221
Reaktionspunkte
4.851
Alter
32
Ort
Bayreuth
Was ich da, als alter Mann, enorm sexy finde ist, dass die Headliner um 22:30 fertig sind.
Klar es geht was verloren, wenns nicht dunkel ist, aber ich finds enorm besser so...

Wäre vll auch ne Option für RiP, wenn man einfach deutlich früher fertig ist mitten in der Stadt