Schlagzeile des Tages! [2009-2017]

Dieses Thema im Forum "Forumskneipe" wurde erstellt von -FooFighter-, 30. Juli 2009.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. parkrocker92

    parkrocker92 Parkrocker

    Beiträge:
    11.425
    Zustimmungen:
    3.907
    Ort:
    Bari (IT)
    Und die wundern sich, dass der Respekt gegenüber der Polizei abnimmt. Kinder verprügeln und dann ihnen auch noch die Schuld zuschieben. Großartig.
    Einfach nur ekelhaft, wer sich da alles Polizist schimpfen darf.
     
  2. Invincible

    Invincible Parkrocker

    Beiträge:
    351
    Zustimmungen:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Landkreis Forchheim
    Ich kann die Aufregung nicht wirklich verstehen. Aus dem Kontext und den vorhergehenden Berichten war klar, das der "Mitschüler" abgeschoben wird. Das sich die Mitschüler sich für diesen Menschen einsetzen ist ja ok und auch bemerkenswert, auch ihre zumindest "nett aber nutzlose" Aktion. Jedoch muss doch jedem klar sein, das die Schüler am kürzeren Hebel sitzen. Die Polizei hat nur mal die "die Hosen" an und ihren Auftrag zu erfüllen.
    Wenn dann eine "friedliche" Sitzblockade aufgelöst wird, geht es natürlich etwas ruppiger zur Sache. Wenn man dann aber wie im Text beschrieben auf die Polizei losgeht und auch noch Dinge wirft, dann hat man jegliches Recht auf "überfreundlich und mit Samthandschuhen angefasst zu werden" verspielt. Dann darf die Staatsmacht sich auch gerne härter durchsetzen. Da stehe ich voll und ganz hinter den Kollegen in grün/blau.
    Ich kann nicht verstehen, wie mache Leute sich dann auch noch gegen die Polizisten wehren, um sich schlagen etc.. Auch die umherstehenden Mitschüler/Passanten/Reporter/Gaffer machen die Situation auch nicht besser. Sie schreien rum und versuchen sich einzumischen, das spitzt doch die Situation nur noch mehr zu, bis zur Eskalation. Wenn man der Polizei einfach Ihren Job machen lassen würde, ginge das anders aus.
    Was erlauben sich diese Personen eigentlich?
    Es kann sein, das ich (Jahrgang 1990), der einen Vater (Militär) und zwei Opas (Militär und Polizei) in der Familie hat anders und mit mehr Manieren erzogen worden bin, aber so etwas käme mir gar nicht in den Sinn. Ich habe gelernt, den Beamten nicht im Wege zu stehen und sich bei solchen Aktionen definitiv nicht einzumischen. Wird man verhaftet, versucht man zu vermitteln, geht das nicht, diskutiert man nicht weiter, dafür gibt es später Anwälte und Befragungen. Man dreht sich rum und lässt sich gesittet ohne viel Stress die Handschellen anlegen.

    Im Video sieht man das die Beamten einen sehr guten Job gemacht haben und kontrolliert die Situation geregelt haben. Es gibt einfach viel zu wenig Respekt heutzutage gegenüber den Rettungsdienst-, Feuerwehr-, Polizeikräften und Soldaten. Daran muss in Deutschland gearbeitet werden.

    Das ist meine und alleine meine Meinung zu diesem Vorfall.
     
    gfc, Seville und saginet gefällt das.
  3. McLeo

    McLeo Parkrocker

    Beiträge:
    11.900
    Zustimmungen:
    5.835
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Augsburg
    Im Jahr 1990 wurde man natürlich noch stramm erzogen und hatte Manieren, aber das gilt ausschließlich für diesen Jahrgang. Alle danach sind verlottert erzogen worden.

    Noch schlimmer ist die Situation allerdings, wenn man keine zwei männlichen Verwandten in der Blutlinie hat, die sich fürs Vaterland im Ernstfall auch die Eier wegschießen lassen.

    Respekt hat man übrigens nicht vor Uniformen, sondern vor den Menschen die drin stecken und die erarbeiten sich Respekt oder verspielen ihn.

    Mir tun die Polizisten übrigens sogar leid. Befehle auszuführen, die faktisch einem Todesurteil gleichen, ist sicherlich extrem belastend. Dafür können aber ein paar Schüler nichts. Sie sollten ihre Wut also lieber gegen Seehofer, Söder und Co. richten, die sind nämlich die großen Arschgeigen in diesem Spiel.
     
  4. DaMock81

    DaMock81 Parkrocker

    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    41
    Geschlecht:
    weiblich
  5. guitarslammer

    guitarslammer Parkrocker

    Beiträge:
    1.912
    Zustimmungen:
    238
    Ort:
    Nähe Straubing
    Mal vom Verhalten der Beteiligten abgesehen: es gibt doch die Regelung, dass abgelehnte Asylbewerber mit Ausbildungsplatz ein vorläufiges Bleiberecht haben? Warum dann die Abschiebung??
     
  6. parkrocker92

    parkrocker92 Parkrocker

    Beiträge:
    11.425
    Zustimmungen:
    3.907
    Ort:
    Bari (IT)
    Weil Bayern.
     
    Charles_Robotnik gefällt das.
  7. Charles_Robotnik

    Charles_Robotnik Thomas Anderster

    Beiträge:
    6.369
    Zustimmungen:
    1.344
    Ort:
    Main Spessart
    Ich wohne ja direkt an der Grenze zu BaWü bzw. Hessen und das ist echt unfassbar wie anders die Uhren in Bayern ticken. Man sitzt oft einfach nur ratlos da und muss sich an den Kopf fassen. Vor allem in Hinblick auf die Asylpolitik demonstriert Bayern momentan eindrucksvoll seine enorm weltoffene Haltung...nicht.
     
  8. guitarslammer

    guitarslammer Parkrocker

    Beiträge:
    1.912
    Zustimmungen:
    238
    Ort:
    Nähe Straubing
    xD

    Aber mal ohne Scheiß: wozu gibt's Gesetze. Aber ja solche Sachen lassen mich schon so manches mal überlegen, aus Bayern wegzuziehen...
     
  9. thedoomass

    thedoomass Parkrocker

    Beiträge:
    3.768
    Zustimmungen:
    974
    Ort:
    Ingolstadt
    Versteh die Aufregung nicht, was soll denn passieren wenn man das Szenario zu Ende denkt ? Dass die Polizei abrückt und sagt 'ok dann eben nicht' und damit ihre Aufgabe nicht erfüllt und sich somit obsolet macht ? Ja ne is klar.
    (find die Aktion deswegen nicht gut, aber alles andere als das was passiert ist, ist halt unrealistisch)
     
    matze616 gefällt das.
  10. Guadalajarena

    Guadalajarena Parkrocker

    Beiträge:
    3.854
    Zustimmungen:
    2.882
    Ort:
    The place where no one twice goes
    Auch wenns vielleicht in das Weltbild vieler passt, dass Bayern (und nur Bayern) einfach scheiße ist; Abschiebung einer Schülerin aus dem laufenden Unterricht, gestern, in Duisburg: Duisburg: 14-Jährige aus Unterricht geholt und abgeschoben - WELT

    Aber bitte. Carry on.
     
  11. guitarslammer

    guitarslammer Parkrocker

    Beiträge:
    1.912
    Zustimmungen:
    238
    Ort:
    Nähe Straubing
    Geil. In Deutschland geboren, komplettes Sozialleben hier. Und tschüss.
     
    parkrocker92 gefällt das.
  12. parkrocker92

    parkrocker92 Parkrocker

    Beiträge:
    11.425
    Zustimmungen:
    3.907
    Ort:
    Bari (IT)
    Ja klar gibts das auch anderswo, aber Bayern geht bei solchen Dingen oft mit "gutem Beispiel" vorraus.
    Versteh das aus dem Unterricht holen, aber generell nicht. Das ist auch für alle Mitschülerinnen und Mitschüler eine enorme Belastung.
    Das, wenn man schon jemanden abschiebt, man den- / diejenige nicht "einfach zu Hause abholen" kann erschließt sich mir nicht.
     
  13. Shakesnake

    Shakesnake Parkrocker

    Beiträge:
    957
    Zustimmungen:
    132
    Ort:
    München
    natürlich bitter für das Kind aber wenn man den Artikel ließt, stellt man fest das der Asylantrag der Eltern bereits vor 15! Jahren abgelehnt wurde.
    Wahnsinn das sich so was solange hinziehen kann.
     
  14. parkrocker92

    parkrocker92 Parkrocker

    Beiträge:
    11.425
    Zustimmungen:
    3.907
    Ort:
    Bari (IT)
    :censored:
    Man möchte ihm einfach nur ins Gesicht kotzen.
     
    Guggi gefällt das.
  15. AnnF

    AnnF Parkrocker

    Beiträge:
    4.860
    Zustimmungen:
    1.756
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Magdeburg
    Allein diese Aussage: "Gegenüber den Beamten äußerte er, dass er in einem Monat sowieso wieder hier sein und dann Deutsche töten werde." ...

    Sorry, aber wer solche Aussagen bringt, den brauch ich nicht zwingend hier in Deutschland.
     
  16. Hooch

    Hooch Ebenezer Hooch

    Beiträge:
    16.541
    Zustimmungen:
    8.592
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Safarizone
    In solchen Fällen besonders scheiße.
     
  17. Blaubart

    Blaubart Manchmal auch Rotbart

    Beiträge:
    1.112
    Zustimmungen:
    357
    Ort:
    Färdd
    Solche Aussagen in so einer eskalierenten Situation auf die Goldwaage zu legen? weis nicht so recht:-s
    Ansonsten geb ich dir schon recht das man solche deppen hier nicht zwingend braucht.:smt023
     
  18. guitarslammer

    guitarslammer Parkrocker

    Beiträge:
    1.912
    Zustimmungen:
    238
    Ort:
    Nähe Straubing
    Zwecks den Aussagen: wer weiß, ob das in ner Stresssituation passiert ist. Aber will da auch nichts beschönigen, klingt erstmal scheiße sowas. Ebenso im gleichen Atemzug hieß es auf B5 aktuell, dass es kein fester Ausbildungsvertrag war, was ich allerdings nicht ganz verstanden hab...was macht man dann in ner Berufsschule?

    Aber da ist insgesamt viel zu viel Spekulation dabei, das wichtige ist mir bei der ganzen Sache: Afghanistan ist eben KEIN sicheres Herkunftsland. Insofern sehe ich Abschiebungen in dieses Land, egal aus welchen Gründen, kritisch.
     
  19. Guadalajarena

    Guadalajarena Parkrocker

    Beiträge:
    3.854
    Zustimmungen:
    2.882
    Ort:
    The place where no one twice goes
    Weil das mit dem "sicheren Herkunftsland" irgendwie immer wieder kommt. Als solches sieht es auch die BuReg nicht an, zumindest nicht im Sinne des Asylgesetzes. Nun mag man das kleinlich finden und argumentieren, dass es keinen Unterschied macht, ob nach Einzelfall entschieden wird (was bei Afghanistan der Fall ist) oder pauschal (wie bei den tatsächlichen sicheren Herkunftsländern i.S.d. Asylgesetzes), aber ich finde dennoch, dass Bezeichnungen wichtig sind und. Immer wenn jemand sagt "siehste, Afghanistan ist kein sicheres Herkunftsland", denk ich mir: Stimmt! Sagt ja sogar das Innenministerium...

    Dass Androhen einer Straftat ist aber so oder so ein no-go, da kann die Stresssituation noch so krass sein. Wer sowas sagt disqualifiziert sich meiner Meinung nach vollkommen.
     
  20. the_Clarence

    the_Clarence nur_albert
    Veteran

    Beiträge:
    11.030
    Zustimmungen:
    4.702
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    drauss aufm Land
    Auch wenn man keinen Ausbildungsplatz hat kann man (bzw. muss man sogar) die Berufsschule besuchen.

    Jungarbeiterklasse – Wikipedia
     
    guitarslammer gefällt das.
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden