Preisgestaltung RiP 2023

Myiama

Parkrocker
Beiträge
62
Reaktionspunkte
80
Alter
30
Vielleicht gibts RiP nächstes Jahr auch wirklich nichtmehr.
Anhaltender Gegenwind von Stadt & Anwohnern, sowie ein enorm schlechter Vorverkauf könnten da schon entscheidend sein...
Darüber hab ich tatsächlich auch schon nachgedacht, erst recht nach der aktuellen 3. Sale-Aktion.
Und das Ganze mit einem Gefühlsbad das seines Gleichen sucht. Eine Mischung aus "Naja, hat ja so kommen müssen und geschieht ihnen auch irgendwo dann recht" und "Bitte was? Die reißen unser aller 2. Wohnzimmer ab?!".

Aber ja. Irgendwie schleicht sich der Gedanke dann doch ein, dass es eventuell bald nicht mehr stattfinden wird, zumindest nicht so, wie wir es kennen. Wobei ich auch da dem oben Geschriebenem von @LosLockos recht gebe - das würden sie doch niemals machen ohne es anzukündigen? A la "in Kürze sagen wir das Festival für die zukünftigen Jahre ab - auf ein letztes Mal!". Das würde ja auch nochmal gut Umsatz bringen, da das die Leute nochmal zum Gelände treibt.
Und anderseits kann ichs mir überhaupt nicht vorstellen, egal wie unwirtschaftlich das Ganze am Ende sein könnte. Die Festivals gibt es in der Kombo seit 28 Jahren und ist durch die Tatsache an sich ja auch irgendwo ihr Aushängeschild.
Aber auch hier wieder; denke ich wieder länger darüber nach.... ist das eigentlich auch schon egal.

Viel Wortkotze & Gedanken meiner Seits, Letztendes bleibt natürlich alles reine Spekulation.

Aber Butter bei die Fische; wie lange geht der Vertrag noch zwischen der Stadt Nürnberg und DreamHouse bzw Argo? Hat das jemand von euch auf dem Schirm? Endet er nicht sogar theoretisch dieses Jahr bzw. müsste neu ausgehandelt werden?
 

Mad_Mahoney

Parkrocker
Beiträge
440
Reaktionspunkte
531
Alter
36
Gibt dann halt stattdessen "Rock im Acker" [Name ausbaufähig]
Du meinst Pop/Rap im Acker:hiding:...mal ehrlich, bei diesem miserablen LineUp, anhaltender Kritik, was Kommunikation mit den Fans und der Lautstärke abends auf den großen Bühnen etc. betrifft, würde es mich nicht wundern, wenns dieses Jahr wirklich damit zu ende geht.
 

Alternatronic

Parkrocker
Beiträge
4.503
Reaktionspunkte
1.454
Ort
Berlin / Thüringen
Diese Mutmaßungen aufgrund von irgendwelchen subjektiven Meinungen zum Line Up sind total lächerlich. Das Festival wird nicht gleich eingestampft weil es mal ein Jahr schlechter läuft. Das ganze Ding gehört CTS. Die Zahlen den Verlust aus der Portokasse.

Und im Vergleich zu den anderen großen Major Mainstream Festivals in Europa ist RiP und RaR noch extrem rockig gebucht.
 
  • Like
Reaktionen: Cunego und DuckieW

Mike1893

Parkrocker
Beiträge
2.747
Reaktionspunkte
1.715
Alter
46
Ort
FFM
Auch CTS bezahlt das nicht jahrelang aus der Portokasse. Das ist ein Gewinnorientiertes Unternehmen, wenn da eine Veranstaltung über eine gewisse Zeit nicht rentabel ist, wird sie eingestampft, alles andere wäre nicht wirtschaftlich. Und wenn sich CTS für Rock am Ring oder Rock im Park entscheiden muss, dann wird sicher nicht der Ring das Opfer sein.
 

Alternatronic

Parkrocker
Beiträge
4.503
Reaktionspunkte
1.454
Ort
Berlin / Thüringen
Auch CTS bezahlt das nicht jahrelang aus der Portokasse. Das ist ein Gewinnorientiertes Unternehmen, wenn da eine Veranstaltung über eine gewisse Zeit nicht rentabel ist, wird sie eingestampft, alles andere wäre nicht wirtschaftlich. Und wenn sich CTS für Rock am Ring oder Rock im Park entscheiden muss, dann wird sicher nicht der Ring das Opfer sein.
richtig aber das Festival lief ja die letzten Jahre wo es stattgefunden hat gut. Und wo deren Break Even ist wissen wir nicht. Vielleicht reichen 50.000 Besucher schon aus.

Ein Festival finanziert sich neben den Ticketeinnahmen auch durch die Sponsorings. Warsteiner wird da ordentlich reinbuttern nachdem Becks da raus ist.

Finds nur immer affig einem Event das schlechteste an den Hals zu wünschen nur weil die Lieblingsbands nicht spielen.
 

Mike1893

Parkrocker
Beiträge
2.747
Reaktionspunkte
1.715
Alter
46
Ort
FFM
Ich bezweifel das, vor allem in Nürnberg, 50k reichen werden. Wenn es gut läuft kommt man am Ende Null auf Null raus. Ob das Festival gut läuft wissen wir alle nicht, dazu bräuchten wir Einblick in die Zahlen. Vielleicht ist man in Nürnberg auch an einem Punkt bei dem nicht mal 70k reichen, wir werden es vermutlich nie erfahren.
Ich war am Ring und jetzt seit 2004 durchgehend jedes Jahr im Park. Ich liebe dieses Festival und wünsche mir das ich dort noch einige schöne Festivals erleben darf, auch wenn ich dieses Jahr wahrscheinlich nicht da sein werde.
Aber man muss eben auch realistisch sein und das ganze aus Veranstaltersicht sehen.
 

Mad_Mahoney

Parkrocker
Beiträge
440
Reaktionspunkte
531
Alter
36
richtig aber das Festival lief ja die letzten Jahre wo es stattgefunden hat gut. Und wo deren Break Even ist wissen wir nicht. Vielleicht reichen 50.000 Besucher schon aus.

Ein Festival finanziert sich neben den Ticketeinnahmen auch durch die Sponsorings. Warsteiner wird da ordentlich reinbuttern nachdem Becks da raus ist.

Finds nur immer affig einem Event das schlechteste an den Hals zu wünschen nur weil die Lieblingsbands nicht spielen.
Wusste garnicht, dass ich hier irgendjemand das Schlechteste an den Hals wünsche, ich finde deine Reaktion absolut übertrieben. Dass das LineUp ein Grund ist, ist nicht nur meine bescheidene Meinung, sondern betrifft unsere komplette Reisegruppe, welche bei 25 Leuten doch schon etwas representativer ist. Dass das noch Ansichtssache ist, weiß ich selbst, jedoch gibt es weitaus größere Themen die seit Jahren nicht angegangen werden. Wenn ich dich persönlich damit angegriffen hab, tut es mir natürlich leid.
 

Alternatronic

Parkrocker
Beiträge
4.503
Reaktionspunkte
1.454
Ort
Berlin / Thüringen
Wusste garnicht, dass ich hier irgendjemand das Schlechteste an den Hals wünsche, ich finde deine Reaktion absolut übertrieben. Dass das LineUp ein Grund ist, ist nicht nur meine bescheidene Meinung, sondern betrifft unsere komplette Reisegruppe, welche bei 25 Leuten doch schon etwas representativer ist. Dass das noch Ansichtssache ist, weiß ich selbst, jedoch gibt es weitaus größere Themen die seit Jahren nicht angegangen werden. Wenn ich dich persönlich damit angegriffen hab, tut es mir natürlich leid.
Meine Aussagen waren nicht auf dich bezogen. Diese Meckerei, in diesem Fall über das Line Up, ist ja ein allgemein deutsches Phänomen. Am Ende ist das halt alles eine subjektive Meinung, auch bei einer Reisegruppe von 25 Personen. Gibt sicher auch 25 andere Personen die das Line Up geil finden ;)))
 

Dutzendteichente

Parkrocker
Beiträge
494
Reaktionspunkte
199
Alter
31
Meine Aussagen waren nicht auf dich bezogen. Diese Meckerei, in diesem Fall über das Line Up, ist ja ein allgemein deutsches Phänomen. Am Ende ist das halt alles eine subjektive Meinung, auch bei einer Reisegruppe von 25 Personen. Gibt sicher auch 25 andere Personen die das Line Up geil finden ;)))
Mir gefällt das Lineup gut, sonst würde ich nicht hingehen. Aber Fakt ist, dass sie permanent Rabattaktionen von 20% machen und entsprechend der Vorverkauf höchstwahrscheinlich sehr schlecht läuft. Also trifft das Lineup offenbar insgesamt nicht denk Geschmack des Stammpublikums, natürlich in Kombination mit den aufgerufenen Preisen und anderen Faktoren. Das hat nichts mit meckern oder persönlicher Meinung zu tun meiner Meinung nach, sondern einfach die Abstimmung der Leute mit den Füßen über das Lineup die man beobachten kann. :D
 

McLeo

Parkrocker
Beiträge
12.291
Reaktionspunkte
6.223
Ort
Augsburg
Meine Aussagen waren nicht auf dich bezogen. Diese Meckerei, in diesem Fall über das Line Up, ist ja ein allgemein deutsches Phänomen. Am Ende ist das halt alles eine subjektive Meinung, auch bei einer Reisegruppe von 25 Personen. Gibt sicher auch 25 andere Personen die das Line Up geil finden ;)))
Ich bin ja nach wie vor der Auffassung, dass das Lineup sogar viel zu wenig polarisiert und in Verbindung mit dem Preis ist das dann etwas gewesen, was viel weniger kaufen wollen als die Jahre zuvor.

Wir alten Säcke plus die Ende 20er/frühen 30er werden immer älter und gründen Familien und für die 18jährigen/frühen 20er die nachkommen sollen, ist das aus meiner Sicht alles viel zu alt, bieder und langweilig. Vor allem obenrum im Lineup.

Manchmal entsteht dann da eine toxische Mischung aus Preis, beliebig und altbacken.

Das passiert auch Restaurants oder Clubs immer wieder. Man verpasst den Generationswechsel, kocht zwar immer noch gewohnt gut, aber die Zielgruppe ist nicht mehr dieselbe und die Stammgäste haben zu einem merklichen Teil andere Prioritäten und plötzlich ist dann die Hütte leer und so richtig versteht es bei der Personalversammlung erstmal niemand, weil man doch eigentlich niemandem was böses wollte und auf bekannte Erfolgsrezepte gesetzt hat.

Ich hoffe ich kann ausdrücken, was ich meine.

Letztendlich bin ich enorm gespannt, wie Ring und Park nächstes Jahr weitermachen. Eigentlich muss man massive Änderungen einleiten und wo die dann liegen werden, wird spannend zu beobachten sein.

Hurricane und Southside haben es ja augenscheinlich geschafft den Wandel zu vollziehen, auch wenn wir, die wir da in den 2010er Jahren grandiose Lineups und Erlebnisse hatten, uns natürlich einigermaßen irritiert fragen, was aus unserem Southside geworden ist, aber uns wollen die da auch gar nicht mehr zwingend haben.

Sozusagen sind wir da noch gerne geduldet und gesehen, aber eine eigens parfumierte Einladung zur Party per Brief geht nicht mehr raus an uns.
 
Zuletzt bearbeitet:

Alternatronic

Parkrocker
Beiträge
4.503
Reaktionspunkte
1.454
Ort
Berlin / Thüringen
Mir gefällt das Lineup gut, sonst würde ich nicht hingehen. Aber Fakt ist, dass sie permanent Rabattaktionen von 20% machen und entsprechend der Vorverkauf höchstwahrscheinlich sehr schlecht läuft. Also trifft das Lineup offenbar insgesamt nicht denk Geschmack des Stammpublikums, natürlich in Kombination mit den aufgerufenen Preisen und anderen Faktoren. Das hat nichts mit meckern oder persönlicher Meinung zu tun meiner Meinung nach, sondern einfach die Abstimmung der Leute mit den Füßen über das Lineup die man beobachten kann. :D
Vermute auch die große Masse hat man mit den Headlinern verschreckt. Hosen spielen an jeder Tanke und KoL spielen seit Jahren keine wirkliche Rolle mehr.
 

vorsicht_bissig

Parkrocker
Beiträge
1.020
Reaktionspunkte
996
Ort
Nürnberg
Abstimmung der Leute mit den Füßen über das Lineup

Sehe ich nicht so, jedenfalls nicht pauschal.

Wesentlicher für den schleppenden VVK dürfte die sehr lange Zeit hohe Preisgestaltung (also abgesehen von den Rabatten) sein, in Tateinheit mit vorherschender Inflation, Energiepreis-Anstieg etc.
Bei dieser Kombi sollte es nicht überraschen, das bei vielen Leuten, die nicht zwangsläufig vom Kopf bis zu den Zehen enthusiastische RiP-Gänger sind, so ein "Luxus-Konsum-Produkt" mal eben hinten runter fallen kann.
 
  • Like
Reaktionen: DuckieW

Mike1893

Parkrocker
Beiträge
2.747
Reaktionspunkte
1.715
Alter
46
Ort
FFM
Mit den Rabattaktionen tut man sich selbst auch keinen Gefallen im Hinblick auf die nächsten Jahre.
Wenn ich zwei Monate ein Festivalticket kaufen kann das billiger als die erste Preisstufe ist, dann stimmt da was gewaltig nicht. Vor allem stößt man damit den treuesten Käufern vor den Kopf, somit wird der VVK im nächsten Jahr vermutlich noch schleppender anlaufen. Wozu Early Bird kaufen wenn man es später billiger bekommt?
 
  • Like
Reaktionen: gfc

Alternatronic

Parkrocker
Beiträge
4.503
Reaktionspunkte
1.454
Ort
Berlin / Thüringen
Die ständigen Rabattaktionen sind wirklich dumm. Da werden sicher im Hintergrund noch ganz anders billig Tickets verschachert was man garnicht mitbekommt.

Hätte man statt KoL lieber Mumford&Sons, Arctic Monkeys oder RHCP geholt würde das ganze vermutlich auch anders aussehen.
 

rebeccatwloha!

Staubsauger
Beiträge
3.720
Reaktionspunkte
1.690
Alter
29
Ort
Karlsruhe
Ich denke nicht, dass ein "schlechtes" Jahr das Aus für RiP besiegeln wird. Auch, wenn der VVK nicht gut läuft, wie man sieht, gibts ja immer noch Menschen, die sich alle möglichen VIP-Goodies dazukaufen, grad gelesen, dass es jetzt Bändchen gibt, mit denen man dann beim Wellenbrecher nicht anstehen muss oder Centerstage-Camping, beim Ring dann auch noch tausend andere Möglichkeiten und Upgrades. Das spült ja auch Geld in die Kassen und da werden ja noch horrendere Preise aufgerufen als das Ticket alleine.

Ob 300 Euro gerechtfertigt für das Line-Up sind? Sicherlich nicht.

Dennoch zahlen es viele, ob das jetzt absolute Stammgäste sind oder Besucher:innen in einem Alter, denen das absolut nicht weh tut oder auch - und ich glaube, das haben vielleicht viele von uns nicht auf dem Schirm, weil wir es noch anders kennen - die junge Zielgruppe, die Festivals unter 180 Euro gar nicht mehr kennt. Glaube, da ist die Bereitschaft, mehr für so etwas - vor allem nach Corona - zu zahlen, vermehrt vorhanden als bei uns, die halt schon auf x Festivals waren und die Bands zur Genüge gesehen haben. Wie die das zahlen, ist mir zwar auch ein Rätsel, aber das ist ja nicht mein Bier.
 
  • Like
Reaktionen: el-basso und Gunga

Alternatronic

Parkrocker
Beiträge
4.503
Reaktionspunkte
1.454
Ort
Berlin / Thüringen
Man merkt ja auch das diese ganze Extras gut funktionieren. Im Gegensatz zu den Tickets ist das ja immer alles fix ausverkauft, egal welcher Preis da aufgerufen wird. Da wird sicher noch viel mehr kommen in den nächsten Jahren was man sich extra rauslassen kann.
 

Mad_Mahoney

Parkrocker
Beiträge
440
Reaktionspunkte
531
Alter
36
Hurricane und Southside haben es ja augenscheinlich geschafft den Wandel zu vollziehen, auch wenn wir, die wir da in den 2010er Jahren grandiose Lineups und Erlebnisse hatten, uns natürlich einigermaßen irritiert fragen, was aus unserem Southside geworden ist, aber uns wollen die da auch gar nicht mehr haben.

Sozusagen sind wir da noch gerne geduldet und gesehen, aber eine eigens parfumierte Einladung zur Party per Brief geht nicht mehr raus an uns.

Und da wird wohl das Problem mit unter stecken. Die Zielgruppe, welche da angestrebt wird, ist halt nicht die finanzstärkste Gruppe und uns "alte Säcke" nicht zu berücksichtigen, zeigt sich dann halt in den Verkaufszahlen.
Ich denke, am Ende wird sich nach dem diesjährigen Festival dringend was ändern müssen beim Rip, sonst stirbt dieser Stern, so kacke wie sich das auch anfühlen mag. Es war für uns dieses Jahr schon recht bitter zu entscheiden, nicht hinzufahren und das nicht, weil wir es zeitlich nicht können.
 

TheEmperor

Zu Gast bei Freunden
Moderator
Beiträge
13.757
Reaktionspunkte
5.000
Alter
37
Ort
Ostwig (Sauerland/NRW)
Man merkt ja auch das diese ganze Extras gut funktionieren. Im Gegensatz zu den Tickets ist das ja immer alles fix ausverkauft, egal welcher Preis da aufgerufen wird. Da wird sicher noch viel mehr kommen in den nächsten Jahren was man sich extra rauslassen kann.

am Ring wurds mit Extras und Wucher übertrieben und eig. ist überall noch was zu haben selbst Caravan Tickets... Rock n Roll war sonst auch immer ausverkauft gibts auch noch.

Vom "600 Euro platz reservieren" fang ich gar nicht erst an... keine 100 plätze von 1500-2000 verkauft und wie es ausschaut lassen sie daher einfach einen wichtigen platz vieler Stammbesucher leer. ich glaub die sind/waren sich gar nicht bewusst wieviele Stammkunden am Ring seit Jahren nur wegen "ihres" Campingplatzes kamen, scheiß auf den Preis und aufs Lineup. Das ist vmtl. auf keinem anderen deutschen Festival so krass wie dort. Ich würde behaupten da sind mit den Jahren und vor allem dieses jahr 100e Camps weggefallen die jetzt einfach kein Bock mehr haben. Auch wir in unserer 2-3er "Gruppe" sind abgepisst weil wir mittlerweile vom dritten Stammplatz vertrieben wurden der kommerzialisiert wurde und uns im 20. jahr nochmal komplett neu in eine andere Himmelsrichtung orientieren müssen.

Glaube das ist ein großer Faktor der unterschätzt wurde/wird.
 

Alternatronic

Parkrocker
Beiträge
4.503
Reaktionspunkte
1.454
Ort
Berlin / Thüringen
am Ring wurds mit Extras und Wucher übertrieben und eig. ist überall noch was zu haben selbst Caravan Tickets... Rock n Roll war sonst auch immer ausverkauft gibts auch noch.

Vom "600 Euro platz reservieren" fang ich gar nicht erst an... keine 100 plätze von 1500-2000 verkauft und wie es ausschaut lassen sie daher einfach einen wichtigen platz vieler Stammbesucher leer. ich glaub die sind/waren sich gar nicht bewusst wieviele Stammkunden am Ring seit Jahren nur wegen "ihres" Campingplatzes kamen, scheiß auf den Preis und aufs Lineup. Das ist vmtl. auf keinem anderen deutschen Festival so krass wie dort. Ich würde behaupten da sind mit den Jahren und vor allem dieses jahr 100e Camps weggefallen die jetzt einfach kein Bock mehr haben. Auch wir in unserer 2-3er "Gruppe" sind abgepisst weil wir mittlerweile vom dritten Stammplatz vertrieben wurden der kommerzialisiert wurde und uns im 20. jahr nochmal komplett neu in eine andere Himmelsrichtung orientieren müssen.

Glaube das ist ein großer Faktor der unterschätzt wurde/wird.
ja das ist natürlich komplett übertrieben. RaR hat das wieder in die falsche Richtung gelenkt. Auf anderen Festivals kann man ja so Glamping buchen mit fertigen kleinen Hütten usw. Das ist auch nicht billig aber immernoch bezahlbar und meist auch fix ausverkauft.