Feedback RiP 2013 - Camping Sicherheit

Dieses Thema im Forum "Rock im Park 2013 - Feedback nach RiP" wurde erstellt von Balu, 16. Mai 2013.

  1. Balu

    Balu Forums-Opa
    Administrator

    Beiträge:
    7.729
    Zustimmungen:
    2.872
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Stuttgart
    Gab es unnötige Randale, Ärger, konnten die Securities und die Polizei helfen?
    Gab es Diebstähle? Ungwünschte Pfandsammler? Brandstifter und sonstige Chaoten?
     
  2. Curse

    Curse Parkrocker

    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    7
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Mannheim
    so.. erstes Feedback von mir bzw unserer Gruppe und den angrenzenden Nachbarn.
    wurden in der Nacht von Samstag auf Sonntag beklaut. das dreiste daran: haben un unseren zelten geschlafen während wir beklaut wurden. mehrere Handys und der Inhalt einiger Geldbeutel.
    die leeren Geldbeutel und bauchtaschen usw lagen dann hinter den jeweiligen zelten.
    hoffe mal dass ihr das nicht erleiden musstet.

    grüße aus c4.14
     
  3. maxibt

    maxibt Dipl.-Ing. Hexenmeister, BSc in Wohnmobiling
    Administrator

    Beiträge:
    17.830
    Zustimmungen:
    5.162
    Ort:
    Nürnberg
    tut mir leid das zu hören. Leider passiert das jedes Jahr,da kann auch die Security nicht viel machen,da die Diebe sich scheinbar ganz regulär eine Karte kaufen und also ein Bändchen haben. Man kann nur immer wieder den Tipp geben,unbedingt immer alle Wertsachen mit in den Schlafsack zu nehmen!
     
  4. Guadalajarena

    Guadalajarena Parkrocker

    Beiträge:
    3.846
    Zustimmungen:
    2.866
    Ort:
    The place where no one twice goes
  5. El Loco

    El Loco Parkrocker

    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Schade, jedes Jahr das selbe. Mein Tip: Geldbeutel soweit aussortieren, dass nur noch EC-Karte, Krankenkarte und evtl. Führerschein drin ist. Den das ganze WE dann immer im Auto lassen oder wenn kein Auto da, mit in den Schlafsack nehmen. Falls er dann doch mal geklaut wird, ist nicht alles weg. Und Bargeld am besten immer in sowas stecken:
    [ame]http://www.amazon.de/TRESOR-G%C3%9CRTEL-GELDG%C3%9CRTEL-ECHTES-Gr-105/dp/B000SKRY9C/ref=sr_1_2?ie=UTF8&qid=1370797058&sr=8-2&keywords=safe+g%C3%BCrtel[/ame]
    So kann euch maximal das Kleingeld beim pogen verlorengehen und ihr könnt das Festival beruhigt genießen.

    Greetz
    -El Loco-
     
    Darktraceur92 gefällt das.
  6. Hägar

    Hägar Parkrocker

    Beiträge:
    6.107
    Zustimmungen:
    1.122
    muss man dann jedesmal den Gürtel ausziehen wenn man ans Geld will?
     
  7. maxibt

    maxibt Dipl.-Ing. Hexenmeister, BSc in Wohnmobiling
    Administrator

    Beiträge:
    17.830
    Zustimmungen:
    5.162
    Ort:
    Nürnberg
    Ok kurze Info von der Pressekonferenz zu dem Thema: Die Polizei konnte zwei Männer aus England festnehmen, die offenbar auf Diebestour waren, sie waren vorher auf einem schwedischen Festival und jetzt auf RiP. Bei ihnen und in ihrem Hotelzimmer hatten sie eine große Menge schwedische Kronen und mehrere hochwertige/teure Handys,deren Herkunft sie nicht erklären konnten.Wurden daraufhin erkennungsdienstl behandelt und eine Sicherheitsleistung einbehalten.Einige Handys konnten auch bereits ihren Besitzern zurück gegeben werden.Ein ziemlicher Erfolg also,wenngleich wohl nur ein Tropfen auf den heißen Stein :(

    Gab übrigens noch einen lustigen Fall,ein Dieb ist in ein Zelt eingebrochen,hat sich ein iphone eingesteckt und ist dann eingeschlafen :D erst die Besitzerin hat ihn gefunden und die Polizei informiert :D

    Soviel zu dem Thema,und jetzt gehts mit fettes Brot weiter :)
     
  8. Darktraceur92

    Darktraceur92 Parkrocker

    Beiträge:
    423
    Zustimmungen:
    33
    Ort:
    München
    In gleichen Zelt? oO
     
  9. aggo

    aggo Parkrocker

    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nürnberg
    Uns wurde von Samstag und Freitag Nacht jeweils 1 Stuhl geklaut :thumbdown:
     
  10. icedearth

    icedearth The American Dream

    Beiträge:
    13.451
    Zustimmungen:
    3.413
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    USA/Deutschland
    Ich persoenlich glaube das es schlimmer und schlimmer wird ueber die Jahren.

    Ich kann errinern RIP in die 90er und Frueh 2000er, und es war nicht so schlimm. Wir haben immer unser sachen drausen gelassen, nie wuerde was geklaut. Die zelte wuerden nicht eingebrochen.

    Ich will nicht sagen das sowas nicht passiert ist damals, einfach das es oefters jetzt.

    Jetzt ist es irgend wie schlimmer. Ich glaube das liegt irgend wie an eine andere Publikum. Jetzt hoert man von mehr schlaegerein, diebstahl und las uns nicht vergessen die Dixi Klo Anzuenden.
     
  11. El Loco

    El Loco Parkrocker

    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Nein musste nicht. Wennst ihn n bisserl locker dran hast kommst klasse dran. Und wennst n bisserl Kleingeld brauchst, lässt halt nen 20er in der Hosentasche und die großen Scheine im Gürtel. Die kann dir dann niemand (Pogen, Stagediven, Pennen im Zelt) klauen.
     
  12. Nelly

    Nelly Parkrocker

    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Guten Morgen,
    wir waren auf 4.8 am Zaun am Spielplatz und wurden in der Nacht auf Freitag ausgeraubt, während wir schliefen. Geld aus den Geldbeuteln und weg. Handys haben nicht interessiert. Laut unserem echt netten Security wurde das komplette Areal am Zaun ausgeraubt und bereits um 8 Uhr Früh am Freitag gab es über 50 Anzeigen. Die Polizei hat das nicht interessiert. Die wollten nichtmal vorbeikommen deswegen. Dafür ist die halbe Gruppe bis zur Stadionwache gelaufen und hat Terz gemacht (haben 3 VIP Bändchen abgestaubt :mrgreen: )
    Ich hatte ziemlich Glück, da ich das Problem kannte, hatte ich alles im Schlafsack UND bin aufgewacht als die Diebe in unser Zelt wollten. Durch Rausch und Müdigkeit hab ich aber nicht kapiert was los war, mir ist nur am Tag gekommen, dass der Taschenlampenkegel in meinem Zelt nicht eingebildet war. Irgendwie gruslig. Unser Security hat uns am Freitag Abend erzählt, dass sie eine Gruppe geschnappt haben, kann also sein, dass die Leute ihr Geld sogar irgendwann wieder bekommen. Ab Freitag waren dann ständig Polizeipatroullien unterwegs. Samstag Nacht wurden wir dann vorgewarnt, dass schon wieder Diebe unterwegs sind.
    Das größere Polizeiaufgebot hat dann doch Wirkung gezeigt und sie haben einen Kerl auf dem Spielplatz beim C4 überwältigt, der Geldbeutel geklaut hat. Der Depp ist sogar noch mit aufgeschnittener Hand in den Silbersee gelaufen, weil er ihn "übersehen" hat. Kurz darauf lagen dann 5 Polizisten auf ihm drauf und er hat noch rumgejammert, dass man ihn doch nicht so grob anfassen soll :smt043
    Meine Leute haben das alles mit angesehen, war wohl sehr amüsant.

    Trotzdem das Fazit:
    - Polizei dampft irgendwann um 2 Uhr Morgens ab, wenn die Diebe loslegen
    - Bändchen wurden anfangs schlecht kontrolliert
    - Securitys müssen ein riesen Areal ablaufen und das auch noch allein
    - Die Beleuchtung der Camping Plätze ist schlecht
     
  13. Skizzler

    Skizzler Guest

    So, auch wieder heil zuhause angekommen, hier mein Feedback von C6

    - die letzten 4 Jahre waren wir jeweils auf C6 wo dieses Jahr das Green-Camping stattfand - ohne die Info dazu sind wir dann direkt an der Kurve auf diesem Kiesbett gelandet - das war etwas Pfui.

    Erster Minuspunkt da schlechte Kommunikation von den Securitys (die einen "das is für 60+", die anderen "da braucht ihr extra bändchen für")

    Zweiter Minuspunkt war, dass die Securitys nicht alle gleich geschult wurden und daher keine großartigen Absprachen hatten - so machte es den Anschein
    desweiteren fand ich es etwas seltsam, von einem Security beim Aufbau angehalten zu werden und mit etwas brüchigem Deutsch gefragt zu werden "wenn isch dir geld geb, kaufst du mir dann was?"

    etwas arg seltsam.

    Dritter Minuspunkt dann hier jedoch die Nachbarn - ein größerer Trupp mit Reisebus und Cateringservice belegt den Platz und kommt direkt von Anfang an mit "wir brauchen mehr Platz, da könnt ihr nicht hin, da ist 'reserviert'", großes Aufgebot an Elektronik, Unfreundlichkeit und einfach sehr unsympathisch. - So durften wir die Nächte mit nem lauten Stromgenerator neben dem Kopfkissen verbringen und bei "Beschwerden" uns anmaulen lassen - :wallb:

    Securitys dahingehend konnte man sowieso in die Tonne treten was Glasflaschen und Co. betrifft - bei uns sah es aus wie sau!

    Vierter Minuspunkt ist dann die "Versorgung" auf bzw. zwischen den Stages - es gibt ca... 20 Asia-Stände auf dem Gelände und alle bieten ziemlich das Gleiche an - Problem jedoch: qualitative Unterschiede von Himmel bis Hölle

    Fünfter Minuspunkt sind die Wegführungen gewesen dieses Jahr, ich bin seit 2007 nun bei RiP und kenne mich teilweise nichtmehr aus, weil div. Eingänge einfach gesperrt worden sind?!

    Sechster Minuspunkt war - zumindest empfinde ich das so - dass der Sound auf den Stages teilweise richtig mies gewesen ist (technische Aussetzer bei Volbeat, Paramore und Coal Chamber z.B. Greenday zu leise)

    Siebter Minuspunkt die Leistung mancher Acts, ich habe mich auf 30 Seconds to Mars gefreut und bin entsetzt, was ich da gestern für einen lustlosen Hauptact gesehen habe?! Weiß nicht, hatten die keinen Bock zu spielen, oder was war da los?

    Erster Pluspunkt ist jedoch die Organisation von den Dixie-Klos, es waren wirklich genug vor Ort und es gab - meines Erachtens - nie all zu lange Schlangen!

    Zweiter Pluspunkt war das Handling bei Five Finger Death Punch

    Dritter Pluspunkt waren z.B. die Charmanten Klodamen - die hatten zwar nur mit Scheiße zu tun - aber waren dennoch super drauf :D

    Im Großen und Ganzen wars "ok" - die Vorjahre waren weitaus besser

    und vllt fallen mir ja noch Pluspunkte ein :p
     
    Kerstin gefällt das.
  14. Equinox

    Equinox Parkrocker

    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    2
    Wertsachen wurden bei uns auf CP4.20 zwar nicht gestohlen, aber den Umgang mit den "Dosensammlern" fand ich trotzdem zu lasch. Ab Sonntag Abend stand leider keine Security mehr am Eingang des Zeltplatzes. Das führte dann dazu, dass erst nachts unsere gesammelten Dosen geklaut wurden und wir dann am Montag das Camp nicht mehr alleine lassen konnten, weil wir ständig befürchten mussten, dass unsere Sachen durchwühlt werden. - Wir mussten auch zwei mal Leute aus unserem Camp verjagen.

    Hier hätte ich mir gewünscht, dass die Securitys zumindest bis zum offiziellen Ende am Montag, 10 Uhr, auf ihrem Posten geblieben wären.
     
  15. L.M.S.

    L.M.S. Parkrocker

    Beiträge:
    1.534
    Zustimmungen:
    1.392
    Ähnliches is uns auf C4.18 passiert
     
  16. Doctahcerveza

    Doctahcerveza Parkrocker

    Beiträge:
    3.238
    Zustimmungen:
    1.133
    Ort:
    Ditzingen
    ah ihr wart unsre nachbarn, von euch hat uns auch wer gefragt obs uns au so erging.
     
  17. Charles_Robotnik

    Charles_Robotnik Thomas Anderster

    Beiträge:
    6.369
    Zustimmungen:
    1.344
    Ort:
    Main Spessart
    An der großen Straße wurde unseren Nachbarn ein iPod geklaut. Mega asozial!
     
  18. Kerstin

    Kerstin Parkrocker

    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Schwandorf
    wir waren auf c4.11 und unseren nachbarn wurde auch geld geklaut :(
    uns zum glück nicht !!!
    des mit den wegführungen fand ich auch nicht so toll.
    und das sonntag abend die Security nicht mehr auf ihren posten sind find ich auch nicht in ordnug !!!
     
  19. dina:)

    dina:) Parkrocker

    Beiträge:
    1.043
    Zustimmungen:
    241
    Hasst mich jetzt, aber ich verstehs einfach nicht, wieso Camping an der großen Straße geduldet wird. Beziehungsweise nicht das Camping an sich, sondern derartige Vorkommnisse wie Abtreten von Autospiegeln von Autos die ganz legal da parken, etc. Ich verstehs nicht. Niemanden kümmert die große Straße, alle anderen Campingplätze sind (teilweise zu Recht) sehr streng "bewacht". Kann mir das Phänomen jemand mal erklären? Würde mich ernsthaft interessieren, keine rhetorische Frage.
     
    Pasch gefällt das.
  20. Toxicity

    Toxicity PR-Vergnügungswart
    Veteran

    Beiträge:
    4.250
    Zustimmungen:
    590
    Ort:
    München
    Mir wurde auch das Auto an der großen Straße demoliert. Die Spiegelgläser rechts und links abgerissen und ein Teil vom Lüftungsschlitz rausgebrochen. Vielen Dank ihr Assis....

    Zu den Securities kann ich eigentlich nur 2 Dinge sagen:
    1. Empfand die, mit denen ich zu tun hatte als sehr nett und umgänglich
    2. Eine Freundin war heute um halb 10 noch alleine auf dem Zeltplatz und die hatte verdammt große Angst vor den "Zigeunern" (wie sie sie genannt hat), die einfach aufs Areal konnten weil keine Secs etc. mehr da waren
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden